www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC - Schreibschutz?


Autor: Gurney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Für das TV-Light aus der Elektor habe ich einen PIC16F628 mit einem 
Galep-Programmer gebrannt und in die Schaltung eingelötet. Die Schaltung 
funktioniert auch teilweise, jedoch scheint der Watchdog regelmäßig 
zuzuschlagen, da die vom PIC gesteuerten LED-Leisten immer wieder an- 
und ausgehen. Da ich aber vergessen hatte, die Config-Bits zu setzen, 
musste ich nochmal mit dem ICD2 ran, und ihn in der Schaltung neu 
beschreiben.
Ich kann jetzt mit der MPLAB-IDE auf den Chip zugreifen und ihn 
auslesen. Dabei bekomme ich allerdings aus dem Programmspeicher nur 
Nullen zurück, was auch nach einem Beschreiben so bleibt - womöglich 
habe ich einen Schreibschutz im Chip.
Im Dialog zum Setzen der Configuration-Bits habe ich den Schreibschutz 
aber deaktiviert, und das Setzen der Bits scheint auch zu funktionieren 
- wenn ich die Taktquelle verändere, hat das definitiv Auswirkungen.
Warum aber kann ich den Programmcode nicht verändern oder zumindest 
auslesen? Habe ich einen Schreibschutz drin, wenn ja, wie kann ich ihn 
deaktivieren?

Danke im Voraus
Stefan

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte das LVP Bit sein. Siehe hier:

http://www.holger-klabunde.de/pichelp.htm#LVPBit

Autor: Gurney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp,
habs jetzt mal ausprobiert und RB4 mit einem Pull-Down-Widerstand auf 
Masse gezogen. Leider wars das nicht. Woran könnte es denn wohl noch 
liegen?
Gruß
Stefan

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Codeprotection gesetzt ist wirkt das evtl. auch als 
Schreibschutz.
Löschen ist aber immer möglich. Vor dem programmieren solltest du also
auf jeden Fall den Chip auch löschen.

Probier mal:
1. Chip nur löschen, nicht programmieren. Löscht Progmem,EEprom und 
Configword
2. Power ausschalten
3. Power wieder einschalten
4. Versuchen zu programmieren

Dabei beachten das die LVP Programmierung mit gelöschtem
Configurationword aktiv werden könnte. Also PB4 auf Low ziehen
wenn du HV programmierst, oder auf High wenn du LVP programmierst.

Wie ist denn dein Reset Pin beschaltet ? Was hängt da dran ?
Falls da ein größerer Kondensator dranhängt könnte der das
Problem sein.

Sonst fällt mir auch nichts mehr ein.

Autor: gurney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löschen hab ich auch schon mal probiert, der blank check ist dann aber 
fehlgeschlagen. Werd morgen dann aber mal ausprobieren, den chip vor dem 
neu beschreiben mal zu resetten, wie du vorgeschlagen hast.
am reset hängt sonst soweit nichts dran, meine ich. aber hab den 
schaltplan grad nicht da, seh ich erst morgen wieder.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Hatte gerade das selbe problem...

Bei mir war es ein Knick im FLachbandkabel vom Programmer zum PIC....



    PK2Error0027:  Failed verify (Address = 0x0 - Expected Value 0x3020 
- Value Read 0x0)
    PICkit 2 Ready



This kind of error is commonly caused by:
mis-wired PICKit2 connections
PICKit2 wires too long. wires should be less than 10cm.
PICkit2 connections not good. is the programming connector fully seated?
USB power not adequate, voltage drops during programming. Try running 
the PICKit2 from the Powered USB Hub.

There may be other causes. Search and look through the threads in the 
"Programmers (MPLAB PM3, PICSTART Plus, PICkit 2, PICkit 3)" forum for 
more info.



 Re:Failed to verify programming address / EEPROM address 0x0000 
pic16f877a Friday, July 29, 2011 10:51 AM (permalink)
0
USB power problem fixed this issue. sorry that im delayed. thanks for ur 
response

http://www.microchip.com/forums/m588209.aspx

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.