www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. 400 fach Schieberegister


Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für eine Timing Anwendung benötige ich ein längeres Schieberegister.
Es soll ein digitales Signal mit einer Auflösung von ~0,5ms gesampelt 
werden und ~200ms später ausgegeben werden.

der ursprüngliche Gedanke war es, das ganze mit einem Mikrocontroller zu 
lösen und die Werte in einem Speicher ringförmig zu speichern und 
auszulesen.

Wahrscheinlich wäre es aber einfacher ein seriel in seriel out 
Schieberegister mit 400 Zellen und durch einen Mikrocontroller 
gesteuerter Clock zu verwenden - der Mikrocontroller um das Timing von 
"in" und "out" beeinflussen zu können.

Was haltet Ihr von diesem Lösungsansatz ein? Habe von fpga´s u.ä. z.Z. 
sehr geringe Kenntnisse.
Wie hoch schätzt Ihr den Zeitaufwand für einen Laien ein?

Viele Grüße
Horst

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Auflösung auch höher sein kann: Mit einem billigen DRAM 
funktioniert sowas wunderbar:
http://www.uni-bonn.de/~uzs159/ddl.html
http://www.armory.com/~rstevew/Public/SoundSynth/R...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Horst (Gast)

>für eine Timing Anwendung benötige ich ein längeres Schieberegister.
>Es soll ein digitales Signal mit einer Auflösung von ~0,5ms gesampelt
>werden und ~200ms später ausgegeben werden.

Das schaffen kleine Mikrocontroller aka AVR. Keine Notwenidigkeit für 
ein FPGA.

>Wahrscheinlich wäre es aber einfacher ein seriel in seriel out
>Schieberegister mit 400 Zellen und durch einen Mikrocontroller
>gesteuerter Clock zu verwenden - der Mikrocontroller um das Timing von
>"in" und "out" beeinflussen zu können.

Kann man machen.

>Was haltet Ihr von diesem Lösungsansatz ein?

Kann man machen, wnn man fit ist und mal fix was probieren will.

> Habe von fpga´s u.ä. z.Z.
>sehr geringe Kenntnisse.
>Wie hoch schätzt Ihr den Zeitaufwand für einen Laien ein?

Hoch bis sehr hoch. Zwischen zwei Wochen und zwei Monaten.

MFG
Falk

Viele Grüße
Horst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.