www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Wie lange Zeilen umbrechen?


Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
um mein Program etwas besser lesbar und später nachvollziehbar zu machen 
würde ich gerne die Variablen wie folgt beschreiben:
TCCR1A = (1<<COM1A1) | \    //Compare Output Mode for Channel A (Page 136)
         (0<<COM1A0) | \    //Compare Output Mode for Channel A (Page 136)
   (0<<COM1B1) | \    //Compare Output Mode for Channel B (Page 136)
   (0<<COM1B0) | \    //Compare Output Mode for Channel B (Page 136)
   (0<<COM1C1) | \    //Compare Output Mode for Channel C (Page 136)
   (0<<COM1C0) | \    //Compare Output Mode for Channel C (Page 136)
   (1<<WGM11)  | \    //WaveFormGenerationMode (Page 138)
   (0<<WGM10);      //WaveFormGenerationMode (Page 138)
Dabei meckert WinAvr aber mit
../HelloWorld2.c:33: error: stray '\' in program

Warum geht das so nicht?

Danke
 Werner

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiere es mal ohne '\'. Einfach so umbrechen.

Autor: Jörg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der '\' muss das letzte Zeichen in der Zeile sein, aber das würde in 
deinem Fall den ersten Kommentar verlängern.
Wenn du einfach noch ein Paar Klammern benutzt geht's auf jeden Fall:
TCCR1A = ( 
    (1<<COM1A1) |    //Compare Output Mode for Channel A (Page 136)
    (0<<COM1A0) |    //Compare Output Mode for Channel A (Page 136)
    (0<<COM1B1) |    //Compare Output Mode for Channel B (Page 136)
    (0<<COM1B0) |    //Compare Output Mode for Channel B (Page 136)
    (0<<COM1C1) |    //Compare Output Mode for Channel C (Page 136)
    (0<<COM1C0) |    //Compare Output Mode for Channel C (Page 136)
    (1<<WGM11)  |    //WaveFormGenerationMode (Page 138)
    (0<<WGM10)       //WaveFormGenerationMode (Page 138)
   ) ;

hth. Jörg

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, das wars. Hat auch gar nicht weh getan ;-)

Danke
  Werner

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg X. wrote:

> Wenn du einfach noch ein Paar Klammern benutzt geht's auf jeden Fall:

Es geht auch komplett ohne Klammern.  Newlines sind einfach nur
whitespace in C und dürfen daher überall dort stehen, wo auch ein
Leerzeichen oder ein Kommentar stehen darf.

Die Zeilenfortsetzung mit "\\\n" hat eigentlich nur an einer einzigen
Stelle Sinn: innerhalb der Definition eines Makros.  Wie bereits
bemerkt, muss dann aber der Backslash wirklich unmittelbar vor dem
Zeilenende stehen.  Wenn man trotzdem noch einen Kommentar unterbringen
will, muss man einen ,,klassischen'' C-Kommentar davor anbringen:
#define FOO \
   (1 << BAR) /* set the BAR bit */ |\
   (1 << DOO) /* ...and the DOO bit, too */

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.