www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ausschaltverzögerung in Wechselstromumgebung


Autor: Jacek G. (tfc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich habe mir letztens eine Kaffeemaschine gekauft. Eine ganz simple mit 
Ein-Aus-Schalter, der die Heizspirale mit Strom versorgt oder eben nicht 
versorgt. Eine Heizplatte gibt es nicht, also verbraucht das Teil nur 
zum Kaffee machen selbst Strom - Wenn man nicht vergisst, das Gerät 
abzuschalten.

Ein Blick durch einen Schlitz an der Unterseite des Gehäuses offenbart, 
dass das Stromkabel direkt ohne Umwege von der Steckdose zur Heizspirale 
führt und nur durch den Schalter unterbrochen wird. Die simpelst 
mögliche Lösung also.

Ich wollte das Gerät umbauen, um es sparsamer zu machen: Den 
Ein-Aus-Schalter durch einen Taster ersetzen, welcher ein Relais 
betätigt, das wiederum den Wechselstrom zur Spirale lässt - Mit der 
Besonderheit, dass das Relais nach ein paar Minuten (So lange wie die 
Spirale eben braucht, um das gesamte Wasser aufzuheizen) wieder den 
Strom unterbricht.

Nun ist mir nicht klar, wie ich bei 230 Volt Wechselstrom solch eine 
Schaltung konstruiere, die bei ihrem "Stand-By", bzw. Warten auf 
Tasterdruck selbst möglichst keinen Strom verbraucht.
Sollte ich einfach Dioden einbauen und den Strom mit einem dieser 
praktischen, dreibeinigen Gleichrichter auf pflegeleichte fünf Volt 
herunterregeln, um dann mit einem NE555 oder ähnlichem zeitabhängig die 
Stromzuführung zum Relais zu steuern?
Oder gibt es eine andere Möglichkeit, die noch weniger Strom verbraucht 
als der Gleichrichter nutzlos verbrät?

Bitte keine Philosophie darüber, ob sowas nun WIRKLICH Strom sparen 
würde oder nicht - ich schaffe mir gerne Probleme, aus denen ich lernen 
kann. Darum geht es eigentlich. ;)

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Minitrafo, Spannungsregler, NE555 und Relais ist wohl die einfachste 
und sicherste Lösung. Den Netzschalter kannst du ja lassen und einen 
Taster zusätzlich einbauen. Dann ist dem Stromspargedanken zusätzlich 
Rechnung getragen.

Autor: klodeckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, daß da nicht wenigstens noch ein Thermoschalter 
eingebaut ist, sonst würde ohne das kühlende Wasser Deine Heizspirale 
nur für wenige Kannen Kaffee leben.

guude

ts

Autor: Jacek G. (tfc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon ausgehend, dass die Heizspirale heißer wird als sonst, wenn kein 
Wasser mehr kommt?
Da hast Du eigentlich Recht. Das habe ich nicht bedacht.

Autor: Gastong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und den Strom mit einem dieser
>praktischen, dreibeinigen Gleichrichter ...


Junge, Fass da blos nicht an!
Dein Wissensstand lässt einiges ahnen.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein erster Gedanke war auch "der will nen Linearregler nehmen an 
Netzspannung? von nem Trafo hab ich gar nichts gelesen..."

sind ja nur 230*sqrt(2) V, da kann ja (fast) nichts passieren *hust

^^^^^^^ ACHTUNG! IRONIE! Haende weg bevor das Herz ausetzt!

Autor: Jacek G. (tfc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, seht ihr - deswegen frage ich ja in einem Forum nach, um doofe 
Ideen von vorne herein auszuschließen. ;)

Autor: mg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deine Idee ist gefahrlich!!!

Nur thermoschalter kommt in Frage...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.