Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Silber bearbeiten (spanend)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex B. (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Hier gibt es ja auch einige die sich mit Metallen auskennen (z.B. 
Metallfunk ;-)).

Nun: Ich möchte gerne testen Schmuck aus Silber selbst herzustellen.
Da ich keinen Ofen besitze, der mir das Silber verflüssigen kann, damit 
ich es anschließend gießen kann stellt sich mir die Frage, ob es nicht 
auch anders geht: spanend.

Hat jemand Informationen dazu?

Mein Plan wäre bei einem Goldschmied einen "Rohbarren" 925-er Silber 
(evtl. müsste er mir das aus 999-er legieren) zu beschaffen und diesen 
dann mit Fräse, Drehbank, Bohrmaschine, Feile, etc. zu bearbeiten. 
Anschließend ggf. glühen (falls nötig) und polieren.

"Geht das"?

Schöne Grüße & ein schönes Wochenende!
Alex

: Verschoben durch Moderator
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar geht das. Silber ist ausreichend weich.

Bloss um eine Kette mit ineinanderverhakten Kettengliedern nur durch 
ausfräsen aus dem Vollen herzustellen, muß man schon geübt haben.

Auch sind diese Ketten nicht so stabil wie geschmiedete bzw. aus 
gezogenem Draht gelötete.

Was machst du mit der Späne ? Wegschmeissen ?

von Marius P. (marius_p)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reines Silber hat einen Schmelzpunkt bei so 962°C, das bekommst du mit 
einem einfachen Propangasbrenner (Abflämmbrenner) locker hin in einem 
Keramik Tiegel.

Ich würde zumindest alle gröberen Späne zusammenschmelzen (is ja auch 
nicht geschenkt).

Spanend sollte es sich gut verarbeiten lassen, ist hald etwas weich 
(Feilen muss man möglicherweise öfters reinigen).

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Bürgel schrieb:
> Ich möchte gerne testen Schmuck aus Silber selbst herzustellen.

Du kennst den aktuellen Silberpreis?

von Alex B. (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Anmerkungen.
Ich möchte keine Ketten herstellen. Diese sind zu filigran dazu. Was ich 
probieren möchte sind Anhänger für Ketten.
Außerdem möchte ich, da "reines" (= 99,9 %) Silber in der Tat zu weich 
ist, Schmucksilber (= 92,5 %, aka "Sterlingsilber") verwenden. Wie hart 
dieses jedoch ist, weiß ich nicht.
Silberpreis... naja, bei den paar Gramm die man dafür braucht spielt das 
noch keine so große Rolle. Bei Gold sähe das schon anders aus.
Siehe hier: 
http://www.proaurum.de/home/edelmetallshop/silber/barren.html

Ein größeres Problem sehe ich in der Beschaffung des 925-er Silbers, da 
ich noch keine Quelle dafür gefunden habe. Bzw. keine Quelle, die mir 
z.B. Rundmaterial d = 15 mm liefern konnte.
Wenn ich mit 50 g Silber und ein paar Gramm Kupfer zum Goldschmied gehe, 
damit er es mir von 999 zu 925 legiert, nimmt der wahrscheinlich ein 
Vielfaches des Preises des Silbers dafür...

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns bieten Volkshochschulen häufig Kurse zu Herstellung von 
Silberschmuck an.
Vielleicht wäre das eine Möglichkeit an verläßliche Informationen und 
evtl. alternative Bearbeitungstechniken zu kommen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Bürgel schrieb:
> Ein größeres Problem sehe ich in der Beschaffung des 925-er Silbers, da
> ich noch keine Quelle dafür gefunden habe.

Hier gibt es verschiedene Silberlegierungen:
http://www.scheideanstalt.de
http://www.burger-edelmetalle.de

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest auch ein paar alte Münzen kaufen und bearbeiten. Der 
Durchmesser passt dann zumindest.

z.B. werden Heiermänner für wenig über dem Silberpeis bei ebay 
gehandelt. Ist allerdings nur 625ger Silber.

Viele ältere Münzen (deutsches Reich) waren aus 925ger. Vielleicht kann 
man da auch einge schlecht erhaltene Exemplare als Rohling bekommen.

von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich: Silber ist sauzäh.

Schmieden und Ziehen geht gut, spanabhebend ( Drehen und Fräsen )
äußerst schwierig. Mit richtig scharfen Werkzeugen klappt aber
auch das.

Ich spreche da aus eigener Erfahrung, da mein Hobby Taschen-
uhren sind. In den Zeiten des Goldwahns gibt es sehr viele
tolle Uhrwerke günstig zu erwerben, da liegt es nahe Gehäuse dazu
zu schnitzen.

Messing Ist einfach zu bearbeiten, Silber eine ganze Nummer verschärft.

Bild: Selbstgemachtes Gehäuse, Messing vergoldet .

von Axel G. (axelg) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst auf jeden Fall einen Flamme brauchen um das Silber 
zwischendurch weichglühen zu können (kirschrot). Durch Schmieden oder 
ziehen wird es enorm hart. Kann man sich beim Schmieden von Verschlüssen 
übrigens hübsch zunutze machen.
Feile und Säge sind für Silber auch feine Werkzeuge, und nein die 
üblichen Goldschmiedelegierung verstopfen keine Feile. Schmirgel- bzw 
Sandpapier brauchst du auch. Und Feilen mit verschiedenem Hieb.
Aber aus einem Barren einen flachen Anhänger zu feilen ist dann doch 
eher einen unpassende Methode. Da würdest du dir erstmal ein Blech 
walzen und da dann etwas daraus aussägen.
Aber geh doch mal zu Goldschmieden (nicht Juwelieren) in deiner 
Umgebung. Die bieten sehr häufig Kurse an.
Da bist du was die Schüler betrifft dann allerdings zumeist Hahn im 
Korb. Falls das also nicht stört...

Axel

von Michael S. (technicans)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem wird nicht das Spanen sein, sondern das Festspannen.
Wenn ein Material nur eine geringe Festigkeit hat, kann es
passieren das es sich beim Festspannen verformt oder sogar
bei der Bearbeitung wieder löst. Da wird man dann nur sehr
kleine Mengen abspanen können.

von Alex B. (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein erstes Foto.
Mein Fazit: Silber (925-er) kann spanend bearbeitet werden. Es liegt vom 
Gefühl her irgendwo zwischen Aluminium und Stahl ("St 37-2"). Dennoch 
steckt bei Stückzahl 1 ganz schön viel Arbeit in so einem 
"Schmuckstück".

Viele Grüße,
Alex

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht ja ganz gut aus. Wie hoch ist eigentlich das Gewichtsverhältnis 
zwischen Schmuckstück und "Abfall"?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Bürgel schrieb:
> Hier mal ein erstes Foto.

Funktionieren die LEDs?

von Alex B. (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kara Benemsi schrieb:
> Wie hoch ist eigentlich das Gewichtsverhältnis
> zwischen Schmuckstück und "Abfall"?

In diesem Fall waren es ca. 45 % "Verlust". Jemand, der regelmäßig so 
etwas macht, würde sicherlich die Späne sammeln und neu einschmelzen.

von Ertje Riedling (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Drehteile Ø18x20mm aus Silber 925 gefertigt. Die Rohteile dazu 
habe ich vom Goldschmied gießen lassen, weil zum Gießen doch etwas 
Erfahrung nötig ist. Meine Vorgehensweise:
1. Rundmaterial Hostaform® (wahrscheinlich geht auch irgendein anderes 
Material)ca. Ø30x50 in Achsrichtung mittig durchsägen. Die 
Schnittflächen glattschleifen, je glatter desto besser. Darauf achten, 
dass die Hälften geich dick bleiben. Hälften zusammendrücken, in Drei-, 
besser Vierbackenfutter in Drehmaschine einspannen. Außen überdrehen, 
dass wieder ein Zylinder entsteht. Innen die Negativform des gewünschten 
Teils fertigen. Zuletzt abstechen.
2. Die Hälften passgenau mit Gummiringen zusammenfügen. Mit gewöhnlichem 
Kerzenwachs füllen. Nach dem Abkühlen die Form trennen, das Modell 
entnehmen. Ggf. Gussgrat entfernen. Soll innen später nicht bearbeitet 
werden, muss die Schwindung an der Oberfläche berücksichtigt werden 
(beim Abkühlen bildet sich eine Senke im Wachs).
3. Modell zum Goldschmied Ihres Vertrauens bringen. Was Sie als Wachs 
abgeben, erhalten Sie genauso in Silber zurück 
(=Wachsausschmelzverfahren). Für einen Abguss mit 33g Gewicht habe ich 
alles in allem €40 bezahlt.
4. Drehen: Silber 925 ist relativ weich, daher möglichst eine Spannzange 
benutzen. Drehen geht gut mit Wendeschneidplatten K20, unbeschichtet. 
Niedrige Drehzahl (400-600) verwenden. Mindestens 0,2mm zustellen, 
möglichst hohen Vorschub wählen, sonst reißt das Silber aus. Neue 
HSS-Werkzeuge mit scharfer Schneide haken ein, daher diese vorher mit 
Abziehstein abstumpfen. Wenn gewünscht Polieren mit Schleifpapier, 
zuletzt mit Körnung 1200. Richtiger Spiegelglanz entsteht mit „Dialux 
schwarz“ Polierpaste, erhältlich z.B. bei zujeddeloh.de. Auch beim 
Polieren niedrige Drehzahl wählen.

von Ajosha (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man Silber treiben ?? Kalt klopfen ??  999,9 silber ?
 Ich hab es mit einer unreinen Münze versucht die mir zerbröselt ist :(

von Stefan M. (schwanzlurch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde dir das hier empfehlen: 
https://www.amazon.de/Handbuch-Schmuck-Die-Techniken-Schmuckgestaltung/dp/3258600252

Um Anhänger zu machen reicht eine Goldschmiedsäge und ein paar Stücke 
Holt zum einspannen. Ein paar Nadelfeilen (am besten gleich Pferd oder 
Dick dann kaufst du nur einmal). Gravieren geht für jemand der ungeübt 
ist von Hand gar nicht, zumindest wenn es nach etwas aussehen soll: 
Gugst du da: 
http://www.feuerwaffen.ch/index_htm_files/Anleitung_02_Gravieren.pdf

Wenn du nicht giesen möchtest kannst du mal nach PMC (precious metall 
clay) suchen. Evtl. brennt dir das jemand der einen Ofen hat.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ajosha schrieb:
> Kann man Silber treiben ?? Kalt klopfen ??

Sehr gut sogar.
Die Münze hättest sicher nur zuvor Ausglühen müssen. So wie es halt 
beim Treiben von Metall, zwischen drin immer wieder notwendig ist.

von Nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl kannst du mit solchem Halbzeug etwas anfangen:
https://www.scheideanstalt.de/was-wir-verkaufen/silberanoden-kaufen/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.