www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sound Trigger für die Highspeed Fotografie


Autor: Christian B. (niceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne meine bestehende Timerschaltung auf Basis eines AVR 
Butterfly um eine weitere Funktion erweitern. Die Kamera über den 
Mikrocontroller zu steuern funktioniert schon richtig gut. Folgende 
Anleitung beschreibt die momentane Schaltung.
---> http://www.oopper.de/tech-dritimer.php

Aufgrund der relativ langen Auslöseverzögerung der Kamera ist es in der 
Highspeedfotografie notwendig im dunklen Raum und langer Verschlusszeit 
einen Blitz auszulösen. Der Blitz soll durch ein Geräusch ausgelöst 
werden. z.B durch das Geräusch beim Zerbrechen von einer Glühbirne.

Folgende Schaltung könnte dies realisieren
---> 
http://www.diyphotography.net/universal_sound_and_...

Jedoch ist es mit dieser Schaltung nicht möglich, eine Verzögerung 
(Millisekunden) einzustellen und  hier soll der Mikrocontroller ins 
Spiel kommen. Die Idee war anfangs, die obige Schaltung zu verwenden, 
mit dem Ausgang des Optokopplers einen Eingangspin auf dem AVR Butterfly 
zu schalten und mit einem weiteren Optokoppler und einen Ausgang den 
Blitz auszulösen. Die Verzögerung könnte somit über den Mikrocontroller 
programmiert werden.

Wäre es auch möglich, das Mikrofon direkt auf einen ADC Eingang des 
Mikrocontrollers zu legen? Wie könnte in diesem Fall die Schaltung 
aussehen.

Da mein elektrotechnisches Wissen sehr begrenzt ist, bin ich um jeden 
Tip dankbar. Ich habe das Forum schon nach ähnlichem durchsucht, konnte 
jedoch nicht wirklich etwas finden, dass mir weiterholfen hat.

Gruß,
Christian

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian,

Schau Dir mal diese Schaltung an, davon könntest Du nur die ERSTE 
Transistorstufe auskoppeln und damit auf den AVR gehen.
Also den Kollektor von T1 direkt auf den AVR.

http://www.dieelektronikerseite.de/Circuits/Klatsc...

Ich würde aber vielleicht nicht den AD-Converter benutzen, sondern eher 
den Analog-Comparator, denn der kann dann bei einem SOund_Ereignis 
gleich einen INT auslösen. Den ADC müsstest Du pollen und damit kann 
sich Dein ganzes Zeitgefüge verschieben, weil Du den Soundimpuls 
vielleicht gerade verpasst.

Jochen Müller

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch eine bessere Schaltung:

http://erdbeere.com/KS/index.html

Jochen Müller

Autor: Christian B. (niceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen,

vielen Dank für deine Antwort, die zweite Schaltung sieht wirklich 
interessant aus, besonders die Möglichkeit die Empfindlichkeit über ein 
Poti zu regeln.

Kannst Du mir vieleicht sagen, ob sich ein Analog Comparator auf dem AVR 
Butterfly Board befindet. Meinst du vieleicht den voltage divider pin?

Kann diese Schaltung auch über die 3 Volt des AVR Butterfly betrieben 
werden?

Wenn ich richtig liege, könnte folgendes funktionieren?

IC1 1 --> nicht notwendig, da der Butterfly eine eigene Stromversorgung 
hat
IC1 2 --> Nur ein Ausgangspin auf eine LED. Nicht unbedingt notwendig
IC1 3 --> Ausgangspin des AVR - Trigger für den Blitz. In meinem Fall 
der Optokoppler.
IC1 4 --> Reset nicht notwendig
IC1 5 --> Schalter für eine manuelle Auslösung. Nicht unbedingt 
notwendig.
IC1 6 --> V_in (Voltage Divider)
IC1 7 --> GND (Voltage Divider)
IC1 8 --> nicht notwendig, da der Butterfly eine eigene Stromversorgung 
hat

Kann der Optokoppler direkt an einen Ausgangspin angeschlossen werden?

Vielen Dank für Deine Mühen.

Danke und Gruß,
Christian

Autor: Johnny Maxwell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran man vielleicht auch denken sollte: In 1 ms breiten sich 
Schallwellen (~ 300 m/s) nur etwa 30 cm weit aus. Die Verzögerung hängt 
also bereits stark von der Entfernung des Mikrophons zur Schallquelle 
ab.

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian,

>>Kannst Du mir vieleicht sagen, ob sich ein Analog Comparator auf dem AVR
>>Butterfly Board befindet. Meinst du vieleicht den voltage divider pin?
Ich kenne das Butterfly leider überhaupt nicht, aber der voltage-div, 
kann das nicht sein. Bestimmt hat das aber einen Eingang für den 
Analog-Comparator. (Handbuch des Buterfly?)

>>Kann diese Schaltung auch über die 3 Volt des AVR Butterfly betrieben
>>werden?
Nein, sicher nicht. jedenfalls auf keinen Fall mit vernünftiger 
Verstärkung, aber eher garnicht. 5Volt sollen das absolut sein.

Dein Pinout für das Butterfly kann ich auch nicht beantworten, weil ich 
es halt nicht kenne/benutze. Sieht aber gut aus, allerdinmgs würde ich 
vielleicht noch eine eingabemöglichkeit schaffen für die einstellung der 
verzögerung. dan könnte sogar ein poti an einem ADC gehen. geeignete 
auswertung des potis (kratzen ausblenden, mittelwerte bilden) und du 
hast da eine einstellmöglichkeit.

Jochen Müller

Autor: Christian B. (niceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Jochen für Deine Unterstützung, jetzt gilt es nur noch 
rauszufinden wie ich auf einen Analog Comperator Ausgang zugreifen kann. 
Bin aus dem Datasheet diesbezüglich nicht wirklich schlau geworden.


Weiß jemand, wie ich auf den Analog Comperator Ausgang auf dem AVR 
Butterfly Entwicklungsboard zugreifen kann?

Bin für jeden Tip dankbar.

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christin,

Wie gesagt: Ich kenne das Butterflyboard nicht.

ABER:
Der Pin des Analog-Komparators bei dem jeweiligen Controller ist ja 
bekannt, steht in jedem Datenblatt. Warum verfolgst Du nicht einfach die 
Leiterbahn auf Deinem Bufferfly und siehst ob und an welchem Pin die 
enden, bzw. welche Beschaltung die momentan haben. Das ist doch ruckzuck 
gemacht.

Jochen Müller

Autor: Christian B. (niceday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass eigentlich durch LCD, Joystick, Speaker usw. fast 
alle Pins belegt sind. Welche digitalen und ADC Pins ich verwenden kann 
weiß ich mittlerweile und wenn mich nicht alles täuscht sitzt der Analog 
Comperator vor dem Spannungsteiler des voltage dividers. Genau weiß ich 
das nicht und möchte den Microcontroller nicht gleich zerstören.

Werde mir die Leiterbahnen mal genau ansehen, die Platine ist jedoch auf 
SMD Basis aufgebaut.

Danke und Gruß,
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.