www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gute Dokumentation über Modelbildung in Regelungstech


Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich muss mich auf ein Prüfung in Regelungssysteme (auch Rätselsysteme 
genannt) vorbereiten.

Eine Sache bereitet mir dabei besondere Schwierigkeiten: Die 
Modellbildung.
Da ist immer so eine Aufgabe, in der ein elektronisches Netzwerk mit 
Kondensatoren, Bauelementen und OP's gegeben ist. Dieses sollen wir dann 
in Blöcke auftrennen und dann den Wirkungsplan dieser Blöcke 
aufzeichnen.
Anschließend sollen wir die mathematische Beschreibung dieser Blöcke im 
komplexen angeben und abschließend die Übertragunsgfunktion ermitteln.

Hat einer von euch eine gutes Buch zu dem Thema oder eine Doku aus einer 
Vorlesung, wo Beispiele zu diesem Thema aufgeführt sind? Den Föllinger 
habe ich mir schon einmal angeschaut, aber da ist dieses Problem nur 
knapp beschrieben.

Danke für eure Hilfe.

Ich mach dann mal weiter.

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt sich das. Tuts nicht auch so ein Trimmer.

Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das jetzt ein konstruktiver Beitrag?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es jetzt um Modelbildung oder um Modellbildung ?*

Erstere dürfte im Bereich Regelungstechnik recht präzise bei Null liegen 
(Models gelten ja auch sonst nicht gerade als Bildungskanonen), letztere 
ist natürlich 'ne ganz andere Angelegenheit.


*) es wäre schön, wenn der Textauszeichner der Forensoftware mich hier 
nicht zum Plenken zwingen würde.

Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um MODELLBILDUNG. Ich hoffe die Frage haben wir jetzt geklärt.

Autor: Steffen Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem,

in den Aufgaben sind die Ops meist in Grundschaltung beschaltet, also 
kannst du sie im wesentlichen in invertierende Verstärker (P mit 
negativem K), nichtinvertierende Verstärker (p mit positivem K) Addierer 
(Summationspunkte)
aufteilen.
Spule und Kondensator werden je nach Beschaltung zu einem I oder D 
Glied.

Daraus die DGL zu erstellen sollte mit Nachdenken maqchbar sein

Anschliesend die Differentiale durch jwT ersetzen und fertig.

Das alles war im Schnelldurchlauf, aber wenn du in der Vorlesung warst 
solltest du jetzt etwa wissen wohin

Grüße

Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen ich sagte doch, dass mir noch ein bischen die Übung fehlt. Für 
die Prüfung haben wir leider nicht lange Zeit. Der Prof hat da nur so 
zwei drei Beispiele.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.