www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gibt es Prellfreie Taster bzw Schalt-Ic´s mit Tasterauswertung


Autor: Vitali A. (cxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung interessierter Anfänger!!


Hallo,
ich möchte gerne eine Schaltung realisieren, wobei durch einen 
Tastimpuls Verbraucher Ein- bzw Ausgeschaltet werden (wohl mit einem 
D-Flipflop). Jetzt habe ich schon die Suche und Google bemüht nach 
Tastern, die fehlerfrei arbeiten (in Hinsicht auf Digitale Technik) also 
nicht prellen und zwar vom Werk aus. Ich möchte nicht zusätzliche 
Bauteile in die Schaltung integrieren um den Taster zu entprellen, 
sondern denke mir es gibt bereits die Hardwarelösung IM Taster 
integriert, oder dass zumindest Lösungen bereits mit dem Taster 
mitgeliefert werden.

Wenn ich jetzt weiter im Thema gehe, frage ich mich ob es nicht sogar 
bereits Flipflop-ICs mit integrierter Tasterauswertung gibt (oder 
Entprellung). Kennt jemand sowas?

Evtl. habe ich einen Denkfehler, da ich Nachtschicht hatte und mein 
Verstand auf halber Kraft arbeitet. Kann ja sein, dass eine Integration 
in den Taster bzw IC nicht möglich ist (warum auch immer).

Ach ja und zur Vollständigkeit meiner Fragen bezüglich dieses Vorhabens 
gleich eine Frage zu D-Flipflops: Kann mir mal jemand bitte eine 
Bezeichnung für D-Flipflops (am besten bereits mit dem Invertierten 
Ausgang auf D-Eingang) geben die ich in die Suche der Elektronikhäuser 
eingeben kann? Sagen wir mal nicht weniger als 4 Stück auf einem IC in 
SMD UND DIL.

Wie immer bin ich den Helfenden mein Leben lang zu tiefstem Dank 
verpflichtet.

Gruß
Vitali

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft dir das hier 
http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/an_pk/287 schon ein bisschen 
weiter. Ansonsten gibts Digitaster mit eingebauter Entprellung auch 
fertig zu kaufen. Wenn ich mich recht erinnere hab ich Die sogar bei 
Reichelt bekommen.

bye

Frank

Autor: Vitali A. (cxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Frank und danke für die ANtwort.

Also ich habe nach den empfohlenen Schaltentprellern gesucht und in 
keinem bekannterem E-Versandhaus so etwas gefunden.... Hört sich aber 
schon gut an. Besser wäre trotzdem der entprellte Taster.

Kennt jemand Lösungen am besten bei Reichelt oder Conrad?

Bitte auch dazu etwas wenn möglich:
------
... zur Vollständigkeit meiner Fragen bezüglich dieses Vorhabens
gleich eine Frage zu D-Flipflops: Kann mir mal jemand bitte eine
Bezeichnung für D-Flipflops (am besten bereits mit dem Invertierten
Ausgang auf D-Eingang) geben die ich in die Suche der Elektronikhäuser
eingeben kann? Sagen wir mal nicht weniger als 4 Stück auf einem IC in
SMD UND DIL.
------

Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibt es prellfreie Taster, die werden dort unter 
"Digitaster" geführt wenn ich mich richtig erinnere.

Habe mit drei von den Teilen schon Schieberegister per "manuellem SPI" 
angesteuert, ging recht gut.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die CMOS-Fraktion hatte da auch mal was such...
Nummer 4490 ist das. Keine Ahnung, obs den überhaupt noch gibt... meine 
Datenbücher sind älter als ich... ;-)

Autor: Vitali A. (cxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke auch euch beiden!

@Christian: Ok ich habe den DIT 1 RT gefunden (bereits mit roter LED, 
genau was ich brauche, ob ich die wohl getrennt ansteuern kann?) Was 
mich stört, ist die extreme Größe des Tasters 12,3mm x 17mm und in SMD 
gibt es prellfreie Taster auch nicht, oder?

@Sven: Ich habe den IC bei Farnell gefunden:
cmos 4490
als Logikfunktion steht da: Hex Contact Bounce Eliminator
Ich denke es ist das richtige.
Aber der Preis!!!!!! WOW gesalzen!!!! Fast 7 Euro ist das normal bei 
ICs??? Der hat aber auch gleich  6 x Kontakt-Entpreller, was den Preis 
gegenüber den Tastern wieder relativiert, richtig? Oder braucht man 
neben dem IC und 6 Stk ganz normalen Miniaturtastern noch etwas um 
Prellfrei zu tasten? Ach ja die Stromversorgung im KFZ muss wohl 
Stabilisiert werden, stimmts? Dann muss ich wiederum NUR für den Betrieb 
des ICs die 12V Spannung mit diversen Schaltungen und Bauteilen 
"aufbereiten" (wird nur für den IC wiederum zu teuer und zu aufwendig).
Mir fehlt da das ganze Wissen, ist es unegfär so wie ich es formuliert 
habe?

Danke nochmals allen und einen schönen Start in den Tag.
Gruß
V.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Tiny, geladen mit Enprell-Software? Dazu dann 
gleich noch das D-FlipFlop in Software, und fertig.  Bei mehr als einer 
Taste dann ein Mega8(8).
Einfacher und kleiner gehts nimmer.

Oliver

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis von dem CMOS-Ding hängt weniger damit zusammen, dass es so 
super toll ist... wie ich schon vermutet hab, ist es steinalt, d.h., der 
Preis rührt wohl eher aus der schwierigen Beschaffbarkeit...

Schau dir mal diese Minis von MAXIM an. Haben vier Beinchen als SMD und 
entprellen auch :-)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du Auswahl bei der Art der Taster hast: nimm einen mit 
Umschaltkontakt und steuere damit ein RS-FlipFlop. Ist dann für je 2 
Taster ein zusätzlicher 74xx00 o.ä.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein R, ein C und ein RS-Flipflop. Mechanische Tasten altern auch. 
Wenn die Tasten "prellfrei" verkauft werden, wie sieht die 
Langzeitstabilität aus?

MW

Autor: Timberwolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne doofe Frage, seit wann sind diese Digitaster bei Reichelt prellfrei ?
Die Dinger prellen wie jeder andere mechanische Schalter auch.

Autor: Vitali A. (cxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@ Sven Pauli: Was für minis von Maxim meinst Du? Schaue ich mir gerne 
an.

@ Michael U.: An diese Lösung habe ich auch schon gedacht, die normalen 
Mikrotaster die überall eingebaut werden, haben doch einen 
Umschaltkontakt  (???). Mal eine andere Frage: An welcher Spannung 
funktioniert das ganze den (ich arbeite hier mit 12V vom KFZ, da muss 
ich mich wohl noch mit Spannungsversorgung beschäftigen, gibt es da 
fertige, geregelte Spannungswandler für die "nachträgliche" Elektronik 
im KFZ (falls überhaupt sowas nötig ist)? Ich nehme an, die Elektronik 
benötigt 5V geregelte Spannung)
Noch eine Frage, was ist ein 74xx00? Ich nehme an ein RS Flip-Flop 
(Sorry bin absoluter Anfänger)

@ Timberwolf:
Zitat:
"Ne doofe Frage, seit wann sind diese Digitaster bei Reichelt prellfrei 
?
Die Dinger prellen wie jeder andere mechanische Schalter auch."

Keine Ahnung, jetzt bin ich endgültig verwirrt.


Offtopic:
Ich habe die Leute im Forum schon mehrmals gefragt, wie ich alle meine 
zuvor gesendeten Beiträge ansehen kann. Ich muss ja ständig das halbe 
Forum nach meinen Einträgen suchen. Wo finde ich die Funktion? Es 
scheint mir, es ist ein Geheimnis von euch oder wieso sagt es keiner?


Ich danke für die tolle Hilfe hier im Forum, mir wurde schon sehr viel 
geholfen.
Besten Gruß
V.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vitali A. wrote:

> Umschaltkontakt  (???). Mal eine andere Frage: An welcher Spannung
> funktioniert das ganze den (ich arbeite hier mit 12V vom KFZ, da muss
> ich mich wohl noch mit Spannungsversorgung beschäftigen,

Ja. Musst du wohl.
Wobei die 12V nnoch das kleinere Problem sind.
Im 12V Bordnetz eines Autos hast du so ziemlich jede Sauerei
auf der Versorgungsspannung die du dir vorstellen kannst.

> gibt es da
> fertige, geregelte Spannungswandler

Das kommt jetzt drauf an, wieviel Strom du benötigst.
Wenns nicht allzuviel ist, dann reicht ein 7805 locker aus.
Wenn du den überlastest (zuviel Strom), dann wird der bei 12V
Eingangsspannung heiß.

> Noch eine Frage, was ist ein 74xx00? Ich nehme an ein RS Flip-Flop

Nein. Das sind 4 NAND Gatter in einem IC. Aber man kann natürlich
je 2 Gatter zu einem Flip-Flop verschalten.

> Zitat:
> "Ne doofe Frage, seit wann sind diese Digitaster bei Reichelt prellfrei
> ?
> Die Dinger prellen wie jeder andere mechanische Schalter auch."

Davon würde ich auch erst mal ausgehen. Und wenn sie heute
nicht prellen, dann prellen sie in einem halben Jahr

> Ich habe die Leute im Forum schon mehrmals gefragt, wie ich alle meine
> zuvor gesendeten Beiträge ansehen kann. Ich muss ja ständig das halbe
> Forum nach meinen Einträgen suchen. Wo finde ich die Funktion? Es
> scheint mir, es ist ein Geheimnis von euch oder wieso sagt es keiner?

Verschwörung?

Im Ernst: So eine Funktion gibt es meines Wissens nicht.

Autor: Paulo M. (paulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du deinen Text eingibst und über dem Button "Absenden" gibt es eine 
Option "EMail-Benachrichtigung aktivieren", ein Häckchen setzen und du 
bekommst Post mit dem entsprechenden Link sobald jemand eine Antwort 
schreibt.

Gruß

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vitali A. wrote:

> ... ich arbeite hier mit 12V vom KFZ ...

Also im störverseuchten KFZ sehe ich nur eine zuverlässige Möglichkeit:

Softwareentprellung mit 4-fach Abtastung in nem Microcontroller, z.B. 
ATtiny13.


Ein standard 20MHz CMOS-IC als D-FF (74HC74) ist zu empfindlich.
Oder Du mußt den D-FF mit Relais aufbauen, damit er die Störimpulse 
ignoriert.


Peter

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Piezo-Tasten

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taster mit Magnet + Hallschaltkreis gab es schon vor >20 Jahren.

Im speziellen Fall 12V Kfz-Spannung ist jedoch mit einigen 
Überraschungen in Form von Spannungsspitzen zu rechnen.  Schutzdioden 
und Abblockkondensatoren dürfen sehr nützlich sein.

Autor: Karsten Bock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Firmware-on-Demand.com  gibt´s reichlich Auswahl zum selber brennen:

http://www.shop-021.de/Firmware-s23h22-Entpreller-...?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.