www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Puls symmetrieren?


Autor: Kai W. (kai-w)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche grade (im Augenblick noch auf dem Papier) eine Impulsfolge 
aus einem 2313 als symmetrisches Signal auszugeben.
Das beste, was mir bislang dazu eingefallen ist hab' ich mal als 
Schaltplan skizziert.

1. Kann das mit der Arbeitspunkteinstellung über R1 überhaupt so 
funktionieren?? Der Spannungsteiler ist ja nicht unbelastet ( wobei ich 
jetzt keine Lust mehr habe auszurechnen in wieweit die Last zwischen 
TP1/2 und TP3 da noch eingeht...)

2.So richtig gefallen tut mir die Schaltung sowieso noch nicht. Da die 
ganze Schaltung später mal 8-Kanalig und mobil werden soll, würde ich 
gerne mit 1* 5V und möglichst nur einem Pegelsteller pro Kanal 
auskommen.

Hat jemand vielleicht einen Vorschlag, wie ich das ganze eventuell doch 
mit einem Single Supply und vor allem ohne diesen blöden R1 hinbekomme.

Gruß Kai

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signal einmal direkt und dann noch über Inverter?
Wenn beide Signale bis in den ns-Bereich gleich sein sollten: Zwei EXOR, 
auf beide das Signal. Von den übrigen Eingängen einen auf HIGH, den 
anderen auf LOW.
Oder habe ich dich komplett missverstanden?

Autor: Kai W. (kai-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hätte ich mal sagen sollen, worum es geht ;)

Die Signale basieren auf dem Audio Timecode und ich will das ganze auch 
über Audioverteiler etc. schicken.

dazu brauche die Pulse zwischen ca. -1V und +1V um den 
Ausgangsbezugspunkt.
Also einmel TP1 nach TP3 und entprechend gegenphasig zwischen TP2 und 
TP3.

das Problem ist nicht das invertieren, sondern das Bezugspotiential 
erstmal überhaupt und dann möglichtst sauber hinzubekommen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit einem Single Supply
und
>Pulse zwischen ca. -1V und +1V
Passt das zusammen?

Teile doch den µP-Ausgang auf 1V herunter. Dann deine beiden OPAs. Einer 
mit v=+1, der zweiter mit v=-1. Dann hast du entweder auf beiden 
Ausgängen '0' oder eben '+1V' und '-1V'.
Die negative Versorgungsspannung über einen kleinen Spannungsinverter 
oder den bekannten Hilfsschaltungen aus dem Trafo erzeugen.

Autor: Matt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich will das ganze auch über Audioverteiler etc. schicken.
Bedeutet das, dass die Anforderungen an die Übertragungsstrecke die 
gleichen wie für Audio (also keine Übertragung von DC nötig) sind?

Dann uC-Ausgang auf Inverter, beide mit Elkos auf Massepotential 
auskoppeln, dahinter R3/R4/R7 zur Pegeleinstellung?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich mich auch gefragt. Wenn aber der Timecode (habe kein 
Impulsdiagramm gefunden) sehr unterschiedliche Puls-Pausen-Verhältnisse 
haben kann, dann ist das nicht unbedingt glücklich.

Nur so 'ne Idee:
Prüfe doch mal, ob ein RS232-Baustein hier nicht helfen könnte, wenn du 
das Ausgangssignal auf die 1V-Pegel runterteilst und den ungewollten 
Teil mit einer Shottky-D eliminierst. Ja - auch aufwendig.

Autor: Kai W. (kai-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten!

Ich habe die ganze Zeit einfach in eine andere Richtung gedacht
 - im Prinzip will ich den Gleichspannungsanteil in meinen Pulsen 
wegkriegen. Das Puls-Pause Verhältnis ist bei der BiPhase =1 also Elko 
im Ausgang sollte passen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.