www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8 / Fuse Bits?


Autor: Grundmann, Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,



ich habe vor einigen Tagen meinen ersten ATMega8 geprogged und war
ziemlich verwundert, dass dieser anscheinend um den Faktor 8 langsamer
als mein alter AT90S4433 lief. Nach einer kleinen Recherche fand ich
heraus, dass beim ATMega8 ein interner Taktgeber mit 1 Mhz läuft.
Diesen wollte ich ganz gerne disablen und deswegen habe ich eben ca. 2
Stunden gegoogelt und mich 'schlau' gemacht.

Dabei fand ich heraus, dass der ATMega8 ausgeliefert wird im Zustand
SUT 10, CKSEL = 0001. Außerdem fand ich heraus, dass die Bits
invertiert dargestellt werden in PonyProg. Weil ich schlau sein wollte,
habe ich erst die Settings des ATMega8s ausgelesen. Wie erwartet war
dort zu sehen:

SUT 10 (Haken, kein Haken)
CKSEL 0001 (3 x Haken, kein Haken)

ich habe diese Settings wie folgt geändert und die anderen,
ausgelesenen zu belassen.

SUT 00 (2 mal Haken gesetzt) (BOD enabled)
CKSEL 0000 (4 mal Haken gesetzt)

Nun kann ich den ATMega8 nicht mehr ansprechen. Ich vermute, dass der
Fehler bei den SUT-Settings liegt, aber wieso? CKSEL müsste korrekt
sein, laut Atmel-Doku.

Die externe Clock ist übrigens an XTAL1 angeschlossen, es handelt sich
um das Testboard, welches man hier bei mikrocontroller.net erwerben
kann. Wie kann ich den Chip noch retten???

Für Hilfe bin ich dankbar,



Dennis

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>es handelt sich um das Testboard, welches man hier bei
>mikrocontroller.net erwerben kann.

welches?
Das aus dem folgenden Link?

http://shop.mikrocontroller.net/csc_article_detail...

Gunter

Autor: Grundmann, Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das, hätte ich noch dazu schreiben sollen, sorry.

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

dann hast Du KEINEN externen Takt, sondern einen
"external crytal", CKSEL muß 1111 sein!
Versuch einfach mal einen zusätzlichen Quarz-
oszillator oder den Ausgang eines Funktions-
generators an XTAL1 zu hängen (1MHz).
Dann kannst Du die Fuses richtig setzen.

Gunter

Autor: Grundmann, Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, das verstehe ich dann nicht... Ist doch ein 8 MHz-Quarzoszillator
drauf?

Sorry, wenn das ganze vielleicht zu einfach ist oder zu newbie-mäßig
rüber kommt. Bin aber wirklich ein Anfänger. Doch in der Beschreibung
des Boards steht "8 MHz-Quarz" und ein "8 MHz-Quarz" ist doch eine
external clock? Außerdem schreibst du, Gunter, in deiner Antwort, ich
solle einen Quarzoszillator an XTAL1 hängen. Aber es ist doch einer
dran?

Die Zusammenhänge sind mir noch nicht so ganz klar,



Dennis

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie müßte denn SUT und cksel aussehen beim externen quarz (also kein
oszi)00:0010?

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Du hast einen Quarz an XTAL1/2 hängen wie im
Manual Fig.11 auf Seite 25 abgebildet.
Éingestellt hast Du aber den Zustand lt. Fig.13
auf Seite 30!
Ein Oszillator ist ein IC in einem 4 poligen
Metallgehäuse, das in eine DIL 14 Fassung paßt.

Hast Du einen Reichelt Katalog zur Hand ?

Gunter

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel
Manual Seite 24:
CKSEL = 1111 - 1010
SUT lt Table5 auf Seite 26,
würde ich auf 11 stellen, bzw. wenn der
BOD enabled ist dann auf 01.
Gunter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ein Quarz ist in Quarz also nur wirklich ein Stück Quarz mit ein paar
Anschlußdrähten (im allgemeinen 2 Stück) und einer Schutzhaube. Und
genau so einer ist auf dem Board drauf. Ein Quarzoszillator ist ein
Quarz mit etwas Elektronik außen rum die einen Takt erzeugt. Der hat im
allgemeinen 4 Pins.

Bei der Einstellung "External Clock" brauchst du irgendeinen Takt der
in XTAL1 eingespeist wird. Bei der Einstellung "external crystal"
wird die Oszillatorelektronik im AVR aktiviert die einen externen "nur
Quarz" zum schwingen bringt.

SUT (Start up time) spielt dafür erstmal keine Rolle. Die CKSEL-Bits
müssen in PonyProg alle nicht angehakt sein um einen externen Quarz
nutzen zu können.

Matthias

Autor: Grundmann, Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe ich. Ich habe mir dort letztens schon Oszis bestellt, weil ich
den Atmel irgendwann mal auf einem anderen Board betreiben möchte. Ich
hatte mir dort Best.Nr.: OSZI 8,000000 bestellt. Allerdings sieht der
dem "Dingen" auf dem Testboard sehr ähnlich, ist vielleicht nur ein
wenig größer.

Aber du willst mir sagen, dass auf dem Testboard kein solcher
Quarzoszillator drauf ist? Ist ein Quarz was anderes als ein
Quarzoszillator?



Dennis

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
>Ist ein Quarz was anderes als ein Quarzoszillator?
Jo. Wie es Matthias schon erklärt hat.
Gunter

Autor: Grundmann, Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


meinen Post eben habe ich geposted bevor ich den Post von Matthias
gelesen habe...

Aber jetzt wird mir einiges klar, ich dachte Quarze und
Quarzoszillatoren wären das gleiche... ich danke euch!!!


Dennis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.