www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gluehbirnen verbieten?


Autor: Birni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem Neuseeland die Gluehbirnen verboten hat wird auch hier gleich 
wieder hervorgespuelt, dass die EU ein Verbot ab 2010 plant. Haben die 
sie noch alle? Welche Ersatzmoeglichkeiten gibt es denn fuer aeltere 
Fahrzeugscheinwerfer, Backoefen, Raumbeleuchtung wo Farbechtheit wichtig 
ist? LEDs die mindestens trichromatisch sind, gibt es doch gar nicht in 
den Leistungen und zu dem Preis, zudem ist die Effizienz da auch nicht 
so toll. Und Sparlampen sind fuer so viele Dinge nicht gut geeignet, ich 
erinnere nur an den Thread mit dem roten Teppich der mit Sparlampen 
braun aussieht. Wie stellt man sich denn so ein Verbot vor? Hat dazu 
jemand genauere Infos?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösung: Vorat für die nächsten 50 Jahre kaufen :-)

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles wird LED, in der Backröhre, im Treppenhaus, auf dem Top...

ich weiß nicht, was ich dazu noch sagen soll? habe resigniert.
soviel wirtschaftliche, soziale und technische Inkompetenz auf

                      _einem HAUFEN!!_

Fred

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@fred

jo .. da bleibt einem nur das resignieren.
ist echt eine schande das die eu soviel macht bzw. bestimmungsbefugnis 
bekommt. feinstaub, rauchverbot, glühbirnenverbot.
demnächst werden kühe verboten da diese zuviel co2 "produzieren" (war 
mal ein ernst gemeinter vorschlag in GB).
bin mal auf die nächste lächerlichkeit gespannt. kann ja nur noch 
schlimmer werden. lernfähig sind diese bürokröten jedenfalls nicht ...

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Haben die
>sie noch alle? Welche Ersatzmoeglichkeiten gibt es denn fuer aeltere
>Fahrzeugscheinwerfer, Backoefen, Raumbeleuchtung wo Farbechtheit wichtig
>ist?

Hätte zumindest den Vorteil, dass ich dann einfach in meine alte Karre 
Xenonlampen anstatt der originalen H1 einbauen könn.. äh müsste

;-)

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@matthias

freu dich nicht zu früh. es kommt dann sicher noch eine "verordnung" die 
verbietet solch neue (schönen) lampen in alte autos einzubauen sodass du 
dir ein neues auto kaufen darfst (ohne subventionen, die stecken die 
lieber in ihr eigenes portmonnaie)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich hab nur keine Lust, zusätzlich zu den Brennern, diesen Unsinn 
wie:
Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferreinigungsanalge einzubauern...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halogen soll erlaubt bleiben. Und Backofenlampen auch!

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aso ... daran hatte ich nicht gedacht. auch nicht schlecht.
eu-schwachsinn eben. mir grausts vor weiteren "segnungen" *kotz

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn Deiner Meinung besser Leuchtfaden oder
Leuchtfaden Thomas?

10% oder 10%

Fred

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht werden die auch nur verboten weil sich die Energiesparlampen 
noch so schlecht verkaufen für ihre Entwicklungskosten!

MFG Mixer

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt in Deutschland viele Leute, die mit Strom heizen.
Welchen Sinn macht es dort, normale Glühbirnen zu verbieten?

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es macht keinen sinn. es geht nur um eu-verordneten-regulierungs-wahn 
ausgedacht von leuten die noch realitätsferner sind als unsere ohnehin 
schon daneben-lebenenden politiker. reines macht und 
"ich-will-das-aber-so-haben" getue ..

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:

> Es gibt in Deutschland viele Leute, die mit Strom heizen.

Noch schlimmer.  Es gibt Klimaanlagen, die deutlich mehr als paar
Glühlampen benötigen, und es gibt Heizpilze für Außenbereiche, wo's
einfach nur ,,puff'' macht, und die ganze Wärme ist gleich wieder
weg.

Ganz davon abgesehen, dass die Sparlampen halt bei weitem noch nicht
geeignet sind, Glühobst in allen Bereichen abzulösen, da sie einfach
,,warm laufen'' müssen, bevor sie einen sinnvollen Wirkungsgrad
erreichen.  Da bleibt dann als Alternative zum klassischen Treppen-
lichtautomaten, die Sparlampen gleich den ganzen Abend lang
eingeschaltet zu lassen. :-(

Autor: Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>feinstaub, rauchverbot

Kann mir bitte jemand sagen, was an einem Raucheverbot in öffentlichen 
Gebäuden falsch sein soll??
Dafür wird es schon allerdringenst Zeit!!!

Aber die Glühlampe generell verbieten -> so ein Schwachsinn!

Man stelle sich einen Bühnentechniker vor, der in seine PAR64-Spots 
Energiesparlampen einbauen muss...  :D

Autor: Bastelmensch unangemeldet da zu faul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stellt Euch nicht an wie die Mädchen! In Australien kommt das auch, also 
kein Exklusiv-EU-Blödsinn.

Ich werde einen Internationalen Glübirnen-Ring aufbauen und Ihr dürft 
dann am Hauptbahnhof bei meinen Jungs die Scheine hinlegen.

Willst Du 60? Willst Du 100? Eh Alder, 40 kommen erst nächste Woche 
wieder!

:-)))

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wikipedia: "Die so genannten Halogenglühlampen erreichen eine 
Lichtausbeute von ca. 25 lm/W (vergleiche mit herkömmlicher Glühlampe 
ca. 15 lm/W, Energiesparlampe 60 lm/W)."
Ich seh da kein Problem. Werde mir falls der Quatsch wirklich kommt 
einen Vorrat anlegen, kostet ja nicht viel und altert nicht.

Thomas

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
> Es gibt in Deutschland viele Leute, die mit Strom heizen.

Im Winter ist es auch ganz praktisch wenn mein PC 24/7 läuft.
Zumindest wird dabei der Wirkungsgrad gesteigert.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muessen wir halt alle auf das hier umsteigen:

http://www.myvideo.de/watch/1222689/Chemie_Gluehgurke

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizen mit dem PC ist die sinnvollste Art mit Strom zu heizen.

Gruss Helmi

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja .. und was ist mit Terrariumlampen? Also ganz normale Stahler, die 
nun absichtlich Wärme abstrahlen sollen - sterben die auch aus?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dient nur dazu, auch dem letzten Idioten das CO2-Gesülze glaubhaft 
zu machen und in dessen Namen weiter gnadenlos weiter abzuzocken.
Ich stelle mal die gewagte Behauptung auf, dass ich es noch erleben 
werde, wie der Hype stillschweigend wieder beerdigt wird, sollte mich 
nicht ein unvorhergesehenes Unglück vor Ablauf der statistischen 
Lebenserwartung ereilen.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das dient nur dazu, auch dem letzten Idioten das CO2-Gesülze glaubhaft
>zu machen und in dessen Namen weiter gnadenlos weiter abzuzocken.

full ack !

ich sag ja : eu-bürokrötisches machtgehabe. und das davon jemand 
profitiert ist selbstredend, oder ? (sonst würd man es ja nicht machen)

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut Lenzen (helmi1)

>Heizen mit dem PC ist die sinnvollste Art mit Strom zu heizen.

yes  Fred :))

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grill, gehört auch verboten ...

sinnloses aufheizen der umgebung !

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich dann auch mein ganzen auto entsorgen, bei mir sind noch für das 
Standlich/Rücklicht/Bremslich/Innenbeleuchtung Glühbirnen verbaut - so 
ein mist aber auch ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Osram z.B. produziert schon lange keine herkömmlichen Glühlampen in 
Deutschland. Dafür ist aber der Halogenmarkt sehr stark. Seit neuestem 
sind Halogenlampen in Glühlampenform erhältlich. Günstigste Quelle ist 
derzeit Ikea (unlabled).

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>grill, gehört auch verboten ...

>sinnloses aufheizen der umgebung !

wenn man sport treibt, heizt man durch die erhöhte körpertemperatur doch 
auch die umwelt unnötig auf oder ?

wie schön das ich so unsportlich bin. fördere allerdings durch meine 
kurzatmigkeit den co2 ausstoß ... heikles dilemma ...

Autor: Rene P. (icebair)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ma nochma was ernsteres zum Thema: Wie verhält sich denn die Herstellung 
vom herkömmlichen Glühobst im Vergleich zum modernen 
Energiesparleuchtmittel?
Die konkrete Frage is: Lohnt sich der erhöhte Herstellungsaufwand für 
die Energieersparnis im Betrieb? Sondermüll sind die Dinger ja hinterher 
auch noch...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist doch unerheblich ...

eine solarzelle holt im leben doch auch nicht
den eingestetzen energiebedarf rein .

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... wrote:

> eine solarzelle holt im leben doch auch nicht
> den eingestetzen energiebedarf rein .

Vorurteile halten sich am längsten.

Guck dir den Solarzellen-Thread an, aktuelle Solarzellen haben
wenigstens ihre Herstellungsenergie nach ca. 4 Jahren wieder rein
(wenn man sie in die Sonne legt **grins**).

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie schön das ich so unsportlich bin. fördere allerdings durch meine
>kurzatmigkeit den co2 ausstoß ... heikles dilemma ...
Ich kann dich beruhigen: die Sportlichen produzieren wesentlich mehr 
CO2!

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAS AUCH NOCH ?!
VERBOTEN !!! :-)))

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheMason wrote:
> jo .. da bleibt einem nur das resignieren.
> ist echt eine schande das die eu soviel macht bzw. bestimmungsbefugnis
> bekommt. feinstaub, rauchverbot, glühbirnenverbot.

Das sind alles nur Ausprägungen des einen wirklichen Verbotes, an dessen 
Einführung die EU fieberhaft arbeitet:

             Das globale Denkverbot

> demnächst werden kühe verboten da diese zuviel co2 "produzieren" (war
> mal ein ernst gemeinter vorschlag in GB).

Dabei muß es sich aber um Mehtan gehandelt haben...

> bin mal auf die nächste lächerlichkeit gespannt.

Ich nicht. Aber die kommt auch so...

> kann ja nur noch schlimmer werden.

Na klar.

> lernfähig sind diese bürokröten jedenfalls nicht ...

Da bin ich nicht mit dir einig. Im erfinden von Perversionen und blankem 
Unsinn sind sie unschlagbar und dafür lernen sie sogar...

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das sind alles nur Ausprägungen des einen wirklichen Verbotes, an dessen
>Einführung die EU fieberhaft arbeitet

die todesstrafe wollen sie ja hinterrücks (in der damals gescheiterten 
eu-verfassung und nu im gescheiterten eu-reformvertrag) wieder einführen 
wollen.

>Das globale Denkverbot

na ja global nicht, aber es reicht wenn die europäer darunter leiden 
dürfen.

>Dabei muß es sich aber um Mehtan gehandelt haben...

ist ein "klimagas" oder ?! hab den link leider nicht mehr da, aber es 
ist nicht allzu lange her (halbes bis ein jahr oder so).

>Da bin ich nicht mit dir einig. Im erfinden von Perversionen und blankem
>Unsinn sind sie unschlagbar und dafür lernen sie sogar...

die lernen noch mehr blödsinn zu machen ?!
nu bekomm ich echt angst ... sag doch nicht sowas böses. jetzt kann ich 
die nacht nicht mehr ruhig schlafen. und ich dachte schäuble ist schon 
untoppbar in sachen schwachfugischen erfindungskünsten ....

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheMason wrote:
>>Dabei muß es sich aber um Methan gehandelt haben...
>
> ist ein "klimagas" oder ?! hab den link leider nicht mehr da, aber es

Ja. Es ist um ein vielfaches potenter, als CO2

> die lernen noch mehr blödsinn zu machen ?!
> nu bekomm ich echt angst ... sag doch nicht sowas böses. jetzt kann ich
> die nacht nicht mehr ruhig schlafen. und ich dachte schäuble ist schon
> untoppbar in sachen schwachfugischen erfindungskünsten ....

Siehst du - so kommts, wenn man denkt...

Globales Denkverbot: Gegenstück zu partielles Denkverbot. Du darfst 
nichts mehr denken. Nur noch gehorchen.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
orwell würd vor freude tot umfallen ...
wann wird das neusprech eingeführt ?

doppelplusungut ...

Autor: . . . (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Gegenstück zu partielles Denkverbot.
> Du darfst nichts mehr denken. Nur noch gehorchen.

ist doch noch garneech so lange her.

Ich sags ja.
es kann nur noch schlimmer werden.

.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damals war es einer ...
heute sind es viele ...

wir sind/werden eine/mehrere gespaltene persönlichkeiten ...

bei so vielem hin und her rollen sich einem die hirnwindungen zu einem 
trafo auf ...
ich wusste es : wir leben in der matrix und sind ne batterie ...

muß mal eben kot... gehen ..

Autor: . . . (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich wusste es : wir leben in der matrix und sind ne batterie ...

am besten, garnicht aufwachen.     ;-)

wie definiert sich. FREIHEIT  ?

einsicht  in die notwendigkeit.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
. . . wrote:
> wie definiert sich. FREIHEIT  ?
>
> einsicht  in die notwendigkeit.

Dann ist also jeder Knacki frei...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Dann ist also jeder Knacki frei...

Aber nur, wenn er eingesehen hat, dass er hinter die Gitter gehört. ;-)

Autor: . . . (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deswegen währe es dann egal,

ob er drinnen oder draussen ist ?  ;-)

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och Mädels.
Nu macht doch mal keene Panik.
Nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird.
Wie überall wird das Gesetz durch tausende von Sondergenehmigungen 
durchlöchert, für Nähmaschinenlampen, Weihnachts-Lichterketten, 
Verkehrsmittel haben bis dahin eh alles in LED...
Ja der Regulierungswahn der EU ist zum kotzen, aber primär macht mir die 
Aushöhlung des Grundgesetzes und die zunehmende Paranoia der angeblichen 
Terroristen-Jäger viel mehr Sorge als ein bisschen Leuchtobst.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tex: Wahre Worte!

Es ist Unfug über Glühbirnen zu diskutieren - solange den Leute so oder 
so kein Licht aufgeht.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute -> Leuten

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gewisse Berechtigung kann man der Sache ja nun auch nicht 
absprechen. Es ist jedenfalls ziemlich bescheuert wenn Leute aus Angst 
vor Neuerungen lauter Glühbirnen einsetzen.
Meine Eltern haben noch lauter uralte Deckenleuchten, mit glaub 12 
Birnen pro Lampe. Bis vor kurzem saßen da 60W Glühbirnen drinnen - insg. 
also 720W. Mit Energiesparleuchten sind's etwas über 100W. Und es gibt 
übrigens auch welche die von anfang an schon sehr hell sind. Viel 
gruseliger finde ich ESL mit induktivem Vorschaltgerät.

Ob es nun gerechtfertigt ist dafür alle Glühbirnen zu verbieten... 
vielleicht erstmal nur 100W Birnen.

Der Regulierungswahn ist ein anderes  (wichtigeres) Thema, und die 
aktuelle Entwicklung halte ich auch für gefährlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glühbirnen verbieten?

Große Fernseher verbieten!

Halt stopp, damit wird ja Geld verdient...

Autor: Chris ... (dechavue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Blödsinn so weitergeht wird es nicht mehr lange dauern bis 
jeder Mensch 2x Jährlich zur Abgaskontrolle muss, dabei werden dann die 
Primär- (Ausatmen) und Sekundärabgase (Schadstoffausstoß beim öffnen des 
rektalen Gas - Überdruckventils, landläufig auch Furz genannt) gemessen, 
und daran die Höhe der Individual - Schadstoffsteuer festgelegt. 
Übersteigen diese Werte eine bestimmte Grenze darf man auch nicht mehr 
in Ballungszentren oder öffentliche Gebäude außer man lässt einen 
Luftfilter nachrüsten.

greetz

PS: Eventuelle Rechtschreibfehler sind beabsichtigt um die automatischen 
Bots der Politiker zu verwirren und sie nicht auf dumme Ideen zu 
bringen.

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt ihr hier den alle?

Bis jetz hab ich nich einen Post hier gesehen, der das ganze rein 
sachlich Betrachtet.

Die aberwitzigen Märchen, welche hier über Energiesparlampen erzählt 
werden sind echt zum heulen! Kauft euch einfach mal ne moderne 
ordentliche Energiesparlampe und ihr werdet sehen, dass die Nachteile 
wegen Startzeit etc. vernachlässigbar klein sind! Man muss nur ein Wenig 
guten Willen zeigen.

Und warum habt ihr hier alle das Gefühl ihr habt das Recht darauf 
Energie zu verschwenden? Habt ihr nicht!

So wie ich das oft höre, bekomme ich den Eindruck, dass manche Menschen 
das Gefühl haben, es stünde ihnen zu, soviel Energie zu verbauchen wie 
sie es für nötig halten. So im Sinne von: "Macht euch die Erde zum 
Untertan"..

Schwachsinn, meiner Meinung nach!

Bis jetzt hatten wir einfach alle ein besonderes Glück billige Energie 
zu haben. Und da der Ölpreis jetzt entlich mal ansteigt, sind diese 
Zeiten zum Glück vorbei und der Mensch muss beginnen sein Gehirn 
einzuschalten.

Da der "Verbaucher" wie ihr das in Deutschland so schön sagt, nur über 
seine Geldbörse zu belehren ist, werden wir dem Fortschritt in 
Engerieverbauch/Effizienz mal einen Schritt näher kommen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja Energiesparen kann man auf verschieden weise. Wenn jemand im 
gesamten Haus Engergiesparlampen verbaut hat ist das zwar gut, aber wenn 
er anderer seits den Fernseher den ganzen Tag laufen läst, falls man 
doch mal hinschaut dann hat das nichts mit sparen zu tun.

Ist doch genau so wie mit dem Standby. Da wird ständig versucht jede 
kleine LED abzuschalten und dann fährt man mit dem Auto ins 
Fittnesstudio.

Warum müssen denn Radwege und Nebenstraßen (nicht im Ort) beleuchtet 
sein? Abends muss ich eh mit Licht fahren, oder muss denn Jede Disco den 
Himmel mit Flag-Scheinwerfern ausleuchten?.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is halt ne aehnlich goile Sache wie ROHS ;P

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Habt ihr nicht! ...

Selbstverständlich kann ich verbrauchen was ich will - und bezahlen 
kann.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke auch, dass die Energiesparleuchtmittel dort ihren Sinn haben, 
wo über längere Zeit Licht gebraucht wird; und nur dort...
Wenn Standard-Glühlampen tatsächlich verboten werden sollten,
woran ich noch nicht glaube, so tendiere ich eher zum Einsatz
von 230V-Halogen...

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> TheMason wrote:
>> jo .. da bleibt einem nur das resignieren.
>> ist echt eine schande das die eu soviel macht bzw. bestimmungsbefugnis
>> bekommt. feinstaub, rauchverbot, glühbirnenverbot.
>
> Das sind alles nur Ausprägungen des einen wirklichen Verbotes, an dessen
> Einführung die EU fieberhaft arbeitet:
>
>              *Das globale Denkverbot*
>
Hatten wir alles schon einmal gehabt....
http://www.preussen-chronik.de/_/bild_jsp/key=bild_705.html

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco Beffa wrote:

> Kauft euch einfach mal ne moderne
> ordentliche Energiesparlampe

Damit würde ich doch aber einen Teil der Argumentation zunichte machen:
alle Energiesparlampen, die ich habe, funktionieren ja noch, wofür
soll ich mir denn dann jetzt plötzlich neue kaufen?  Eins der Argumente
für diese Teile ist ja ihre höhere Lebensdauer im Vergleich zum
Glühobst, die würde ich auf diese Weise vorzeitig kaputt machen (und
damit den gewünschten Spareffekt).

Der größte Teil des (neben den ESL) noch vorhandenen Glühobstes bei
uns in der Wohnung sind ohnehin NV-Halogen.  Zwei Deckenleuchten
haben noch Standard-Glühobst, aber die sind beide so selten an, dass
sich dort ESL kaum lohnen würden.  Ich glaube, da habe ich in 8 Jahren
gerade mal so 2 Ersatzlampen benötigt dafür.  Im Kinderzimmer sind
Reflektorlampen in der Deckenleuchte, gibt's dafür eigentlich mittler-
weile ESLs?  Die zu ersetzen wäre es vielleicht wirklich eine
Überlegung wert.  Blieben noch die beiden Lämpchen in der Dunstabzugs-
haube, da bin ich mir auch gerade nicht sicher, ob man dafür bau-
größenmäßig passenden Ersatz als ESL bekäme.  Wenn ja, dann wäre mir
das auch eine ernsthafte Erwägung wert, denn die Dinger gehen sowieso
viel zu oft kaputt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Warum müssen denn Radwege und Nebenstraßen (nicht im Ort) beleuchtet
> sein? Abends muss ich eh mit Licht fahren, oder muss denn Jede Disco den
> Himmel mit Flag-Scheinwerfern ausleuchten?.

Kann es sein, daß du im Osten wohnst? - in Westen findet man solchen 
Unsinn nicht...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbieten ist zwar in Mode, aber ich habe eine bessere Idee:
einfach die Öko-Steuer ausweiten auf Standardobst. Das kann 
diszipinieren.

MW

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Wilhelm wrote:
> Verbieten ist zwar in Mode, aber ich habe eine bessere Idee:
> einfach die Öko-Steuer ausweiten auf Standardobst. Das kann
> diszipinieren.
>
> MW

Na ja, das ist derselbe Blödsinn, wie "die Kfz-Steuer auf 
Schadstoffausstoß", oder die Branntweinsteuer als Kopfsteuer.

Wenn man den Energieverbrauch besteuern will, dann muß man bitteschön 
eine Steuer auf Energie erheben, nicht auf Verbraucher.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu,

ich hab den :-) vergessen. Passiert nicht nochmal.

MW

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubst du, die Politclowns vergessen auch immer den Smily, wenn sie 
ihren Schwachsinn beschließen?

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man den Energieverbrauch besteuern will, dann muß man bitteschön
> eine Steuer auf Energie erheben, nicht auf Verbraucher.

So oder so trifft es besonders die Geringverdiener. Und warum sollten 
die mehr Energie sparen als die Reichen?

Nice week,
Zardoz

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zardoz wrote:
> So oder so trifft es besonders die Geringverdiener. Und warum sollten
> die mehr Energie sparen als die Reichen?

Völlig richtig - nur trifft eine "Energie"-Steuer auf Leuchtmittel, oder 
Fahrzeuge die Armen relativ noch viel brutaler, als die auf Sprit, oder 
Strom.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und? Wenn man sich das Leben so nicht mehr leisten kann, wird es Zeit 
tätig zu werden. Warum sollte der Reiche Energie sparen? Er kann es sich 
doch leisten...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Himmel mit Flag-Scheinwerfern ausleuchten?.

Um welchen Controller handelt es sich denn dabei und in welchem Register 
ist das Scheinwerfer-Flag untergebracht oder gibt es gar mehrere davon?

SCNR

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flag-Scheinwerfer = (Halogen-)Strahler zum Anleuchten von Flaggen !!
Is doch klar, ey!

Hähä...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder etwa ...

weil in der EU gar keine glühleuchten mehr hergestellt werden ?

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So oder so trifft es besonders die Geringverdiener. Und warum sollten
> die mehr Energie sparen als die Reichen?

In den letzten Tagen hat man wirklich gut sehen können, wie billig die 
Energiepreise noch sind, wo selbst Geringverdiener wie die 
Hirnamputierten hupend und motoraufheulend die Straßen unsicher machten.

Genauso idiotisch ist die Tatsache, wie weit unser Müll durch 
Deutschland gekarrt wird, bis er endlich mal entsorgt wird. Oder wie 
weit Lebensmittel gekarrt werden.



> Und warum habt ihr hier alle das Gefühl ihr habt das Recht darauf
> Energie zu verschwenden? Habt ihr nicht!

Natürlich hat jeder das Recht, Energie zu verschwenden. Um den 
Verschwendungswahn zu dämpfen, gibt es nur eine Lösung: Energiepreise 
erhöhen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jens wrote:

> Natürlich hat jeder das Recht, Energie zu verschwenden. Um den
> Verschwendungswahn zu dämpfen, gibt es nur eine Lösung: Energiepreise
> erhöhen.

Das werden die Energiepreise ohnehin ganz von allein tun.  Den Anfang
davon merkt man ja schon.

Autor: Metin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> In den letzten Tagen hat man wirklich gut sehen können, wie billig die
>> Energiepreise noch sind, wo selbst Geringverdiener wie die
>> Hirnamputierten hupend und motoraufheulend die Straßen unsicher machten.

Nicht alle hupen - einige schreiben hier den üblichen rechten Unfug.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Energiesparlampen sind Sondermüll, wenn sie nicht mehr gehen !
Darüber spricht keiner...

Ich bin Fotograf, wenn ich für meinen Vergrösserer keine Opallampe
(150 W.) mehr bekomme, kann ich keine Fotoabzüge mehr machen.
Von den Scheinwerfern möchte ich erst gar nicht schreiben...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit, wann die LED-Technologie 
so weit ist, daß sie die Glühlampen auch in der Fotografie ersetzen 
können - ob es überall ökonomisch sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Ich glaube, man sollte das Thema als Verbalradikalismus einiger 
Möchtegern-Umweltpolitiker abhaken. Für Haus-Beleuchtung sind ESLs das 
Mittel der Wahl - zumindest in einigermaßen häufig frequentierten Räumen 
-, für Spezialzwecke kann man fürs erste nicht ernsthaft auf Glühlampen 
verzichten.

Autor: Rocky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das ist ähnlich wie im Mittelarter und der Kirche :-)

Dort konnte man sich von seinen Sünden freikaufen lach
Die heutige Menschheit würde so einen Blödsinn nicht mehr glauben,
aber Co² und co. ja ja das läuft gut!

Da zeichnen sich Parallel ab?!

Grüßle Rocky

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom wrote:
> Energiesparlampen sind Sondermüll, wenn sie nicht mehr gehen !
> Darüber spricht keiner...

doch,
http://de.wikipedia.org/wiki/Kompaktleuchtstofflam...

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"So oder so trifft es besonders die Geringverdiener. Und warum sollten
die mehr Energie sparen als die Reichen?"

Weil die es sind, die die Energie verbrauchen. Das liegt schlicht an der 
Menge. Es ist zwar einfach, auf SUV, Porschefahrer und Villenbesitzer 
einzuschlagen, aber Tatsache ist nun mal, dass Zehn Millionen VW, Opel 
und Ford Fahrer nun mal mehr Sprit verbrauchen als die 10000 Porsche 
Fahrer.

Gruss
Axel

Autor: Anders gefragt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig verstanden habe (Spiegel-Artikel von gestern), 
betrifft das doch wohl nur die Uralt-Standardglühlampe. Halogenglühobst 
scheint doch wohl nicht gemeint zu sein?
Zur Ergänzung muß ich sagen, dass ich die Hauptverbraucher bei mir auf 
die neuen Osram-Dingens (Energy-saver/Halogen) umgestellt habe:
statt 60 W E27 jetzt 42 W, statt 40 W GU9 jetzt 33 W und 40 W E14 jetzt 
28 W.
Die Helligkeit ist dieselbe wie vorher, die 33 W GU9 sind sogar noch 
heller.
Die Lebensdauer soll auch doppelt so hoch sein (muß sich noch 
herausstellen).
Sie sind teurer, aber das sollte sich über die verlängerte Lebensdauer 
allemal einspielen.
Wenn die EU-Reglementierungen so aussehen, kann ich dagegen gar nicht 
mal so sehr laut protestieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin Fotograf, wenn ich für meinen Vergrösserer keine Opallampe
> (150 W.) mehr bekomme, kann ich keine Fotoabzüge mehr machen.

Sofern Du nicht Farbabzüge machst, könnte ein Kaltlichtkopf eine Lösung 
sein. Oder sogar Leuchtdioden (keine "weißen"), damit lässt sich sogar 
Splitgrade realisieren.

Was für einen Vergrößerer verwendest Du?

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nur das bei Tauchern LED-Lampen deshalb nicht so beliebt sind 
weil ihr Spektrum zu schmalbandig ist. Damit werden viele Farben nicht 
mehr "zurückgestrahlt", die Unterwasserwelt sieht bedeutend farbloser 
aus.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sie "weiße" LEDs verwenden, d'accord. Die haben nur zwei 
Spektralfarben, blau und gelb.
Verwendeten sie hingegen RGB-LEDs, würden genau die vom menschlichen 
Auge als Primärfarben erkannten Spektralfarben verwendet.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann hast Du drei schmalbandige Kegel bei Rot, Grün und Blau im 
Leistungsdichtespektrum. Das ist noch lange kein konstanter Block. Und 
wo Lücken im Spektrum sind kann auch nichts zurückgestrahlt werden. Dann 
sieht der bunte Tropenfisch aus wie der heimische Barsch.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger Knörig wrote:
> Ja, dann hast Du drei schmalbandige Kegel bei Rot, Grün und Blau im
> Leistungsdichtespektrum. Das ist noch lange kein konstanter Block. Und
> wo Lücken im Spektrum sind kann auch nichts zurückgestrahlt werden. Dann
> sieht der bunte Tropenfisch aus wie der heimische Barsch.

Und wo sind die Rezeptoren, die den Rest aufnehmen?  Kann ja vielleicht
für Fotos interessant sein, für das Auge jedenfalls nicht.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sieht den Unterschied auch mit den Augen - mehr kann ich Dir nicht 
dazu sagen. Deshalb sind LED-Leuchten bei vielen Tauchern nur als 
Notfall-Reserve im Gespräch.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die haben nur zwei Spektralfarben, blau und gelb.

Eigentlich nicht. In der CIE-Normtafel lässt sich zw. Gelb und Blau eine 
Gerade ziehen. All diese Farben sind einstellbar.

>Ja, dann hast Du drei schmalbandige Kegel bei Rot, Grün und Blau im
>Leistungsdichtespektrum.

Auch nicht. Setzt man RGB in die Normtafel ein, ergibt das ein 
Farbdreieck. Innerhalb dieses Dreiecks lassen sich alle Farben abbilden. 
Mit der Z-Achse kommt noch die Helligkeit hinzu. Anhand des Dreiecks 
sieht man aber, dass Farben fehlen. Diese können durch zusätzliche Chips 
einbezogen werden (z.B. Cyan oder Gelb oder auch Verde)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange die Emissionskennlinien der einzelnen Farben nicht denselben 
Verlauf haben, wie die Empfindlichkeit der Farbrezeptoren im Auge, wird 
man Unterschiede zwischen LED- und kontinuierlichem Licht feststellen 
können.

Einen entfernt ähnlichen Effekt gibt es auch mit mp3:
Man kann Vögel durch das Vorspielen ihres Gesanges aus der Reseve 
locken. Das geht mit .wav-Aufnahmen auch beim Ziegenmelker. Nimmt man 
aber eine .mp3, dann schert der sich nicht darum.

@Gast:
Was du da beschreibst ist graue Theorie. Es handelt sich um Modelle des 
Farbraumes - die müssen die Realität nicht umbedingt 100%-ig 
wiedergeben.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wo sind die Rezeptoren, die den Rest aufnehmen?  Kann ja vielleicht
>für Fotos interessant sein, für das Auge jedenfalls nicht.

Aber sicher ist das für das Auge interessant. Wenn der Fisch (oder was 
für ein Objekt auch immer) überwiegend Licht zwischen den 
Dominantwellenlängen der LEDs reflektiert, so erreicht dieses das Auge 
nicht mehr, obwohl es dieses sehen könnte.

Auf diese Weise kann es passieren, dass zwei Objekte, die unter der 
Lichtquelle A gleichfarbig aussehen dies unter der Lichtquelle B nicht 
mehr tun.

RGB-LED können zwar im Direktlicht recht viele Farben darstellen, taugen 
aber nicht zur Beleuchtung.

Deshalb sind ja auch glühende Lichtquellen so interessant: sie besitzen 
ein kontinuierliches Spektrum.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabeindex

Weiße LEDs mit Blau-Gelb-Mischung sind zum Beleuchten übrigens deutlich 
besser geeignet als RGB-Mischungen.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ja, dann hast Du drei schmalbandige Kegel bei Rot, Grün und Blau im
>>Leistungsdichtespektrum.

>Auch nicht. Setzt man RGB in die Normtafel ein, ergibt das ein
>Farbdreieck.

Man hat aber trotzdem drei schmalbandige Kegel. Das ausgefüllte Dreieck 
ergibt sich aus der Tatsache, dass die drei Kegel stufenlos gedimmt 
werden können.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Giebeler wrote:

>>Und wo sind die Rezeptoren, die den Rest aufnehmen?  Kann ja vielleicht
>>für Fotos interessant sein, für das Auge jedenfalls nicht.
>
> Aber sicher ist das für das Auge interessant. Wenn der Fisch (oder was
> für ein Objekt auch immer) überwiegend Licht zwischen den
> Dominantwellenlängen der LEDs reflektiert, so erreicht dieses das Auge
> nicht mehr, obwohl es dieses sehen könnte.

Da das Auge aber auch nur für rot, grün und blau Rezeptoren besitzt,
interessieren diese Anteile den Menschen nicht (mal in der Annahme,
dass die spektrale Emission der drei Komponenten zu den Maxima der
Rezeptoren im Auge passt).

Uhu hat schon den Finger drauf: ob der Hund oder die Katze das dann
auch noch genauso sehen wie wir, ist ein anderer Punkt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man hat aber trotzdem drei schmalbandige Kegel.

In der Regel besitzen gute LED-Lampen Farbmischer (Bariumsulfat) in den 
Optiken. Heute kommen immer mehr LED-Lampen zur Studio- oder 
Schaufensterbeleuchtung zum Tragen, da sich mit diesen Lampen gezielt 
Farben betonen lassen. Glühlampen sind hier völlig ungeeignet, da diese 
im Blautonbereich sehr schwach sind. Das war auch der Grund, warum 
Bogenlampen bevorzugt verwendet wurden. Diese werden nun durch die LEDs 
ersetzt.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
>> Aber sicher ist das für das Auge interessant. Wenn der Fisch (oder
>> was für ein Objekt auch immer) überwiegend Licht zwischen den
>> Dominantwellenlängen der LEDs reflektiert, so erreicht dieses das
>> Auge nicht mehr, obwohl es dieses sehen könnte.
>
> Da das Auge aber auch nur für rot, grün und blau Rezeptoren besitzt,
> interessieren diese Anteile den Menschen nicht.

Doch. Da die einzelnen Rezeptoren ziemlich breitbandig sind,
überlappen sich ihre Empfindlichkeitsspektren deutlich, und es
entstehen keine Lücken.

Angenommen, es kommt ein hypothetischer gelber Fisch geschwommen, der
ein extrem schmales Reflexionsspektrum hat. Bei Bestrahlung mit
Tageslicht oder einer Glühlampe reflektiert er genau dieses
schmalbandige Gelb. Dieses regt im Auge sowohl die roten als auch die
die grünen Rezeptoren an, das Gehirn macht daraus gelb.

Wird der Fisch hingegen durch eine RGB-LED angestrahlt, in deren
Spektrum dieses Gelb fehlt, weil es in der Lücke zwischen der roten
und der grünen LED liegt, reflektiert er gar nichts, und das Auge
nimmt einfach nur schwarz wahr.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Da das Auge aber auch nur für rot, grün und blau Rezeptoren besitzt,
> interessieren diese Anteile den Menschen nicht

Es gibt nicht nur Farbrezeptoren (Zäpfchen) im Auge, sondern auch noch 
welche für Helligkeit - die Stäbchen. 
http://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4bchen_%28Auge%29 Die spielen zwar 
bei Tag keine so große Rolle, aber ich kann mir zumindest vorstellen, 
daß sie die bei Beleuchtung mit RGB-Licht bekommen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> In der Regel besitzen gute LED-Lampen Farbmischer (Bariumsulfat) in den
> Optiken.

Wenn du damit die Ulbricht-Kugel 
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel meinst, liegst du wohl nicht 
richtig - wie soll die aus einem Linienspektrum ein kontinuierliches 
machen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> ob der Hund oder die Katze das dann auch noch genauso sehen wie
> wir, ist ein anderer Punkt.

Katzen können übrigens keine Farben sehen, während viele Vögel einen 4. 
Typ von Farbrezeptor für das nahe UV haben.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Katzen können übrigens keine Farben sehen, während viele Vögel einen 4.
> Typ von Farbrezeptor für das nahe UV haben.

Naja, nachts sind ohnehin alle Katzen grau (und die Mäuse auch) ;-).

Ich stelle es mir immer lustig vor, wie schräg wohl für einen Hund
(oder Vogel eben) unser Farbfernseher aussehen mag, wenn er zum
zwangsweisen Zuschauer gemacht wird. :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du damit die Ulbricht-Kugel
>http://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel meinst,

Nein, die ist damit nicht gemeint. Außerdem geht es nicht um ein 
kontinuierliches Spektrum. Dieses wäre nur mit Bogenlampen realisierbar, 
also  wenig für transportable Lichtquellen. Ein kontinuierliches 
Spektrum ist völlig unnötig. Hypothetisch gelbe Fische? Lachhaft. Man 
sollte die Kirche im Dorf lassen und einfach mal realistisch denken.

>Wird der Fisch hingegen durch eine RGB-LED angestrahlt, in deren
>Spektrum dieses Gelb fehlt,

Mit anderen Worten, von einer Blauen LED angestrahlt. Dann erscheint er 
jedoch nicht schwarz, sondern weiß.

Bei Beleuchtung spielt die begrenzte Farbsehfähigkeit eine große Rolle. 
Bei der Wiedergabe solcher Bilder spielt der begrenzte Farbumfang der 
Medien (digital oder analog) eine große Rolle. Und Schaut man sich 
solche Bilder an, z.B. in Papierform,  dann spielt hier wieder die 
Beleuchtung eine Rolle.

Alles andere ist akademisches Geschwätz. Tatsache ist, dass in naher 
Zukunft die Leuchtstofflampe durch die LED-Technik abgelöst wird. 
Gängige Lichtquellen werden dann in RBGW-Technik aufgebaut sein.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>>Wenn du damit die Ulbricht-Kugel
>>http://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel meinst,
>
> Nein, die ist damit nicht gemeint.

Es wäre nett, wenn du das Mysterium lüften würdest. Also wie 
funktionieren diese geheimnisvollen "Farbmischer (Bariumsulfat)"?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hypothetisch gelbe Fische? Lachhaft. Man sollte die Kirche im Dorf
> lassen und einfach mal realistisch denken.

Den hypothetischen gelben Fisch habe ich nur deswegen gewählt, weil
damit der Effekt am spektakulärsten ist: Ein gelbes Objekt, das von
einer weißen Lichtquelle beleuchtet wird, erscheint
erschreckenderweise schwarz.

Bei realen Fischen ist der Effekt natürlich bei Weitem nicht so
ausgeprägt, aber vorhanden. Auch beim realen Fisch werden die
einzelnen Farben bei RGB-Beleuchtung verglichen mit Tageslicht-
beleuchtung unterschiedlich stark wahrgenommen. Das ist das, was
Taucher Rüdiger weiter oben schreibt, und was ich auch als
Nichttaucher durchaus nachvollziehen kann.

> Mit anderen Worten, von einer Blauen LED angestrahlt. Dann erscheint
> er jedoch nicht schwarz, sondern weiß.

Wenn das Emmissionsspektrum der blauen LED und das Reflexionsspektrum
des gelben Fisches überlappungsfrei sind, wird das blaue Licht
komplett absorbiert, damit erscheint der Fisch scharz. Weiß erscheint
er höchtens dann, wenn in der gelben Farbe des Fisches eine
Wellenlängenumwandlung stattfindet. Damit wäre der Fisch aber noch
viel hypothetischer, als ich oben angenommen habe ;-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier:

http://www.taunuslicht.de/index.php?id=1216&id2=1220

gibt's übrigens die Spektra verschiedener Quellen (Glühobst, weiße
LED, einfarbige LEDs) im Vergleich.  Demnach dürfte der hypothetische
spektralrein gelbe Fisch so ziemlich der einzige sein, der von RGB
nicht abgedeckt wird. ;-)  (Man müsste jetzt noch die RGB-Empfindlich-
keitskurven der Rezeptoren zum Vergleich mit drüber legen.)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu wrote:

> Weiß erscheint
> er höchtens dann, wenn in der gelben Farbe des Fisches eine
> Wellenlängenumwandlung stattfindet.

Ein Neon-Fisch halt. :-))

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein gelbes Objekt, das von
>einer weißen Lichtquelle beleuchtet wird, erscheint
>erschreckenderweise schwarz.

Ein Gelbes Objekt reflektiert gelbes Licht, erscheint also auch gelb.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wenn das "weiße" Licht auch gelbes Licht enthält.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur wenn das "weiße" Licht auch gelbes Licht enthält.

Endlich einer, der's gerafft hat ;-)

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Gelbes Objekt reflektiert gelbes Licht, erscheint also auch gelb.

Nicht, wenn das gelbe Licht aus schmalbandigem Rot und schmalbandigem 
Grün zusammengesetzt wird, der Fisch aber in Natriumgelb lackiert ist!

>Demnach dürfte der hypothetische
>spektralrein gelbe Fisch so ziemlich der einzige sein, der von RGB
>nicht abgedeckt wird. ;-)  (Man müsste jetzt noch die RGB-Empfindlich-
>keitskurven der Rezeptoren zum Vergleich mit drüber legen.)

Der Unterschied zwischen der Glühbirne und den RGB-LEDs geht 
hervorragend aus dem Diagramm hervor: Im Bereich zwischen Grün und Gelb 
bzw. Gelb und Rot ist die Farbwiedergabe mangelhaft. Und da das 
menschliche Auge nunmal im sichtbaren Spektralbereich alle Farben 
wahrnehmen kann, stellt es den Unterschied logischer Weise fest. Kann 
man aber auch alles in dem von mir geposteten Link nach- und 
weiterlesen.

>>>Wenn du damit die Ulbricht-Kugel
>>>http://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel meinst,
>>
>> Nein, die ist damit nicht gemeint.
>
>Es wäre nett, wenn du das Mysterium lüften würdest. Also wie
>funktionieren diese geheimnisvollen "Farbmischer (Bariumsulfat)"?

Würde mich auch sehr interessieren...

>>Wird der Fisch hingegen durch eine RGB-LED angestrahlt, in deren
>>Spektrum dieses Gelb fehlt,
>
>Mit anderen Worten, von einer Blauen LED angestrahlt. Dann erscheint er
>jedoch nicht schwarz, sondern weiß.

Um hier auch noch mal zu voten: der wird fast Schwarz. Weiß ist völliger 
Nonsense!

Hat sich mal jemand gefragt, warum man in manchen Umkleidekabinen das 
Beleuchtungsmittel wählen kann? Mein grünes T-Shirt sieht übrigens unter 
Leuchtstoffröhren grau aus! Kleidungsstücke, die unter einer 
Energiesparlampe zueinander passen, haben unter Tageslicht auf einmal 
Farben, die sich beißen.

Rechnet das doch einfach mal durch - man kriegt da ziemlich schnell 
raus, dass unterschiedlich Objekte je nach Lichtquelle identisch oder 
unterschiedlich aussehen können. Das ist einfachse Integralrechnung.

Ich habe das Gefühl, dass sich nur yalu ernsthaft mit der Thematik 
auseinandergesetzt hat.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Giebeler wrote:

> Ich habe das Gefühl, dass sich nur yalu ernsthaft mit der Thematik
> auseinandergesetzt hat.

Das möchte ich nun aber zurückweisen. ;-)  (Sonst hätte ich nicht
den Link mit dem Diagramm gepostet, oder?)

Ich mag Leuchtstofflampen übrigens auch nicht sonderlich wegen
ihrer miesen Farbwiedergabe, allerdings habe ich den Eindruck, dass
selbige bei den neuzeitlichen Kleinlampen (,,Energiesparlampen'')
besser ist als bei den klassischen.

Autor: Spritsparer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Axel (Gast)
> Datum: 23.06.2008 09:42

>> "So oder so trifft es besonders die Geringverdiener. Und warum sollten
>> die mehr Energie sparen als die Reichen?"

> Weil die es sind, die die Energie verbrauchen. Das liegt schlicht an der
> Menge. Es ist zwar einfach, auf SUV, Porschefahrer und Villenbesitzer
> einzuschlagen, aber Tatsache ist nun mal, dass Zehn Millionen VW, Opel
> und Ford Fahrer nun mal mehr Sprit verbrauchen als die 10000 Porsche
> Fahrer.

Nun nimm mal nicht so die Spritvergeuder in Schutz, die geistig noch in 
der Steinzeit verharren und ihren Egoismus auf unseren Strassen 
ausleben. JEDER EINZELNE muss sein Quentchen beitragen, das geschieht 
u.A. mit einem sparsamen Kleinwagen sehr wohl. Es gibt keine SIPPENHAFT, 
sonst müssten nach deinem Argument 100.000 Kleinwagen-Fahrer ihr Auto 
abschaffen, damit 10.000 Porschefahrer weiterhin den Schumi auf unseren 
Strassen geben können. Ähnlich verhält es sich mit den Villen. Wer sich 
eine Luxushütte leisten kann, dem kann auch ZWINGEND auferlegt werden, 
für sein Energieproblem im Eigenheim einzustehen. Ein Mietwohnungsnutzer 
kann sich nun mal nicht eine Solaranlage an seinen Balkon nageln. Wenn 
das so weiter geht, wird sich schon aufgrund der Spritpreise es nicht 
mehr lohnen überhaupt noch seinen Arbeitsplatz anzusteuern. Dann wird 
nur noch für die Tanksäule malocht. Darüber lacht der Cheyenne Fahrer 
doch nur. Diesen Leuten kommt das gerade recht wenn endlich Bahn frei 
auf Bundesdeutschen Autobahnen ist und er seinen Spassfaktor ausleben 
kann, während Otto Normal das Wasser bei den Spritpreisen bis zum Hals 
steht.

Es wird Zeit mal wieder einen Auto freien Sonntag einzuführen, damit die 
Problematik auch mal bei den verwöhnten Spassfahrern ankommt, die den 
ganzen kostbaren Sprit verplempern. So ein Auto freier Sonntag ist 
nämlich für viele Geringverdiener bereits Realität.

Autor: Spritsparer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil es so gut zur Problematik des Glühbirnenverbots passt, gestern lief 
im Weltspiegel (ARD) ein Bericht zum Thema USA und Energiepreise. Ja, 
kaum zu glauben aber auch die Amis leiden mittlerweile unter ihrer 
Spritpreisen.

"USA

Das Ende der Trucker"

http://www.daserste.de/weltspiegel/beitrag_dyn~uid...

"Fast 50.000 Trucks sind landesweit schon stillgelegt, sie müssen eine 
Sternfahrt nach Washington machen, glaubt Pat, Druck auf die Regierung 
und die Ölkonzerne ausüben."

Wenn der Finazmarkt mit seinen Drecksspekulanten auch noch auf den Hype 
eines wildgewordenen blinden Öko-Aktionismus trifft, dann werden ganze 
Teile der Normalbevölkerung dazwischen buchstäblich zerrieben.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu der Lichtgeschichte: Licht ist keine Frage der Farbe sondern der 
Wellenlänge. Farben macht daraus erst unser Gehirn, und "Farben" sind 
eine sehr unvollständige Abbildung der Wellenlängen. Dadurch kommen 
Effekte zustande die man so nicht vermuten würde, zB. der angesprochene 
gelbe Fisch, der unter Tageslicht gelb erscheint, aber unter der LED 
Lampe schwarz.

Macht doch mal folgenes Experiment: Nehmt eine grüne, eine rote und eine 
blaue CCFL. Das Licht das da rauskommt erscheint weiß, aber man sieht 
eigentlich sofort, dass bestimmte Gegenstände die vorher eine intensive 
Farbe hatten plötzlich dunkel sind. Farbige CCFLs sind recht 
schmalbandig.

Desswegen haben richtige Tageslichtröhren auch 5 verschiedene 
Leuchtstoffe drinnen, damit bekommt man das Tageslichtspektrum erst so 
halbwegs reproduziert (soviel dazu, dass Leuchtstoffröhren 'ne miese 
Farbwiedergabe haben - die gibt's sogar mit richtig guter, und die sind 
auch noch bezahlbar).

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss mal testen, was eine LED-Leuchte oder Energiesparlampe bei 200°C im 
Backofen macht. ;)

Autor: Spritsparer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal eine andere Zahl die gut zum Thema passt

Weltweit geschätzt 1 Millarde installierte Personalcomputer

http://www.heise.de/newsticker/Analysten-Weltweit-...

"Auf über eine Milliarde schätzt das Beratungsunternehmen Gartner die 
Zahl der installierten Personalcomputer auf der Welt. Über die Hälfte 
(58 Prozent) davon laufen in den Industrieländern, also Nordamerika, 
Westeuropa und Japan, die etwa 15 Prozent der Weltbevölkerung stellen."

Der Trend ging und geht doch immer noch in Richtung "das PC-Netzteil 
muss satt Leistung haben", oder? Wenn man Glühbirnen verbieten will, 
müsste man dann nicht in Analogie dazu den Stromverbrauch von 
PC-Netzteilen gesetzlich begrenzen? Anders ausgedrückt, wieviel der so 
erhofften Einsparung beim Glühlampenverbot wird alleine wieder von den 
leistungshungrigen Dattelmaschinen aufgezehrt, die heute Jedermann und 
Jederfrau im "Geiz-macht-Spass-Markt" aufgeschwatzt werden?

Steht das alles wirklich in Relation zueinander?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"das PC-Netzteil muss satt Leistung haben"

Man muss hier doch zwischen max. Leistungsaufnahme
und realer Aufnahme unterscheiden; wenn das Netzteil
noch Reserven hat, zieht der PC dahinter ja nicht
mehr Strom...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man muss hier doch zwischen max. Leistungsaufnahme
> und realer Aufnahme unterscheiden; wenn das Netzteil
> noch Reserven hat, zieht der PC dahinter ja nicht
> mehr Strom...

Die Netzteile haben im unteren Leistungsbereich einen schlechten 
Wirkungsgrad. Deshalb ist es nicht empfehlenswert, ein 
überdimensioniertes Netzteil einzusetzen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's auch eine verlässliche Quelle für dieses Gerücht?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich habe das Gefühl, dass sich nur yalu ernsthaft mit der Thematik
>> auseinandergesetzt hat.
>
>Das möchte ich nun aber zurückweisen. ;-)  (Sonst hätte ich nicht
>den Link mit dem Diagramm gepostet, oder?)

Hi Jörg,
das schon, aber deine Interpretation:
>Demnach dürfte der hypothetische
>spektralrein gelbe Fisch so ziemlich der einzige sein, der von RGB
>nicht abgedeckt wird. ;-)
ist meiner Ansicht nach dennoch nicht richtig.

Aber lassen wir's dabei - hat ja mittlerweile jeder seine Meinung dazu 
kundgetan :)

Schönen Abend noch!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man noch einmal richtig "einen auf die Lampe 
giessen",
bevor man sich eine Birne darüber macht, womit man in Zukunft seine 
Wohnung beleuchtet. Richtig schlimm wird das für die amerikanischen 
Feuerwehrleute, die seit etlichen Jahrzehnten in ihrer Wache eine 
Glühlampe in Dauerbetrieb haben.

Das ist wieder eine Idee aus der Kategorie: "Wir sparen, - koste es, was 
es wolle!" :-(

MfG Paul

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angesichts der Diskussion um Energiesparlampen, wird man heutzutage 
wirklich fassungslos. :)

Geniesser

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Geniesser
Jawoll! ;-)

Der gleiche Gedanke kam mir unmittelbar nach dem Absenden meines 
Beitrages.

MfG Paul

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul Baumann

dachte ich mir bereits (wollte dir zuvorkommen :)))

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.