www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Technisches Englisch für Servichtechniker


Autor: Thomas B. (nichtskoenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr lieben.
So, ich habs jetzt geschafft und bin Techniker (Elektrotechnik). Puh!!

Ab Juli hab ich auch schon ne neue Stelle als Service-Techniker im 
Aussendienst (für die die es wissen wollen: 42500 pA, Durchschnitt).

Da mein Englisch noch sehr Lückenhaft ist, und ich wohl auch ins Ausland 
reisen muss suche ich jetzt ein vernünftige Wörterbuch für technisches 
Englisch.
Gefunden hab ich bloß das:

  Langenscheidt Fachwörterbuch Kompakt International Business Englisch

 Gebiete:
  Bank, Börse und Wertpapiere, E-Commerce, EDV, Europäische Union,
  Finanzmärkte, Handel, Immobilienwirtschaft, Import & Export, 
Management,
  Marketing, Politik, Rechnungswesen, Recht, Steuer, Transport und 
Verkehr,
  Versicherungen

Hat jemand von Euch hier vielleicht nen besseren Tip?

vielen Dank im Vorraus.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm... englische Servicemanuals lesen...?

Bin selber Servicetechniker. Meine (Technik-) Englischkenntnisse habe 
ich hauptsächlich durch das (zwangsweise) Lesen von englischsprachigen 
Servicemanuals erlangt. Datenblätter sind auch ganz ok ;)

Gruß,
Magnetus

Autor: qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt auch eines von Pflaum
http://www.amazon.de/W%C3%B6rterbuch-Technisches-E...

das ist aber eher ein kleines Taschenbuch, ich fande es sehr praktisch 
da man eben Begriffe darin findet, die im normalen Wörtenbuch nicht drin 
sind, dafür "fehlt alles, was im normelen drin ist".

Vorteil: es ist sehr klein
Nachteil: es ist sehr klein

Autor: haligal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
techniker ist ein schrott
solange du da die gossensprache beherscht langt es

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> techniker ist ein schrott
> solange du da die gossensprache beherscht langt es

Vielleicht solltest Du erst einmal mit der Beherrschung der deutschen 
Sprache anfangen...

Gruß
Andreas

Autor: qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>solange du da die gossensprache beherscht langt es

LOL
und englisch ist also die Sprache der Weltelite und der gehobenen Rasse?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
qwertz wrote:
>>solange du da die gossensprache beherscht langt es
>
> LOL
> und englisch ist also die Sprache der Weltelite und der gehobenen Rasse?

Ne aber weitgehend Standard in der Technik?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:
> qwertz wrote:
>>>solange du da die gossensprache beherscht langt es
>>
>> LOL
>> und englisch ist also die Sprache der Weltelite und der gehobenen Rasse?
>
> Ne aber weitgehend Standard in der Technik?

Jubb, blöderweise schon. Zumal man in vielen anderen Sprachen deutlich 
bessere und genauere Mittel und Wege (=Wörter) kennt, um Sachverhalte zu 
beschreiben. Sogar im Deutschen...

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven Pauli

Wie wäre es mit zwei oder drei Texten, die dies untermauern?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siegfried: Deutsch war nicht ohne Grund Wissenschaftssprache nummer 
Eins. Meiner Meinung nach wurds durch Englisch nur deshalb abgelöst, 
weil Englisch einfacher ist.

Hab mich auf einen Text bezogen, den ich in der Schule bearbeitet hab (
http://images.zeit.de/text/1996/37/Die_verkannte_M... ) sowie 
auf einen saudämlichen Fall, der mir mittlerweile schon viel zu oft 
untergekommen ist: "Clock. Also hat der Prozessor doch ne Uhr."

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Online kann ich dir http://dict.leo.org/ empfehlen, gibt es als Buchform 
halt nicht. Ein Vokabel-Buch (deutsch-englisch) hast Du ja vielleicht 
schon und als Ergänzung kannst man sich ja noch ein 
Englisch-Nachschlagwerk (Stichwort: Dictionary) kaufen. Also sowas wie 
"Longman Dictionary of Contemporary English (DCE)" von Langenscheidt. 
Von Oxford gibt's auch einige...

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
exercise makes the champion.

Im Web gibt`s reichlich Translater (z.B.Google o.a.) womit du ein 
Rohübersetzung machen kannst. Mittels iPod o.ä. mobil kannste
Wörterbücher vergessen und ist auch schneller.

Autor: maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab auch das Taschenbüchlein von Pflaum. Passt prima bei mir in die 
Notebooktasche und wenn ich mal Probleme hab etwas zu erklären schlag 
ich schnell nach!

Ich hab's damals für 8 euro bekommen, die paar euros war's wert!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.