www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Funkmodul, kennt jemand den Chip oder ähnliche?


Autor: Sebastian Kreuzer (bastik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Für mein Projekt benötige ich noch eine Funkverbindung die in Echtzeit 
eine 1 oder eine 0 signalisiert. Daten sollen nicht übertragen werden, 
also nur ein logischer Zustand aber eben in Echtzeit, also irgendwelche 
Module die selber noch die Daten verarbeiten fallen flach!

Hierbei bin ich auf folgendes Funkmodul-Paar getroffen:

EasyTX Air und EasyRX Air von http://www.greenwave.de

Die Dinger sind für mich sehr gut geeignet:

-FSK- Modulation
-400 Meter Empfang
-relativ günstiger Preis
-Spannung und Strom passen auch

Da ich aber von meinen Projekt eine Kleinserie bauen werden, wäre es mir 
viel lieber ich setzt die beiden Chips, die auf den Modulen verwendet 
werden gleich selber auf meine Platine. Die Platine lass ich sowieso 
fertigen. Würde Geld Sparen und is "schöner".
Es sieht auf den Modulen auch so aus als wäre nicht sehr viel extern 
beschaltet worden.

Mein Problem, ich hab keine Ahnung was das für ein Chip drauf is bzw. 
wer den sowas überhaubt herstellt.

Vielleicht hat jemand eine Idee wo ich so einen Chip finden kann, oder 
weiß zufällig genau was da für ein Chip drauf sitzt.

Bin Dankbar um jede Antwort in Richtung meiner Frage.

Schönen Sonntag noch!

Autor: Rotaray (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den ic kenn ich nicht, aber ich erkenn einen murata filter (das 
quadratische metallische ding).
eine kleine empfehlung: wenn du das sowieso selber bauen willst, schau 
dir mal den cc1100 von Texas instruments an - braucht auch sehr wenig 
externe bauteile, und funktioiert sehr gut

Autor: Kanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mahlzeit,
hab mal nachgeguckt. könnte der TDA 5210 sein. hab zumindest n 
datenblatt gefunden und der chip sieht auch so aus. bin mir aber nich 
sicher.
http://www.digchip.com/datasheets/parts/datasheet/...
hoffe, ich konnte dir n bissl weiterhelfen

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du keine Ahnung von Hochfrequenz hast, lass es lieber sein und nimm 
das Modul! Ist sicher besser für dich und andere. Dann brauchst du dich 
nicht auch um die einschlägigen CE-Normen zu kümmern. Die RFM-Serie wäre 
da passend (Suchfunktion hier verwenden!).

Servus,
Helmut.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was einen Eigenbausender betrifft:

www.rowalt.de

Da gibt es ein paar gute Ansätze. Und der Mensch kennt sich aus!

Autor: Bastik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also soweit ich das beurteilen kann, sitzt auf dem Modul nur der Chip 
mit der standart Application/Beschaltung und das trau ich mir ohne HF 
auch zu.

Ich bestell das Modul aber auf jeden fall mal und kuck mal was da so 
oben is.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.