www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen bedrucken + laminieren


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte meine selbstentwichelten Platinen gerne bedrucken und
versiegeln. In mehreren Forenbeiträgen bin ich auf zwei Laminate
gestossen. Ein Laminat (Grün) trägt den Lötstopp auf, das andere
kann zur Beschriftung/Bedruckung dienen (Blau, sog. Tenting).

Wie muss ich jetzt vorgehen:

  I.a) erst verzinnen, dann Tenting und zuletzt Lötstopp,
  I.b) erst verzinnen, dann Lötstopp und abschliesend Tenting,

je Laminierung natürlich Laminat auftragen, entwickeln und
mit Natronlauge nachbehandeln.

Und wie muss ich verfahren, wenn ich zweiseitige Platinen versiegeln
möchte:

  II.a) erst komplett die erste Seite verzinnen + laminieren
  II.b) beide Seiten verzinnen, dann beide Seiten laminieren (I)
        und dann wieder beide Seiten Laminieren (II,z.B.Tenting)


Gruss und viel Spass beim EM-Endspiel,

Jörg



P.S. ist eigentlich egal, aber gibt es auch ein Laminat mit weisser
Farbe?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I.b)
II.b)

>P.S. ist eigentlich egal, aber gibt es auch ein Laminat mit weisser
>Farbe?

Frag deinen Lieferanten. Sinn machen nur helle Farben,
weiß,gelb,grau usw. Für Lötstopplack hab ich bisher
nur grün gesehen, aber rot, blau und andere dunkle
Farben wären wünschenswert. Die Antwort kannst hier mal posten.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AC/DC,

als Hobbyist darf ich leider nur dankbar für alle Marktangebote sein,
d.h. einen befragbaren Lieferanten habe ich leider nicht. Ich habe nur
einige Angebote im Internet gefunden wie z.B. auf http://www.octamex.de
(siehe bei Kategorieen Trockenresist/Laminat). Dort gibts wie ich schon
oben erwähnte grünes Laminat fürs Auftragen von Lötstopp und blaues
Laminat fürs Beschriften. Ich habe noch ein weiteres "Blau" gefunden,
das war mir aber ein bischen zu blass. Ich werde mich aber mal an
Octamex per Mail wenden.

Btw, Du hast Antwort I.b) gewählt. Kann man aber nicht auch/besser
zuerst beschriften und dann mit Lötstopp drüberlaminieren. Meine
Idee dabei ist, dass das Lötstopp in diesem Fall die doch meist
dünne Beschriftung mitschützt, z.B. auch vor evtl.en mechanischen
Einflüssen.


Gruss

Jörg

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Btw, Du hast Antwort I.b) gewählt. Kann man aber nicht auch/besser
>zuerst beschriften und dann mit Lötstopp drüberlaminieren. Meine
>Idee dabei ist, dass das Lötstopp in diesem Fall die doch meist
>dünne Beschriftung mitschützt, z.B. auch vor evtl.en mechanischen
>Einflüssen.

Wenn du meinst, das das was bringt.
Hab ich so noch nie gesehen.
Ich gehe davon aus das beide Laminate chemisch gleichermaßen
beständig gegen Hitze (Lötzinnschmelze,IR,Vapourphase...)sind.
Ich erinnere mich, das UV-Licht eine Vernetzung bewirkt.
Von der Fa. Dupont hab ich mal ein Produkt Namens Vacrel
(Lötstoplacklaminat) kennengelernt.Ich weiß leider nicht
ob es das noch gibt.
Früher haben die LP-Hersteller den Lötstopplack/Bestückungsdruck
per Siebdruck aufgebracht, aber durch die enorme Verfeinerung der
Strukturen ist das wohl nicht mehr reproduzierbar.
Daher ist die Laminat/Belichtungstechnik wohl der Stand der Technik.
Octamex ist neben Dupont der einzige weitere Lieferant den ich kenne.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AC/DC (Gast),

nochmal Danke für Deine Antwort. Inzwischen glaube ich auch, dass
es besser ist, zuerst Lötstopp (Grün) und erst dann die Beschriftung
(Blau) aufzutragen, schon alleine wegen der besseren Lesbarkeit.

Den Ansatz per Siebdruck zu Drucken haben ich auch in einigen Foren
gesehen, ist aber für private Anwendungen viel zu aufwändig.

Ich habe gestern Abend noch eine Weile gesucht, aber ausser dem
blauen Laminat zur Beschriftung habe ich leider nichts für private
Abnehmer gefunden aber gehöhrt, das Bungard auch Gelb und Weiss
im Sortiment hat (leider nur für Gewerbliche), nennt sich glaube
ich CEM1.


Gruss und Danke,

Jörg

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,
>nennt sich glaube ich CEM1.

Ne, das ist Basismaterial, ähnlich FR4 und nicht das was du suchst.
Soll anscheinend billiger sein. Eigenschaften sind mir leider nicht 
bekannt.

Gruß AC/DC

Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit zuerst die Beschriftung und dann den Lötstoplack ist eine
gute Idee, da der Blaue Resist nicht Hitzeresistent ist.
Hast du ev. ein Foto, was du posten könntest ?

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Francesco Na,

der blaue Resist wird genauso wie der Grüne per UV-Licht ausgehärtet,
ist also glaube ich ebenso mechanisch belastbar wie der Lötstopplack,
siehe vieleicht mal nach bei

http://www.loetstelle.net/praxis/bestueckungsdruck...

Meine Idee war ja auch zuerst, das blaue Laminat durch den Lotstopplack
zu schützen (vieleicht auf Kosten der Lesbarkeit), ist aber glaube ich
doch nicht notwendig. Habe aber leider noch keine Erfahrung gesammelt.
Falls ich mal eine Platine fertig habe, schreib ich einen kleinen 
Threadbericht.


Gruss

Jörg

Autor: Steffen Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CEM1 Basismaterial: Kombination aus Glasgewebe  Papier  Epoxi
aussen je eine Schicht Glasgewebe, innen Hartpapiert, das ganze in Expxi 
getränkt.
Vorteile: Höhere Bohrerstandzeiten, billiger als FR4
Nachteile: verringerte mech. Stabilität, Neigung Wasser anzuziehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.