www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Blockschrift in LaTeX


Autor: Hik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie stelle ich in LaTeX einen Textabsatz in Blockschrift dar? Habe dazu 
leider nichts im Netz gefunden und meine Bücher sind auch nicht bei mir 
:-(


Gruß
Hik

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\uppercase{Ich bin in Blockschrift}

Imho sollte das sogar ohne ein weiteres Package gehen

Autor: Jo Sen (tigermatze)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\begin{quote}
Dies ist Blockschrift
\end{quote}

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Sen wrote:
> \begin{quote}
> Dies ist Blockschrift
> \end{quote}

Ich glaub, der meint eher Kapitälchen...

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blockschrift ist eine besondere Form der Handschrift. Da LaTeX keine
Hände hat, kann es somit auch keine Blockschrift ;-)

Aber vielleicht sollte Timmo der Verwirrung ein Ende setzen und uns
erklären, was er konkret damit meint.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte Blocksatz gemeint sein?

Autor: Hik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die Verwirrung!!

Ja ich meine wohl Blocksatz.
Also einen Text, der im Blockformat geschrieben ist.

Wie das hier zum Beispiel:
http://businessletterformat.org/wp-content/uploads...

Autor: Thomas W. (thomasw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Versuchs mal mit:

\begin{sloppypar}
...Absatztext...
\end{sloppypar}


MfG

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HiK: Das auf dem Bild ist kein Blocksatz, sondern Flattersatz (siehste 
doch: die Zeilenenden schließen rechts net bündig ab).

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verwirrung habe nicht ich gestiftet sondern Hik.
Wie man Blocksatz erzeugt wurde ja schon gesagt.
Zum Bild: Das ist schon Blocksatz nur ohne automatische Worttrennung.

Ich finde in Flattersatz verfasste Texte grauenhaft und ich würde mir 
das ganz schnell abgewöhnen, insbesondere wenn es längere Texte sind. 
Wer häufig sloppypar benutzt macht imho irgendwas falsch.
Es gibt bessere Lösungen einen Textteil hervorzuheben, als aufeinmal mit 
Blocksatz mittendrin was zu machen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. wrote:
> Die Verwirrung habe nicht ich gestiftet sondern Hik.
> Wie man Blocksatz erzeugt wurde ja schon gesagt.
Blocksatz macht LaTeX doch schon automatisch.

> Zum Bild: Das ist schon Blocksatz nur ohne automatische Worttrennung.
Ne, isses net. Beim Blocksatz enden die Zeilen auf einer Linie, im 
Zweifelsfall wird halt der Leerraum zwischen den Wörtern gestreckt, bis 
es passt (--> Microsoft Word).

> Ich finde in Flattersatz verfasste Texte grauenhaft und ich würde mir
> das ganz schnell abgewöhnen, insbesondere wenn es längere Texte sind.
Jubb. Briefe aber bitte weiterhin flatternd. Und immer schön mit 
Serifen, damit man die Grundlinie leicht wiederfindet.

> Wer häufig sloppypar benutzt macht imho irgendwas falsch.
> Es gibt bessere Lösungen einen Textteil hervorzuheben, als aufeinmal mit
> Blocksatz mittendrin was zu machen.
Hm, eher umgekehrt, nich?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blocksatz ist in LaTeX defaultmäßig an. Vielleicht meinst du das
Gegenteil, das geht mit \raggedright oder \begin{flushleft} ...
\end{flushleft}.

@Timmo H.:
Entschuldigung, ich habe natürlich Hik gemeint. Hab beim Nachschauen
wohl nicht ganz nach oben gescrollt :)

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sven Pauli
> Die Verwirrung habe nicht ich gestiftet sondern Hik.
> Wie man Blocksatz erzeugt wurde ja schon gesagt.
>Blocksatz macht LaTeX doch schon automatisch.
Nicht wenn man es anders einstellt. Es gibt nunmal Leute, die 
linksbündig schreiben wollen. Zu dieser Sorte gehört Hik scheinbar auch

Autor: Hik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmals

Okay das Beispielbild war wirklich schlecht.

Ja ich meine genau das wo alle Zeilenenden auf einer Linie liegen und 
notfalls der Zeilenzwischenraum gestreckt wird.


Ich habe folgende Problemstellung:

Ich habe eine Tabelle mit 2 Spalten

> \begin{tabular}{l p{7cm}}
> ... & ...
> \end{tabular}

In die rechte Spalte kommt Text, der eben wie oben ausgerichtet sein 
soll. Im Blockformat, Blocktext, Blockschrift oder wie immer man das 
nennen mag. Eben so, dass alle Zeilen links auf einer horizontalen Linie 
beginnen und rechts auf einer horizontalen Linie abschließen.

Wie binde ich soetwas ein?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhhh... tabular :-) Das jibt ne Kadastrophe...

Tu mal die ganze Seite zweispaltig machen (multicolumn)...

Autor: yalu (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein LaTeX macht immer Blocksatz, wenn man nichts anderes
verlangt, auch in Tabellen (s. Abbildung).

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann "LyX" empfehlen. Das ist quasi eine graphische Oberfläche für 
LaTeX. Also ein kleiner Editor, wo man den Test eintippen kann und 
bestimmte Bereiche dann komfortabel formatieren. Da lässt sich dann die 
LaTeX Datei exportieren oder auch per einfachen Mausklick sofort in ein 
PDF/DVI umwandeln.
Für Anfänger ne prima Sache.

Autor: yxcv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich finde in Flattersatz verfasste Texte grauenhaft und ich würde mir
> das ganz schnell abgewöhnen, insbesondere wenn es längere Texte sind.
Blocksatz wird aber immer weniger genutzt, denn beim Blocksatz verliert 
man schnell die Zeilen. Nur bei mehrspaltigen Texten, also mit relativ 
schmalen Spalten, ist Blocksatz angenehmer für das Auge.
Hat mir mal ein "Technischer Redakteur" gesteckt. Meine Diplomarbeit war 
natürlich trotzdem Blocksatz, obwohl sie nicht mehrspaltig war, jaja, 
sowas noch um zu lernen für 'nen Prof. -> unmöglich. ;-)

MfG

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blocksatz mit nicht allzu breit laufenden Spalten (über max. 50-60 
Zeichen) ist meiner Ansicht nach eine der schönsten Varianten. Wenn man 
nicht gerade auf Teufel komm raus Papier sparen will, geht das auch mit 
einer einzigen Spalte, denn so 4 cm Rand an jeder Seite sind eigentlich 
nicht zu viel.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Blocksatz wird aber immer weniger genutzt, denn beim Blocksatz verliert
>man schnell die Zeilen. Nur bei mehrspaltigen Texten, also mit relativ
>schmalen Spalten, ist Blocksatz angenehmer für das Auge.
>Hat mir mal ein "Technischer Redakteur" gesteckt.

Das würde ich so spontan als Käse bzw. Quark bezeichnen.
Problematisch ist der Rücksprung des Auges von rechten Rand an den 
Anfang der nächsten Zeile -- daher soll die Anzahl der Zeichen pro Zeile 
möglichst nicht größer als max. ca. 70 sein. Aber das hat nichts mit 
Blocksatz zu tun.

Innerhalb einer Zeile sind eigentlich nie so große Lücken, dass man 
nicht das nächste Wort findet. Bei LaTeX ganz sicher nicht.

Ein Buch gesetzt in Flattersatz? Mir fällt kein ein -- möglicherweise 
"Windows für Dummies" oder so?

Autor: Foobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das würde ich so spontan als Käse bzw. Quark bezeichnen.

Schön formuliert. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.