www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Toshiba Starter Kit - Bitte um Hilfe


Autor: Marek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe auf der Embedded World ein Toshiba Starter Kit gewonnen. Es ist 
das BMSKTOPASA910 mit einem Arm-Prozessor TMPA910CRAXBG. Leider habe ich 
keinerlei Erfahrung mit Embedded Boards. Ich hatte gehofft, dort ein 
Linux draufzuspielen und es als MP3-Spieler fürs Auto zu mißbrauchen.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Board bzw Chip? Muß ich das Segger 
Embedded OS benutzen oder kann ich auch n Linux drauf machen? Und wenn 
ja wie?

Bin für jegliche Unterstützung dankbar!

Gruß
Marek

Autor: Marek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also J-Tag, Serielle, Lan Kommunikation, das alles funktioniert. Ich 
habe irgendetwas gelesen, daß ich OpenFirmware installieren soll. Hab 
aber keine Ahnung wie das gehen soll, und ob mich das meinem Linux näher 
bringt?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marek,

sieht so aus, als wenn Du entweder das Segger-OS verwenden kannst und 
die gewünsche Applikation selbst programmieren musst oder direkt alles 
selbst programmieren kannst.

Mit dem Board kannst Du jedem Embedded-Entwickler eine grosse Freude 
machen - für Dich ist es wahrscheinlich nichts......

Gruss Otto

Autor: Marek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Otto!

Erstmal vielen Dank für die Antwort! Ich habe mich bisher nicht wirklich 
mit Embedded Systemen auseinandergesetzt, aber ich möchte es gerne. Das 
einzige was ich bisher mal gemacht habe war eine Gui mittels Framebuffer 
auf einem TI Embedded Board, da war allerdings direkt ein MontaVista 
Linux dabei. Aber von Crosscompiling und Toolchain Erzeugung habe ich 
schonmal was mitbekommen.

Jedenfalls ist es doch irgendwie möglich eine OpenFirmware 
draufzuspielen und dann ein Linux zu booten, nur wie? Dass es geht steht 
hier:

http://www.glyn.de/content.asp?wdid=1598&sid=00000...

Was wären da die ersten Schritte? Die Anwendung würde ich selber 
programmieren, aber ich will, dass da ein minimales Linux drauf läuft. 
Und welches Linux könnte ich dafür nehmen. Am liebsten wäre mir das 
Debian-Arm.

Bin weiterhin für jeden Tip dankbar!

Autor: Marek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Falls ihr so ein Board möchtet könnt ihr die Schulung mitmachen und 
bekommt eins. Ist billiger und informativer als es zu bestellen. Hier 
ein Auszug aus einer Mail eines netten Herren von Toshiba:

Wir planen übrigens insgesamt fünf eintägige Seminare vor der 
Sommerpause, basierend auf dem Starter kit und zwar zusammen mit der Fa. 
SEGGER sowie unseren Distributionspartnern:

17.6.2008       Disti: Semitron Ort:Hannover
24.6.2008       Disti: Glyn             Ort:Idstein
26.6.2008       Disti: Semitron Ort:Neu-Ulm
02.7.2008       Disti: Abacus   Ort:Nähe von London
10.7.2008       Disti: Semitron Ort:Zürich

Ganz sicher werden die Seminar am 17.6 und 24.6. stattfinden. Hier haben 
wir schon eine Reihe von Anmeldungen und planen eine 
Teilnehmerbegrenzung auf max. 20 Personen. Von den anderen Terminen habe 
ich noch keine Informationen, gehe aber durch das starke Interesse davon 
aus, dass auch diese stattfinden werden.

Weiterhin planen wir nach den Sommerferien (ab September) einige Linux - 
Seminare. Diese werden dann aber mindestens zwei Tage dauern.

Falls Sie interesse haben, können Sie sich natürlich direkt bei den 
Distributoren anmelden. Ich kann gerne bei einer Kontaktaufnahme 
behilflich sein.
Ich glaube, das GLYN Seminar kostet 250 Euro, und die Semitron Seminare 
120 Euro.
Jeder Teilnehmer bekommt aber - neben einem tollen Training - natürlich 
ein Starter kit und etwas leckeres zu Essen (hoffe ich:-) Grobe Agenda:
Morgens:
        ARM9 und TMPA910xxx Architektur [Toshiba]
        TMPA910xxx key features (z.B. LCD accellerator etc.) [Toshiba]
Nachmittags
        Installation der Tools (Jlink, IAR IDE, Segger S/W etc.) 
[Toshiba/Segger]
        Hands-On training (einige S/W Beispiele wie Grafik, 
Webserver...) [Segger]

Autor: Marek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei ich mir jetzt auch nicht sicher bin, ob es wirklich das 
Starter-Kit, das ich bekommen habe.

Autor: Til Stork (Segger) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marek,

Doch das ist genau dein Starterkit. Fragen zu diesem Starterkit werde 
ich gerne hier (oder im Segger Forum www.segger.com/forum) beantworten, 
denn ich habe die Segger Software für dieses Board angepasst und ich 
werde an diesen Terminen auch die Segger Schulungen geben.

Fragen zu Linux kann ich nur bedingt beantworten, es ist aber möglich 
ein Linux auf diesem Board laufen zu lassen, falls du dich dafür 
interessierst wende dich bitte an die Firma BPlan (www.bplan-gmbh.de).

Gruß,
Til

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.