www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DSL-Modem abschalten


Autor: Ulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann ich mein DSL-Modem (Speedport W 502V), nachts bzw. während des 
Urlaubs, einfach abschalten (Steckernetzteil herausziehen)?

Ulli

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Zeiten sind soweit ich weiß vorbei, in denen sich der DSL-Port 
herunterfährt, wenn kein Modem dran hängt.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ulli,

das geht ohne Probleme. Und bei den neuen Modems dauert es nach dem 
Einschalten auch nicht mehr ganz so lange bis sie gesyncht sind und sich 
wieder einwählen können (nicht wenn du sie parallel zum Rechner 
startest). Sie aber mehrmals am Tag ein- und auszuschalten halte ich für 
unnötig.


Martin

Autor: Ulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland & Martin,

vielen Dank für die Antworten!

Ulli

Autor: [c]C-Code[/c] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann ich mein DSL-Modem (Speedport W 502V), nachts bzw. während des
>Urlaubs, einfach abschalten (Steckernetzteil herausziehen)?

Sicher geht das! Schließlich gibt es ja auch interne Modems (PCI-Karte) 
und die sind ja im Normalfall auch stromlos, wenn der Rechner 
ausgeschaltet ist.

BTW: konkrete Auskünfte kann dir dein Internet Service Provider bzw. 
dein Technikdienstleister geben. Anruf genügt...

Autor: gfzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sollte man das nicht abschalten können?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gfzig wrote:
> Wieso sollte man das nicht abschalten können?

Wie ich oben schon angedeutet habe, haben sich früher die DSL-Ports oft 
herunter gefahren(oder haben sich aufgehängt) wenn sie länger keine 
Syncronisation hatten, also wenn kein Modem dran war.

Dann musstest bei der Telekom anrufen und um einen Portreset bitten.

Gruß
Roland

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie ich oben schon angedeutet habe, haben sich früher die DSL-Ports oft
> herunter gefahren(oder haben sich aufgehängt) wenn sie länger keine
> Syncronisation hatten, also wenn kein Modem dran war.

> Dann musstest bei der Telekom anrufen und um einen Portreset bitten.

Hab ich noch nie was von gehört. Es ist doch eher so, dass die Telekom 
nach 24 Stunden die Verbindung trennt und du dich dann erneut einwählen 
musst und dann eine neue IP bekommst. Das kannst du dann z.B. mit 
Aus/Einschalten des Modems machen. Wenn kein Datenverkehr erfolgt, 
trennt die Telekom noch viel früher, was sehr lästig ist. Man wird 
deshalb dazu genötigt, immer Traffic zu erzeugen. Also läuft bei mir 
nebenher immer noch ein Esel und/oder Torrent.

Autor: Eman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, Emule laufen lassen, nur damit DSL nicht getrennt wird? Das ist ja 
drollig. Falls du einen Router hast, könntest du auch einfach 
einstellen, dass es nicht nach x Minuten Inaktivität trennt sondern 
immer online bleibt.

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast(gast) Sorry, aber das ist Schwachsinn. Die Verbindung wird von der 
Telekom (oder wem auch immer) nur nach 24h dauerverbindung getrennt.
Wenn du keinen Traffic hast und getrennt wird solltest du mal die 
Einstellungen deines Routers überprüfen.

Früher hieß es tatsächlich immer, dass man das Modem nicht ausstecken 
soll. Aber ob wirklich was passiert ist weiß ich nicht.
Das waren noch die Zeiten, als man sich nen Router kaufen musste und 
nicht an jeder Ecke ne FritzBox oder so hinterhergeworfen bekam...ob man 
sie braucht oder nicht...

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaufen?

Wurden für Router anfangs nicht alte 486 weiter verwendet?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich, wenn einem der Stromverbrauch scheissegal ist.

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, Mitte/Ende der 90er war der Markt für bezahlbare Router schlicht 
nicht vorhanden.

Autor: ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @Gast(gast) Sorry, aber das ist Schwachsinn. Die Verbindung wird von der
> Telekom (oder wem auch immer) nur nach 24h dauerverbindung getrennt.
> Wenn du keinen Traffic hast und getrennt wird solltest du mal die
> Einstellungen deines Routers überprüfen.

Stimmt definitiv nicht.
Habe bei meinem Router/Modem schon Jahrelang nichts an den Einstellungen 
geändert. Aber seit etwa 1 Jahr wird die Verbindung nach Inaktivität 
getrennt. Die Verbindung Router <-> PC bleibt natürlich immer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.