www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie werden Mikrocontroller in Serie geflasht / gebrannt / programmiert?


Autor: noch ein Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gelesen, dass, je nach Stückzahl, der Hersteller oder Bestücker 
das Programmieren der Controller durchführt.

Wie wird sowas gemacht? Wie sieht die Maschine aus? Wie werden die ICs 
kontaktiert?

Wie macht ihr das - manuell, oder mit einem Flash-o-maten?

In meiner Bastlerphantasie sind das aufregende 
Schrittmotorkonstruktionen mit Z-Achse, Pogo-Pins und irgendwelche 
Perl-Scripts für die Steuerung der Hardware und von avrdude vor.. :-)

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die programmiert bestellt werden die wohl schon auf dem Wafer 
programmiert.

Wenn man unprogrammierte ICs in Serienfertigung programmieren will, so 
wird wahrscheinlich high voltage programmierung benutzt (vlt. während 
des Test-durchlaufs)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmiert die wirklich jemand manuell? Bei grossen Stueckzahlen sind 
die wahrscheinlich maskenprogrammiert bzw. es werden ASICs gefertigt. 
Ich denke um das rauszufinden musst Du beim Fertiger Deiner Wahl mal 
anfragen. Worauf zielst eigentlich ab, willst Du wirklich was 
programmieren lassen oder fragst Du nur aus Interesse?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es Flash-Controller sind, können sie nicht maskenprogrammiert
werden.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu gibt es zu diversen Programmern Handlingsautomaten. Da steckst du 
eine Stange oder einen Gurt leerer ICs rein und auf der anderen Seite 
kommt nach endlicher Zeit eine Stange oder ein Gurt programmierter ICs 
heraus. Andernfalls geht es auch beim Testen der FBG im System.

Servus,
Helmut.

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon eine SPS programmiert, die immer jeweils 6 bestückte 
Platinen mit NEC Controller geflasht hat. Wobei hier die SPS nur das 
bereitstellen der Platinen (mit Roboter auf eine Aufnahme und 
anschließend Kontaktierung über Zylinder) gemacht hat sowie das Signal 
an den PC zum Start des Flashens gegeben hat.
An dem PC waren dann 6 Flasher-Boxen angeschlossen, die dann das 
Programm in den µC übertragen haben.

gruß
Thomas

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Masken ROM ist nahezu tot, das gibt es fast nur noch bei 4 Bit 
Controllern. Neuere Controller haben durchweg Flash oder mindestens 
EPROM, müssen also programmiert werden.

Nach Stückzahlen aufsteigend geschieht das bei übersichtlichen Mengen 
mit einer professionellen Version der Programmer die auch der 
Hobbyelektroniker kennt. Teilweise auch auf Geräten mit mehreren 
Sockeln, die bei Chips mit großem Speicher einen Zeitvorteil durch 
paralleles Programmieren bringen (Gang-Programmer).

Sind es ein paar Chips mehr, dann wird auf einem Automaten programmiert. 
Davon gibt es so grob vier Klassen.

Gravity Feed sind Automaten wo oben die Stange mit den leeren Chips 
reinkommt und dann immer ein Chip in die Programmierstation rutscht, 
Nachteil ist hier, dass das nicht für alle Bauformen und halt nur für 
Stangen geht.

Horizontal Handler haben einen oder mehrere X/Y Roboter die die Chips 
bewegen, dabei können Stangen, Trays und Reels verwendet werden.

Inline Handler ersetzen den einfachen Feeder am Bestückungsautomaten, 
die Chips kommen von der Reel, werden programmiert und dann direkt an 
den Bestückungskopf gereicht.

Und zu guter letzt kann auch auf dem Tester für die fertige Platine 
In-Circuit programmiert werden.

Werden die Stückzahlen wirklich groß (>1Mio/a), dann programmiert der 
Chiphersteller auf seinem Tester. Meistens werden die Chips dann nicht 
mal in ein Gehäuse verpackt, sondern als ganze Wafer unter Schutzgas 
angeliefert und Chip-on-Board montiert.

Für die Automaten einfach mal bei Data-IO vorbeischauen, die haben nette 
Geräte, nur leider nicht ganz billig...

Autor: Ja mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn man mal diverse Kleinelektronik zerlegt (habe z.B. gerade einen 
Rauchmelder aus dem Baumarkt hier liegen) sieht man dass auf der Platine 
einige "SMD-Pad-Felder" sind, z.B. 2x3. Sieht man sich die Pads genauer 
an, kann man erkennen dass die wohl mal mit Federkontakten o.ä. 
kontaktiert wurden. Ich stelle mir das so vor dass die Platinen irgendwo 
über ein Fließband laufen, und ein Roboterarm halt einfach ein 
Federkontaktfeld auf die Platine drückt. Wäre mal ein Thema für die 
Sendung mit der Maus...

Autor: noch ein Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr interessant, danke!

Autor: Bj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also Masken ROM ist nicht tot, gerade bei grossen Stückzahlen lohnt 
sich eine Maske da Flash nun mal teurer ist.

Der Hersteller entscheidet nach Losgröße die Art der Programmierung.
In grossen Stückzahlen passiert das bereits beim testen des Dies.
Der Flash wird sowieso auf Die Ebene mit Bit-Diagonalen o.ä. getestet 
und das letzte Test-Pattern ist eben der Code.

Bj.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.