www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 433MHz Handsender verstärken


Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab da mal eine Frage zu den kleinen 433MHz Handsendern für Garagentore.
Ist es möglich die Sendeleistung mit wenig Aufwand zu erhöhen?
Habe da bei Conrad diese Sendemodule mit 10mW gesehen.
Sind diese Module dafür geeignet und reichen 10mW überhaupt um eine 
spürbare Reichweitenverbesserung zu erzielen?
Danke!

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deutschland darfst du die Signale aus einem Funksender nicht 
verstärken, außer du bist Funktamateur.
Hm du könntest bestimmt an der Basischaltung des Senders herumspielen. 
Vielleicht einen anderen HF-Transistor mit mehr Hfe einsetzten.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 10 mW kann man im Freifeld (und nur bei optischer Sicht wirst du
ja dein Garagentor öffnen wollen ;-) schon einige 100 m überbrücken.

Es wäre vermutlich lohnender, die Empfängerempfindlichkeit von ,,taub''
auf ,,einigermaßen Stand der Technik'' zu bringen.

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das sagt sich einfach aber wie verbessere ich die 
Empfängerempfindlichkeit?
Ich habe schon einmal einen UHF Inline Verstärker aus der Fernsehtechnik 
zwischen Empfänger und Antenne gehängt, hat aber nicht wirklich viel 
gebracht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bahni wrote:

> ja, das sagt sich einfach aber wie verbessere ich die
> Empfängerempfindlichkeit?

Theoretisch auf die gleiche Weise, wie du den Sender verbesserst.
(Eigentlich sogar noch einfacher, weil weniger Leistung am Ausgang
benötigt wird.)

Praktisch ist halt beides nicht wirklich einfach, und wenn der Kram
zu billig war, ist Wegwerfen und Kauf einer vernünftigen Lösung wohl
die preiswerteste Variante.

Autor: einGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfachste Möglichkeit ist, den Handsender einfach aus dem Fenster
zu halten.
Warum?
Oft sind die Autoscheiben zur thermischen Isolierung mit Metall 
bedampft.
Dämpft HF durchaus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einGast wrote:

> Die einfachste Möglichkeit ist, den Handsender einfach aus dem Fenster

Ich frage mich gerade, warum mein Gehirn diesen Satz am Zeilenende
automatisch durch "zu werfen" ergänzt hat. ;-)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Bahni wrote:
>
>> ja, das sagt sich einfach aber wie verbessere ich die
>> Empfängerempfindlichkeit?
>
> Theoretisch auf die gleiche Weise, wie du den Sender verbesserst.
> (Eigentlich sogar noch einfacher, weil weniger Leistung am Ausgang
> benötigt wird.)
Eine Doppelquad auf die Einfahrt ausgerichtet dürfte da wesentlich mehr 
bringen, als mit irgendwelchen Verstärkern basteln zu wollen. Bei 
hinreichend sauberen und maßhaltigem Aufbau sind um die 8dB möglich, das 
entsprich 6facher Sendeleistung.

Eine Anleitung: http://www.mydarc.de/dl1yov/quad.pdf
Weitere Anleitungen gibt es hier:
http://freenet-homepage.de/dinsing/antennen.htm
http://dg9sr.easyhost4free.com/antennenbau.html

Gruß
Jadeclaw.

"Eine gute Antenne ist der beste Hochfrequenzverstärker." - Heinrich 
Hertz.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jadeclaw Dinosaur wrote:

> Eine Doppelquad auf die Einfahrt ausgerichtet dürfte da wesentlich mehr
> bringen, als mit irgendwelchen Verstärkern basteln zu wollen. Bei
> hinreichend sauberen und maßhaltigem Aufbau sind um die 8dB möglich, das
> entsprich 6facher Sendeleistung.

Verlustarmes Kabel nicht vergessen.  RG58 (oder gar RG174, muss ja
alles ganz klein sein) ist bei 433 MHz schon eine Art verteilter
Dämpfungswiderstand.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum diesen Aufwand? Fangen wir doch mal ganz einfach an:

Prüfe erst mal ob für den Empfänger ein besserer Standort zu finden ist.
Manchmal lässt sich schon durch einen günstigen Standort oder entfernen 
von Hindernissen das Signal verbessern oder duch ein Stück Blech ein 
Störer ausblenden.

Die Antennen kannst Du später immer noch basteln.

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erst einmal vielen Dank für die vielen Tipps!
Mit der angeschlossenen Rundstrahlantenne habe ich schon experimentiert 
aber ohne eine merkliche Verbesserung zu erzielen.
Jetzt habe ich eine Reichweite von ca. 100m benötigen würde ich ca. die 
dreifache Reichweite.
Da ich an einer Durchgangsstraße wohne und deshalb die Anfahrt von zwei 
Seiten möglich ist würde ich 2 Richtantennen benötigen, ist auch wieder 
nicht so günstig, oder?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bahni wrote:

> Jetzt habe ich eine Reichweite von ca. 100m benötigen würde ich ca. die
> dreifache Reichweite.

Fliegst du mit dem Düsenjet in die Garage? ;-)

Naja, für 300 m wirst du mit den gängigen Lösungen ziemliche Probleme
bekommen.  Diese Geräte heißen ja nicht umsonst "short-range devices".
Mit IEEE-802.15.4-Modulen auf 868 MHz könnte man die Strecke vielleicht
noch überbrücken, sofern freie Sicht besteht.  Der Vorteil hier ist,
dass die Gerätschaften Transceiver sind, sodass du eine saubere
sichere Implementierung (challenge-response-Verfahren) darauf aufsetzen
kannst, damit niemand unbefugtes deine Garage öffnet.

Theoretisch ist die Reichweite bei 433 MHz noch etwas höher als bei
868 MHz, aber erstens bezweifle ich, dass du mit vertretbarem Aufwand
dort genügend empfindliche Empfänger (abseits des Amateurfunkmarktes)
finden wirst, zweitens ist das ein ISM-Band, das an sich schon stärker
gestört ist, zuzüglich der Funkamateure als Primärnutzer des Bandes,
die dir selbst auf viel größere Entfernung die Kiste noch lahm legen
können, da sie mit maximal 750 W senden dürfen.  868 MHz dagegen ist
ein SRD-Band, bei dem die Nutzungsbestimmungen sicherstellen sollen,
dass das Band für alle einigermaßen benutzbar bleibt.

> Da ich an einer Durchgangsstraße wohne und deshalb die Anfahrt von zwei
> Seiten möglich ist würde ich 2 Richtantennen benötigen, ist auch wieder
> nicht so günstig, oder?

Wenn die Richtungen exakt 180° zueinander sind, genügt es, eine
symmetrische Antenne zu nehmen.  Die mittlerweile (wieder -- zu meiner
Jugendzeit war sie es schon einmal für das UHF-Fernsehband) besonders
im Bereich von WLAN zu Ehren gekommene gestockte Doppelquad (ähnlich
der nach DL7KM, aber ohne Reflektoren) ist nach vorn und hinten
symmetrisch, und bringt es schon auf einen netten Gewinn.

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bei Conrad einen Handsender

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...

der soll 1000m reichweite haben, da wird er doch wenigstens 300m 
schaffen?

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch einmal der Link zum Handsender:

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bahni wrote:
> Hier noch einmal der Link zum Handsender:
>
> 
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...

Der Warenkorb konnte nicht angelegt werden...

Nenne lieber die Conrad-Produktnummer, dann bastelt Andreas' Script
daraus einen Anzeige-Link, der dafür wenigstens funktioniert.

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad Artikel-Nr.: 192481 - 62

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich halte diese 1000 m für eine Art PMPO-Angabe.  Außerdem fehlt
es einer derartigen Apparatur dann an jeglichen Sicherheitsvor-
kehrungen.  Damit würde ich vielleicht das Tor zu meinen Mülltonnen
für die Müllfahrer freigeben lassen, aber nicht mein Garagentor (mal
in der Annahme, dass man von der Garage aus ins Haus gelangt).  Für
letzteres würde ich nichts unter einem Challenge-Response-Verfahren
mit kryptografischer Hash-Summe als sicher akzeptieren (und selbst da
sind schon Algorithmen wie MD5 der ,,zu leichten'' Knackbarkeit
überführt worden).

Challenge-Resonse setzt aber Transceiver voraus, mit einer einfachen
Sender-Emfänger-Strecke kann man das nicht realisieren.

Autor: Bahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich bei mir nicht ums Garagentor sondern um das 
Grundstückstor. Das ist nur 1m Hoch, also ist die Sicherheit nicht ganz 
so kritisch einzustufen.
Wenn dieser Handsender 1000m macht muss er doch eine höhere 
Sendeleistung als die normalen haben?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bahni wrote:

> Wenn dieser Handsender 1000m macht muss er doch eine höhere
> Sendeleistung als die normalen haben?

Da er das nicht darf (es gelten ja für alle die gleichen Sendeleistungs-
beschränkungen), denke ich, dass die dort angegebene Reichweite eher
ein ,,PMPO''-Wert ist.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Ding wirklich 1000 m macht ist ja gut, wenn nicht gibt es bei C 
ein garantiertes Rückgaberecht, wenn ich mich so erinnere.

Bedenklich wäre jedoch, wenn Bahni auf dem Bahnhof schon sein Hoftor 
öffnen könnte, obwohl er es gar nicht sieht. Wird Nachbars Katze 
zerdrückt ? j/n

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube auch, daß da keine Versicherung zahlt, wenn da was passiet. 
Personenschäden ... könnte mit Fahrlässiger Körperverletzung/Totschlag 
enden.

Autor: Analog (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geistiger Dünnschiss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.