www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leuchtstoffröhre richtig anschließen


Autor: Herry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand, wie man eine normale Decken-Leuchtstoffröhre, den Starter, 
die Spule und den Kondensator für Netzbetrieb richtig an- bzw. 
zusammenschließt?
Gibt es dazu möglicherweise irgendwo einen Schaltplan?

Viele Grüsse!

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weis (also keine absolut verlässliche Info):

Spule in Reihe zur Röhre, parallel über die Röhre der Starter. Der 
Starter bewirkt einen Stromfluss in der Spule und öffnet bei erreichen 
einer bestimmten Temperatur -> Induktionsspannung -> Röhre zündet.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I_ H. wrote:

> Spule in Reihe zur Röhre, parallel über die Röhre der Starter. Der
> Starter bewirkt einen Stromfluss in der Spule und öffnet bei erreichen
> einer bestimmten Temperatur -> Induktionsspannung -> Röhre zündet.

Richtig. Vielleicht sollte man noch dazu sagen, dass mit "parallel über 
die Röhre der Starter." an die anderen beiden, nun noch freien 
Anschlüsse gemeint ist.
Wenn man den Widerstand am 230V Anschluss misst, dann muss hier alles 
hochohmig sein. Erst wenn man den Starter überbrückt darf der Widerstand 
auf wenige 10 bis 100 Ohm zusammenbrechen.
Der Kondensator ist meist optional und kommt dann meist parallel an die 
230V Zuleitung.

Autor: Multifunktionsmirko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier Schaltungen fuer Reihen und Parallel Kompensierte 
Leuchtstofflampen.

Gruss Helmi

Autor: Herry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die Schaltpläne!!!

Was ist denn vom Effekt her der Unterschied zwischen Reihen-und 
Parallelkompensation?

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Kapazität und die Spannungsfestigkeit der Kondensatoren.

Gruß Fred

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche EVUs moegen keine Parallelkompensation weil die denen die 
Rundsteuersignale zu sehr daempft.

Bei Reihenkompensation must du aufpassen das du nicht auf cos phi von 1 
kompensierst. Dann hast dein  Reihenschwingkreis Resonanz und die Roehre 
geht kaputt. Also bei Reihenkompensation so auf cos phi von ca. 0.9 
bleiben.  Wert des Kondensators sollte auch auf der Drossel draufstehen

Gruss Helmi

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

guckst Du hier :
Super erklärt.

http://www.elektroniktutor.de/analog/kompens.html

Beantwortet nicht wirklich die Frage von Henry, doch erklärt Sie die 
Parallelkompensation.
Leuchtstoffröhre mit Cap. in Reihe hab ich persönlich noch nie gesehen.
Alle von mir gekauften hatten entweder gar keinen, oder halt parallel.

Schönen Tag wünsch ich.

Gruss,
waybeach95

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

ich habe hier ein Belichtungsgerät von proma dieses ist für einseitige 
Belichtung, nun will ich dieses umbauen auf 2 seitige Belichtung.
Soweit so gut, die eine Seite besteht aus 6 Röhren a 20 Watt an jeder 
Röhre ist ein standard Starter 220-240 Volt steht drauf und es gibt 3 
Drosselspulen mit je 36 Watt.
Es sind keine Kondensatoren vorhanden.
Wenn es sich um eine Tandemschaltung handeln würde müssten die Starter 
ja ein eine geringere Spannung haben 110 Volt oder so.
Da diese jedoch definitiv für 220-240 Volt laut Aufdruck ausgelegt sind 
kann es ja eigentlich keine Tandemschaltung sein.
Kann es sein , dass es eine Einzelschaltung ist und einfach zwei Röhren 
parallel angeschlossen sind da die Drossel für 36 Watt ausgelegt ist.

Danke

Tom

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was steht denn auf den Starter drauf ? Da sollte Tandemstarter 
draufstehen.

Gruss Helmi

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aud der Drossel ist üblich auch der Schaltplan zu sehen, die Wicklung 
ist dann für 2 Ballaste in Reihe ausgelegt.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens ist die Angabe 230V auf dem Starter die höchstzulässige 
Betriebsspannung, niedriger kann sie immer sein (Arbeitsspannung) oder?.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich habe das Teil nun mal auseinandergenommen und durchgepippst.

Als erstes auf der Drossel ist eine Reihenkompensation abgebildetund.
FolFolgende Daten stehen noch drauf:
Lamp    1x36W
V~      230V
Hz      50
A~      0,43

Bei dem Starter den ich ausgebaut habe war anscheinend der Ausdruck 
fehlerhaft, es ist ein Philips S2 Starter und es sind beide Spannungen 
angegeben.
Zur Schaltung ich habe die Kontakte wie folgt verfolgt:

Spule->Röhre1_Seite1->Röhre1_Starter->Röhre1_Seite1->
Röhre2_Seite1->Röhre2_Starter->Röhre2_Seite2->Neutralleiter

Es ist also eine Tandemschaltung 2 Röhren un Reihe zwischen Drossel und 
N.

Danke für die Hilfe.

Tom

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchtstoffröhren kann man nicht parallelschalten. Die Zündspannung der 
Einen wird vor der der Anderen erreicht und somit kann nur die Eine 
zünden.

Beitrag #3182494 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3182528 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3182540 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.