www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVR Studio & Watches (Prob.)


Autor: Notker C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bei meinen mit avrgcc kompilierten Programmen das Problem, dass 
Variableninhalte z.T. nicht im Watches-Fenster angezeigt werden, obwohl 
ihr Wert dort erscheinen müsste. Statt dessen steht dort 'Not in scope', 
obwohl der Debugger sich gerade in der Routine befindet, in der die 
Variablen deklariert sind. Wie schon gesagt, dies ist nur bei einem Teil 
der Variablen der Fall, so dass ich auch keinerlei Systematik in diesem 
Problem finden kann. Nehme ich die Variablendeklaration aus der 
jeweiligen Funktion heraus, d.h. deklariere sie global, löst das z.T. 
dieses Problem. Aber auch nicht in jedem Fall.

Kann mir jemand dies erklären? Jedenfalls laufen die Programme im MC 
korrekt, es kann auch nicht am Programm selbst liegen. Oder spielt hier 
der avrgcc nicht in jedem Fall mit dem AVR Studio zusammen? Vielleicht 
sind ja auch die erzeugten Coff-Dateien das Problem.

Wer weiss Rat?

Danke schon mal für die Hilfe!

Beste Grüsse,

Notker

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

AVR-GCC erzeugt keine Coff-Dateien. Abhilfe schafft der Konverter 
elfcoff von http://www.avrfreaks.net.

MfG
Andreas

Autor: Notker C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AVR-GCC erzeugt keine Coff-Dateien. Abhilfe schafft der Konverter elfcoff von 
http://www.avrfreaks.net.

Natürlich nicht. Das habe ich auch gar nicht behauptet. Aber um den Code 
mit AVR Studio auf Hochsprachenebene debuggen zu können, brauche ich 
Coff-Dateien, mit ELF-Dateien kann das AVR-Studio nichts anfangen. Also 
muss ich diese vom ELF-Format in das Coff-Format umwandeln und, 
natürlich benötige ich dafür elf2coff.exe. Eine Erkenntnis dieser 
selbstverständlichen Voraussetzungen habe ich von den Lesern dieses 
Forums eigentlich erwartet.

Also bitte keine Erklärungen darüber, dass Kaffee braun bis schwarz ist, 
das weiss ich selbst. Eine Hilfe bezüglich meines Problem wäre mir 
lieber.

mfG

Notker

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handelt es sich denn um lokale Vars? Dazu mußt Du soweit ins Programm 
steppen, bis bzw. solange diese initialisiert sind und sie erst dann in 
die Watch-List eintragen. AVRStudio erzeugt dann eine Art Pfad, der als 
Tool-Tip (beim Maus drüberhalten in der Watchlist) angezeigt wird. 
Ungefähr so: "my1stprog\routine\v"
Alternativ kannst Du diesen "Pfad" auch direkt in die Watchlist 
eintippen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.