www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit Mega8 positive oder nergative Spannungswerte erkennen?


Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich will ein Instrumentenverstärker IC (INA 155 oder so) zur Messung von 
Strömen (Lade / Entlade benutzen.
Wenn ich nun einen Strom an dem IC anlege werde ich ja nun eine Spannung 
messen.
Vermutlich wird der INA mit Positiv oder negativ klar kommen und 
entsprechend eine postiive oder negatieve Ausgangssoannung erzeugen.
Der ADC vom MEGA8 erkennt doch aber sicher nur positives 
eingangsspannungen.
Wie kann ich jetzt also erkennen ob z.B. mehr Strom aus dem Akku 
verbraucht als eingeladen wird?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kim Schmidt wrote:
> Der ADC vom MEGA8 erkennt doch aber sicher nur positives
> eingangsspannungen.
Du darfst an keinen Portpin des AVR eine Spannung anlegen, die 
gegenüber der Versorgungsspannung des µC negativ ist! Das hat nichts 
damit zu tun, dass der ADC oder Komparator nur positive Werte 
verarbeiten kann.

Es gibt eine Application Note von ATMEL, die einen 
Nulldurchgangsdetektor mit Hilfe des Komparators beschreibt, wobei die 
zu erfassende Spannung sehr hochohmig an die Komparatoranschlüsse 
angeschlossen wird, so dass kein unzulässig hoher Strom durch die 
Clamping-Dioden fließen kann. Das wäre die einzige sinnvolle 
Möglichkeit, aber mit dem ADC geht das nicht!

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst z.B. +-5V mit Spannungsteiler und anheben der Spannung in 0V 
bis 5V verlegen. Die Auflösung leidet natürlich darunter. -5V wären dann 
0V und 0V dann 2,5V, das lässt sich aber mit dem Programm richtgstellen.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte Deinem Instrumentenverstärker einen Präzisionsgleichrichter(OPV 
schaltug)nach. Dann bekommst du den absoluten Betrag.

Nun noch eine OPV als Komperator der denselben Punkt abgreift und dir 
das Vorzeichen liefert natülich nur so dimensiniert, dass er nur +5V 
oder "0" liefert.

Das ganze geht mit einenm T 082 und etwas Hühnerfutter nbst 2 Dioden

wenn es nicht so genau sein muss, genügt ein OPV (T080)als summierer , 
der dir einen Offset von 2,5 volt liefert.

Aber ich würde von Anfang eine OPV (keinen Instrumentenverstärker) 
hernehmen und ihn mit nur einer asymetrischen Speisung von max 6V 
betreiben so ist sichergestellt, dass die 0V nicht unterschritten 
werden. Die Kallibireirung würde ich per SW erledigen.

Autor: Kim Schmidt (corado)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mache es jetzt wohl mit 2x OP07
Einen zur Messung positiever Werte (z.B. Laden) und einem OP07 als 
Invertierer, der alles was beim ersten OP nergativ ist invertiert.
Wollte dann einfach entsprechende Widerstände vor den µc packen (1k oder 
20k?) dann sollte es dem Mega8 ja nicht schade wenn am AD1 ein negatives 
Signal anleigt.
So kann ich dann einfach alle wsa an an 2 ankommt, abzeihen und was an 
AD1 kommt addieren.
Das sollte doch klappen -oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.