www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Heizungs-Steuerung


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin per Zufall auf diese interessante Seite gestossen.
Besonders die Heizungssteuerung. Meine Frage dazu: Lässt die sich
Kapazitiv erweitern 2."Heizkreis"(selbe Reglung nochmal auf dem
Chip) oder ist der Speicherplatz,Eingänge Ausgänge usw. ausgereizt.

Danke für jeden Hinweis
Mario

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt darauf an, welchen Controller Du benutzt. Die verschiedenen
Controller (Atmel, PIC, MCS-51, M16C, um nur einige zu nennen) gibt es
in verschiedensten Ausführungen ab 1K Flash und 3 I/O bis hin zu 128K
Flash und ca. 60 I/O (und mehr). Wenns nur um I/O geht, läßt sich das
auch erweitern.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Danke für deine Antwort,
ich meinte dieses Projekt mit dem AVR-Ctrl Gerät.
Ich hatte eigentlich vor, mehrere Heizkreise (Solar/Öl/Festbrennstoff)
mit einen PC zu regeln, deshalb die Frage ob dies auch mit diesem
AVR-Teil vom Umfang/Kapazität her möglich wäre. (Der Speicherplatz
erscheint mir so unendlich klein,bin halt PC verwöhnt ;)
Danke und Gruss
Mario

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich ist das auf jeden Fall, denn eine Heizungssteuerung ist nicht
allzu umfangreich, obwohl manches schon etwas trickreich sein kann,
z.B. verhindern von Reglerschwingungen. Meistens ist eine Heizung aber
so träge, und die Temperatur muß auch nicht aufs 1/100° stimmen, so daß
da nicht viel passieren sollte.
Beim PC wird ein Großteil des Speichers einfach verheizt (paßt ja...),
vor allem die Betriebssysteme aus Redmond genehmigen sich einen
kräftigen Schluck aus der Speicher-Pulle.
Mal so als Vergleich: Auf einem ZX-81 (einer der ersten Home-Computer)
mit 1KB RAM (kein Schreibfehler!) lief ein Schachprogramm. Und das
komplette Betriebssystem des C-64 (mit Basic) fand in 16KB platz. Meine
komplette Wohnung wird von einem 80C535 mit 32KRam und 16KEEProm
gesteuert. Also: Bei PCs rechnet man in MB und GB, bei µControllern
sind 8KB schon recht brauchbar, und mit Beispielsweise 128KB ist man
schon im oberen Level - zumindest bei den Atmels.
Ich kenne das AVR-CTRL nicht im Einzelnen, vor allem weiß ich nicht,
welcher Controller verwendet wird. Ein ATMEGA-8 sollte aber bereits
vollkommen ausreichen.
Am besten auf einem Blatt Papier die Anzahl der Sensoren (Analogen
Eingänge) und die Anzahl der Aktoren (Mischer) aufschreiben, dann noch
die zusätzlichen Features. Ein Display sollte so ganz nebenbei auch
noch herauskommen...
Ein PC zur Heizungssteuerung ist aber reichlich Overkill, abgesehen
davon würde ich keinem PC-Betriebssystem mehrere Tage am Stück
vertrauen...
Notfalls kann man auch mehrere Atmels verwenden und miteinander
vernetzen. Bei unserer Heizung ist das z.B. so: Jeder Heizkreislauf,
die Solaranlage und der Kessel haben ihre eigene Steuerung, die über
einen sog. LON-Bus miteinander kommunizieren.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die recht konkreten Hinweise,
also macht es doch Sinn sich mit Microcontroller zu beschäftigen.
Zum Thema OS , wir haben PC mit Linux Redhat 7.3 seit Monaten als NMS
und Solaris als Statistikserver der TK-Anlage seit Jahren ohne Reboot
am Stück laufen. Also daran sollte es nicht liegen aber die Teile
benötigen bedauerlicherweise "etwas" mehr Strom selbst die
Sparvariante ein 386/486 Pc gehnemigt sich mindestens >30Watt.

 Danke und Gruss
Mario

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Mal so zum "gefühl dafür bekommen"
Bei mir macht ein HC11 mit 512 Byte EEProm und 512 Byte Ram
Kesselregelung + Warmwasser in Abhängigkeit von Raumtemp. und solarem
Wärmeangebot. Nebenbei wird noch die Solare Wärmemenge berechnet und
das Schichtungsverhalten im Speicher angezeigt.

Also ein 4- 16K AVR sollte für deine Geschichte ausreichend sein.

MFG Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.