www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nimh Akku MEHR entnahmbar als geladen


Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Habe ein Ladegerät von 'C', welches die Geladene und entnehmbare 
Ladungsmenge eines eingelegten Akkus nach entsprechenden 
Ablaufprogrammen ausgibt.

Ich habe immer vernünftige Werte bekommen,doch nun habe ich die Akkus 
vom Nachbarn (Mobiltelefon KEIN HANDY) zum auffrischen bekommen und nach 
mehreren durchläufen festgestellt, dass die entnehmbare Ladungsmenge der 
geladenen um das Doppelte übertrift.

Beispiel: Charche 542mAh   / Discharche  948mAh

Gibt es dafür einen Erklärung?

Ich habe das Auffrischprogramm bei beiden Akkus 3mal durchlaufen lassen.

Rene

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder hat der Hersteller des Ladegeräts das Perpetuum Mobile 
erfunden, oder das Teil lügt. Such es dir aus.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

kannst Du den Sachverhalt mit dem Perpetuum Mobile etwas näher 
erläutern?

Viele Grüße

Martin

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

nein - ich möchte keinen Link von Dir genannt bekommen. Ich möchte 
wissen wie Du von den Ah-Angaben auf die jeweilige Energie kommst.

Viele Grüße

Martin

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antworten sind nicht ganz das, was ich haben wollte aber schon mal 
ein Anfang.

Rene

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amperestunden mal Spannung = Energie.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene wrote:
> Beispiel: Charche 542mAh   / Discharche  948mAh

Dann lügt das Gerät.

Bei üblichen Akkus ist der Ampere Wirkungsgrad max 67%

D.h.:

Charge 1500mAh / Discharge 1000mAh

wäre eine glaubhafte Angabe.

Beim Schnelladen ist der Wirkungsgrad allerdings noch geringer (Akku 
wird ja heiß).

Und der Energiewirkungsgrad ist noch geringer, da ja die Ladespannung 
viel höher als die Entladespannung ist.


Peter

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas: Du hast die Zeit vergessen um die Energie zu erhalten ;-)

@Rene: Hast Du evtl einfach charge und discharge verwechselt?

Ansonsten könnt ich mir das nur erklären wenn der Akku vorher geladen 
war...

Wenn der Akku wirklich entladen war, vollgeladen wurde und daraufhin 
entladen worden ist, hast Du in der Tat den Akku, den die ganze welt 
sucht.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um noch mal den Sachverhalt zu erklären.

Ich habe das Ladegerät schon sehr lange und entsprechend auch Erfahrung 
mit dem Umgang. Es ist mir noch bei keinem Akku untergekommen, der solch 
ein Verhalten zeigt.

Kann es sein, das der Lazy-Effekt eine Rolle spielt??

Es ist bekannt, das Mobiltelefone eine Hohe Entlade (Abschaltspannung 
haben). Kann es sein, das hier nichts anderes Passiert, als das die 
Werte die Beseitigung des L.Effekts sind. Ich werde Die Akkus noch 
einige male entladen und Laden. Mal sehen, ob sich was zum Positiven 
ändert.

Rene

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

wenn Du annimmst, dass die Spannungen beim Laden und beim Entladen 
vergleichbar sind, dann stimmt Deine Antwort. Aber nur dann. Allgemein 
muß es nicht so sein.

Viele Grüße

Martin

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas: Das mit dem Lesen werd ich bei Gelegenheit nochmal üben...dass 
in AmpereSTUNDEN die Zeit inbegriffen ist, hab ich überlesen ;-)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:

> wenn Du annimmst, dass die Spannungen beim Laden und beim Entladen
> vergleichbar sind, dann stimmt Deine Antwort.

Als physikalische Aussage stimmt sie. Bei einem idealen Energiespeicher 
würde bei gleichem Strom und halber Spannung die doppelte Zeit 
rauskommen.

Dass es technisch anders aussieht ist klar, dass also nur ein Teil der 
reingesteckte Energie wieder in Form vom Strom rauskommt. Und der Rest 
als Wärme und in chemischen Prozessen draufgeht.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Peter Danneger:
>Rene wrote:
>> Beispiel: Charche 542mAh   / Discharche  948mAh
>
>Dann lügt das Gerät.
>
>Bei üblichen Akkus ist der Ampere Wirkungsgrad max 67%

Der Wirkungsgrad ist gerade beim schnellladen locker bei 99%. Mit NiCd 
sogar bei 101% :)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... zum auffrischen bekommen und nach
>mehreren durchläufen festgestellt, dass die entnehmbare Ladungsmenge der
>geladenen um das Doppelte übertrift.

Da wurden alte Reserven locker gemacht ...  ;-)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ladegerät wurde vermutlich von einem Politiker entwickelt ;)

 duckundweg 

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Staatsbetriebe privatisiert... :-)

duckundhinterher

Autor: Mensch Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dir ist (mindestens)ein flip-flop kaputt

Glaubst du etwa an den Mist,den du misst ?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Durch die Regenerierung der Akkus ist dies beim ersten mal möglich.
Entlade diese und lade wieder ,wenn dies wieder
angezeigt wird ladegerät defekt.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.