www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic nintendo DS über normale AA oder AAA batterien mit strom versorgen-wo krieg ich 5,2 Volt her?


Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute...

ich hab einen Nintendo DS Lite, und möchte ihn mit handelsüblichen AA 
oder AAA Batterien versorgen...
auf dem Ladenetzteil steht 5,2V, 450mA
jetzt habe ich mir gedacht, ich bau einfach n paar Batterien aneinander, 
und hänge das ganze an ein Ladekabel vom DS...
blöderweise bekomm ich keine 5,2 Volt her... entweder 4,8V (4x 
1,2V-akku) oder 4,5V (3x 1,5V) oder 6V (4x 1,5V bzw 5x 1,2V :D)
meine Fragen: geht der DS lite auch, wenn nur 4,8 V anliegen, oder zickt 
da die interne Ladeschaltung?
wenn das nicht geht, wie bekomm ich die 6V auf 5,2V herunter?
(6V auf 5,2V runterkriegen wäre mir fast lieber)


ich hoffe ihr könnt mir da helfen (und ich hoffe dass der ds das 
überlebt xD)

MFG
flo

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du eine 1N4001 Diode dazwischen hängst fallen dort 0,7V ab und du 
hast noch 5,3V übrig.

Autor: Gasti Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht aber entweder das Laden oder das entladen schwierig ;-)

Autor: nasowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Akkus und eine Batterie = 5,1V - reicht evtl.
oder 2 Akkus 2 Batterien = 5,4V

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heißt es nicht, dass man akkus und batterien nicht zusammen nehmen soll?

das mit der diode... kann da irgendwas schiefgehen (und vlt dass dieses 
0.1 volt den ds zerschießt?)
geht das irgendwie sicherer? oder ist das kein problem..?
und die antwort drauf, das mit dem entladen oder laden schwierig: stimmt 
das?

mfg
ein verwirrter flo

Autor: Maurice R. (sintesimoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähhhmm akkus und batterien entladen sich und dann sinkt die Spannung, 
nur mal so als Gedankenanstoß!

Wie wäre es mit nem Li Akku und nem Schaltregler?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schreibst du nicht an Nintendo ob dun neuen Akku kriegst?

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bräuchtes einen LowDrop Linearregler. Nur mir fällt keiner ein im 
moment.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er schreibt doch Ladenetzteil. Das hat denk ich mal mindestens Toleranz 
von 5.0-5.4 V. Innen drin ist vmtl. ein LiIon/LiPo mit 3.6V, dazwischen 
ein Laderegler der halt nur nen gewissen Eingangsspannungsbereich 
abkann.

Ich würds mit 4*NiMH versuchen, evtl. kannst Du nur die oberen 75% der 
kapazität nutzen, sollte aber kein Problem darstellen.

Autor: Maurice R. (sintesimoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ganz ehrlich wenn ich hier solche Sachen wie Akkus und Batterien 
mischen, und nur die oberen 75% nutzen höre sträuben sich mir die 
Nackenhaare.
Da kauft man sich nen 2ten akku oder baut sich eine ordentliche 
Stromversorgung auf und Basta.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal am Netzgerät gemessen was da tatsächlich rauskommt? Wenn man 
sich z.B. die Ladegeräte von Handys anguckt, dann sind die 
Spannungsangaben reine Phantasiewerte oder für den Wurst und Käsefall 
(Worst Case) gedacht. Noch schlimmer sind die billigen Autoadapter. 
Trotzdem funktioniert das Alles.

bye

Frank

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschiedliche Technologien kombinieren (Akku und Primärzelle) ist 
natürlich Unfug.
Aber so wie Frank es schrieb (und ich vorher eigentlich auch schon):
Die Spannungsangabe ist recht variabel und der Spannungsregler sitzt 
schon im Gerät. Das Netzteil ist irgendein lausiges China-Teil von der 
Stange um nicht nochmal die ganzen Prüfungen machen zu müssen. Oftmals 
sind die auch ungeglättet/unstabilisiert.

Und ich finde es überhaupt nicht komisch wenn der Akku nicht aufs die 
letzte mAh leer gezuzelt werden kann. Und das ist ja noch nicht mal 
sicher.

Einheitliche Stromversorgung für Digicam, Nintendo, etc. und das ganze 
ohne zusätzlichen Spezialschaltungen hat auch was charmantes. Der 
Fragesteller hat vermutlich kein zu fundiertes Elektronikwissen, denn 
sonst hätte er wohl die Spannung die am Gerät (während des Ladens und 
bei vollem Akku) ankommt schon vermessen.

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte noch ne idee.
ich hab auch ein autonetzteil dafür
kann ich da nicht einfach 12V an das netzteil hängen?
den rest müsste es doch selber machen, oder ^^?

Autor: nutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was habt Ihr nur alle dagegen, wenn man eine Spannung von 5,1V oder 5,4V 
erreichen will, Akkus und Batterien zu kombinieren? Wie lange das 
funktionieren soll, hat er doch gar nicht gesagt..

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.