www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD Wandler + Rauschspannung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi die Eingangspannung  meines AD wandlers beträgt 300mv auch wenn kein 
Signal anliegt.ich meine auch wenn ich mein Spannungsgenerator bei 0 
Volt einstelle liegen 300mv am eingang des A/D.die gemessene Spannung 
nach der Wandlung ist um 300mV kleiner.will ich 5V digitalisieren dann 
habe ich am Ende als Ergebnis 4.7V. will ich zum beispiel 4V 
digitalisieren dann habe ich 3,7V am Ende.will ich 3,7V digitalisieren 
dann habe ich 3,4V als Ergebnis usw.das heisst es gibt immer sprünge von 
300mV
Frage wie kann ich diese Rauschspannung verkleinen 
?Filterung?zusätzliche Kondensator am Eingang des A/D?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht unbedingt durch das Rauschen, sondern eine 
Offset-Spannung. Liegen diese 300mV auch an, wenn du den Pin auf GND 
machst?

Kondensator (z.B. Kerko 100nF) solltest du auf jeden Fall ranmachen, 
optimaler weise noch ne kleine Spule (z.B. 10µH) in Reihe.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau.diese 300mV liegen auch an, wenn ich den Pin auf GND mache.
Übrigen mein AD eingang ist an einem nicht invertierender Verstärker(mit 
OP )geschaltet.
ich weisst nicht wie ich dieser Offsetspannung kompensieren soll da 
meine Platine schon bestückt ist.so viel platz auf der Platine habe ich 
nicht da wo ich zusätzliche Bauelemte hinzufügen kann/darf/soll

Bis bald Timmo

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Timmo gehört notiert.ich probiere das später und sage dir 
Bescheid.danke sehr für den Beitrag

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja genau.diese 300mV liegen auch an, wenn ich den Pin auf GND mache.
Mmh, dann müssten es ja "-"300mV sein, da ja dein Messwert kleiner wird. 
Eigentlich dürfte der ADC das gar nicht anzeigen. Oder wie misst du 
genau?

>Übrigen mein AD eingang ist an einem nicht invertierender Verstärker(mit
>OP )geschaltet.
Dann wirds daran liegen denke ich. Ein OPV hat immer eine Offsetspannung 
(meist so 2mV * Verstärkung).
Wenn alles schon angeschlossen ist, ist es natürlich nicht so einfach zu 
kompensieren. Einfachste Möglichkeit wäre es einfach per Software zu 
machen (also Spannung bei Vin = GND messen, so wie du es ja schon 
gemacht hast)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.