www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCS77 Empfang Verstärker/Antenne


Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe in meinem Haus sehr schlechten bis keinen DCS77 Empfang.

Betreibe das Conrad Modul mit einem Atmega.
Kennt irgendjemand Lösungen wie man den Empfang erhöhen kann?
Andere Antenne, Verstärker?

lg

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vermute eher, du hast massig störungen drauf, zb durch schaltnetzteile, 
dimmer, energiesparlampen usw.
versuch mal alle diese quellen abzuschalten...zum test, ob dann der 
empfang ok is..

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfang im Garten ist ok, aber ich möchte das Teil in einer Alarmanlage 
einbauen, die in einem gewissen Zeitraum inaktiv ist.
Deshalb sollte der Empfänger auch unter widrigen Bedingungen 
funktionieren.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Letzter Elektor.

MfG Spess

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm versuchsweise eine Rahmenantenne:

Um den Rahmen einer Tür zehn Windungen aus 0,1 CuL wickeln (aus einem 
alten Relais oder einem alten Trafo ), sodass eine Rechteckspule mit 
fast 2 Quadratmetern entsteht. Diese Riesen-Spule holt weitaus mehr 
Spannung herein als eine Ferritantenne.

Die Ausrichtung ist garnicht so kritisch, wenn die Wickelebene um 45 
Grad aus Richtung DCF wegggedreht ist, ist die Spannung immer noch groß 
genug.

In 300 km Entfernung von Mainflingen bekomme ich damit sogar im Keller 
mit eisenbewehrter Betondecke ausreichend Signal.

In einem Zimmer im Erdgeschoss hatte ich mal an der Wand eine Spule mit 
2,35 x 3,65 m und zehn Windungen mit einigen nF in Resonanz auf 77,5 kHz 
gebracht, damit konnte ich das DCF-Signal sogar auf dem Scope 
betrachten.

einziger Nachteil dieser Antenne ist eben, sie kann nicht rumgeschleppt 
werden wie eine Ferritantenne

Autor: JZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
sag mal: wie hast du deine Türrahmenantenne denn dann abgeglichen?!

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgleich: ein Folien-C von 10 nF in Reihe zur Spule geschaltet und 
diesen Serienresonanzkreis aus einem 50-Ohm-Generator gespeist ( ca.100 
mV ). Die Spannung am C war gut auf dem Schirm eines Scope sichtbar. 
Durch parallel-Schalten von nF-C's habe ich dann die Resonanz auf 77,5V 
erreicht.
Die Güte ist nicht besonders hoch, man erreicht mit dem C nur eine 
bessere Weitabselektion, mit der man LW- und MW-Sender abschwächen kann.

Autor: JZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok, mit nem Funktionsgenerator. Und die Frequenz hast du manuell 
geändert und am Scope beobachtet, wann der Spannungswert maximal wird, 
richtig?
So ungefähr hab ich das auch schonmal gemacht .. wollte nur wissen, wie 
du vorgegangen bist. Danke für die Info!

Autor: Klugscheisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur falls jemand gerade diesen Thread sucht: DCF77.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.