www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ethernet für ATMega & AVR-GCC


Autor: Michael Schlagmüller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich wollte mal fragen ob ihr eine Eierlegende-Wollmilchsau kennt...
Also mein Plan: Ich will meine ATMega Netzwerkfähig machen.
1. Welchen IC verwendet ihr dafür (den man noch selbst löten kann - SMD
ist okay wenn nicht zu klein) - wer hat da schon Erfahrung ?
2. Gibts dafür schon irgendwelche Librarys für AVR-GCC oder muss man
sich die selber schreiben (wäre nicht so tragisch - macht man nur
einmal)

Vielen Dank schonmal für die Antworten....

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also AVRco unterstützt seit kurzem den Wiznet Chip. Das gibts aber nur
in der Profi Version. Ist aber auch nicht tragisch, kauft man nur
einmal ;)

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich verwende Easy tcp/ip von mcselec. Ist zwar für bascom gedacht, aber
auf dem board lässt sich ein modul (iim7000a) einlöten. Dieses ist ein
48-poliges kleines platinchen mit wiznet chip drauf.(pin abstand 2mm)
Ich denke es wäre eingermassen einfach dafür eine lib zu proggen. Fragt
mich bitte nich wie, denn für bascom gibts schon eine. Das modul wird
übrigens wie ein eprom angesteuert. Ich meine damit adresse anlegen,
daten senden oder empfangen. Der adressbus ist 16 bit, der datenbus 8
bit. Dabei gibt es daten befehls und Steuerregister usw...und um dir
die verdrahtung zu ersparen könntest du villeicht auch  gleich die easy
tcp/ip platine verwenden.
Siehe
->http://www.iinchip.com/e_iinchip/product_module_iim7000A.htm
->http://www.mcselec.com/easy_tcp_ip.htm
->http://www.elektronikladen.de/easytcpip.html

mfg Nik

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der Wiznet Chip den ich meinte. Hat einen Hardware TCP/IP Stack
und läßt sich sogar Port-Pin-sparend über I2C ansteuern. Hab im Prinzip
alles hier, bin nur noch nicht dazu gekommen das mal zu testen.

Gruß
Markus

Autor: Michael Schlagmüller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das Easy tcp/ip gefällt mir. Das ist wirklich Prislich akzeptabel,
und auch handelbar....
@Markus:
was meinst du mit AVRco ? Gibts dazu auch ne lib / samplecode für den
GCC ?

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.e-lab.de
ein professioneller Pascal Compiler. Hat nix mit GCC am Hut. Kann aber
so ziemlich alles was man braucht von Haus aus

Autor: Michael Schlagmüller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in den Beispielen verwenden die immer die
$lib "tcpip.lbx"  ' specify the name of the tcp ip lib
liegt die im Quellcode vor ? dann wäre das nämlich einfacher zu
portieren....

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also wenn man die Platine zu Easy tcp/ip kauft, bekommt man nen link,
von dem man die lib downloaden kann. Ich weiss jedoch nicht ob das so
ist, weil man die nicht kopieren darf...Aber irgendeinen Grund wird es
haben. Und desshalb bin ich ziemlich ratlos ob man das einfach so
veröffentlichen darf oder nicht.

MFG Nik

Autor: Michael Schlagmüller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, also die lbx ist ja im Binärformat... und die haben die Quellen
dafür nicht offen....
dann müsste man die ganze lib neu coden für gcc - das ist schon einiges
an Aufwand....

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also die gibts auch 'unkomprimiert'. Damit meine ich asm source
code..:). der wäre dann jedoch über 50 kbyte gross..
Nun ja, schicken könnte ich dir den schon, ich weis einfach nicht ob
ich damit gegen das gesetz verstosse..

Nik

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, schade ich habs gerade entdeckt-mcselec hat darauf leider ein
copiright gesetzt..

Autor: schneidertobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wie waere es wenn ihr euch mal die API fuer den chip von wiznet.co.kr
holt? Die ist in c und fuer 8051'er. Das sollte sich absolut
problemlos portieren lassen. Im grunde muessen wohl nur die datentypen
angepasst werden(xram und so).

Ansonsten hab ich das IIM7010A erfolgreich mit einem 8051'er und
dieser api in betrieb.
Tobias

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne jemanden der sich damit schon rumgeschlagen hat. Der hat
gemeint das ist eine absolut miserabel programmierte Eierlegende
Wollmilchsau. Also viel Spaß damit wenn sich jemand damit rumschlagen
will

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.