www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung WLAN TerminalProgramm ?


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hab mir grad 2 WLAN USB Sticks gekauft und PC und Laptop ad hoc 
verbunden. Nur möchte ich jetzt wissen, was ich tun muss, um eine Datei 
zu senden. Ich suche auch nach einem Progamm, mit dem man Daten einfach 
hin und hersenden kann, ein WLAN Terminalprogramm zum Beispiel. Kennt 
ihr welche?

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn du einfach auf einem der Computer ein Verzeichnis 
freigibst? Soweit ich weiss, geht das bei allen halbwegs entwickelten 
Betriebssystemen (Windows, Mac OS X, Linux ...)

Auf dem anderen Computer gibts dann das entsprechende Gegenstück 
(Windows: Netzwerkresource hinzufügen, Mac OS X: Mit Server verbinden, 
Linux kenn ich jetzt nicht, gibts aber mit Sicherheit auch).

Dann erscheint das freigegebene Verzeichnis des anderen Computers so, 
als wäre es ein lokales ... da kannst du dann Dateien reinkopieren.

Oder du startest auf einem der Computer einen FTP-Server, die gibts für 
alle Plattformen als Freeware wie Sand am Meer.

Frank

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den freigeben kenne ich schon, nein es geht mir hier um den 
Datenverkehr wie bei einem Terminalprogramm

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
telnet oder ssh. Ist schließlich ein Netzwerk.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut aber ich suche ein konkretes programm

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows Explorer

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du etwas konkreter beschreiben, was du genau
machen willst. "Ich suche auch nach einem Progamm, mit dem man Daten
einfach hin und hersenden kann, ein WLAN Terminalprogramm zum
Beispiel." klingt sehr unspezifisch.

Was verstehst du überhaupt unter einem Terminalprogramm? So etwas wie
Hyperterm unter Windows? Dann liegt Rufus mit seinen Vorschlägen schon
sehr gut, und telnet und ssh sind konkrete Programme.

Und für welche Betriebssysteme auf PC und Laptop soll das Ganze
funktionieren?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, Telnet, hatte ich bereits vergessen. Aber dazu bedarf es auf der 
anderen Seite eines Telnet-Servers. Der Explorer kann übrigens kein 
Telent, er startet nur das Konsolenprogramm Telnet.exe, das irgendwo im 
Win32-Verzeichnuis liegt.

- Client:

Auf einem PC nach Telnet.exe suchen, die Hilfe kommt mit ?/h und Enter.

- Server: hier z.B.

http://www.heise.de/software/download/poor_womans_...

Frank

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kermit, minicom, Nortoncommander, Midnightcommander, scp, tftp, ftp ...

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest auch auf einem PC einen IRC Server aufsetzen, dann kann sogar 
mit vielen Terminals gleichzeitig kommuniziert werden.
http://www.irchelp.org/irchelp/ircd/

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte sowas sein:

Auf beiden Computern sollte das Programm installiert werden. Ich brauche 
nur ein einfaches Texteingabefeld, worin man etwas hineingibt und am 
anderen Computer erscheint dann diese Schrift. Es soll etwas simples 
sein

Autor: 0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
net send ?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht netcat? Einfach runterladen, wenn man's noch nicht hat, und
folgendes eingeben:

PC1 (Server):
netcat -l -p 4567

PC2 (Client):
netcat 192.168.0.1 4567

Dann drauf los tippen. Alles, was am Server eingetippt wird, erscheint
beim Client und umgekehrt.

4567 ist die Portnummer und kann durch eine beliebige andere freie
Portnummer ersetzt werden.

192.168.0.1 ist die IP-Adresse des Servers und muss natürlich
entsprechend angepasst werden.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für den Hinweis ich suche wie ein Trottel aber finde nur 
tote Links bzw. nur Linux Versionen. Wisst ihr, woher ich netcat für 
Windows runterladen kann?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://en.wikipedia.org/wiki/Netcat

Gruß
Roland

edit: Mein Virenscanner erkennt es allerdings als Security risk....

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke habe es nun endlich. Also bei Wikipedia habe ich zwar schon 
nachgeschaut, aber nur auf deutsch werde mir merken für die Zunkunft 
auch die Englische Seite anzusehen.

Gute Nacht,

Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja bevor ich schlafen gehe, Roland es ist normal, dass ein 
vernünftige Virenscanner dieses Programm als sehr gefährlich einstuft, 
schließlich kann man damit sehr viel mit anderen Computern im Netzwerk 
anstellen. Also am besten im lokalen Netz ohne I-Net verwenden und dann 
den Virenscanner ausschalten.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute ich habe hier ein Problem:

Ich gebe ein:

>PC1 (Server):

>netcat -l -p 4567

>PC2 (Client):

>netcat 192.168.0.1 4567

mit der korrekten IP Nummer, aber nachdem ich diese Eingabe mache und 
dann die Enter taste drücke, schließt sich das Fenster von der 
Eingabeaufforderung von Netcat. Das ist auf beiden PCs so. Ääähm was 
läuft hier schief?

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi wrote:
> Ach ja bevor ich schlafen gehe, Roland es ist normal, dass ein
> vernünftige Virenscanner dieses Programm als sehr gefährlich einstuft,
> schließlich kann man damit sehr viel mit anderen Computern im Netzwerk
> anstellen. Also am besten im lokalen Netz ohne I-Net verwenden und dann
> den Virenscanner ausschalten.

Was kann den netcat gefährlicheres was ich nicht mit jeder beleibigen 
Programmier Sprache machen kann?


Erlaubst du netcat durch die Windows Firewall?

ahja öffne zu erst ein command window (cmd in ausführen), dann macht 
sich das fenster nicht zu, wenn das programm beendet wird,

hat netcat ein switch für verbose? z.b. -v

wenn das alles nicht hilft, installiere dir cygwin und probiere es mit 
deren netcat

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das fenster schließt sich immer noch, die Firewall ist offen

Autor: saiboT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es sollte sowas sein:

>Auf beiden Computern sollte das Programm installiert werden. Ich brauche
>nur ein einfaches Texteingabefeld, worin man etwas hineingibt und am
>anderen Computer erscheint dann diese Schrift. Es soll etwas simples
>sein

Wie wärs den mit Winchat?


einfach: ausführen->winchat

Sollte normal für einfache Texteingaben reichen.

Gruß
saiboT

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke aber nein es funkt jetzt man muss nc einfach nur über cmd.exe 
aufrufen und dann kann sich das fenster gar nicht mehr schließen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.