www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90USB647 Initialisieren & Programmieren


Autor: Remo Koch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Beim Selbstbau einer Tastatur mit dem AT90USB647 gibt es Probleme.

Die Hardware existiert nun bereits und verbindet sich erfolgreich mit 
dem Computer.

Ich programmiere mit dem AVR-Studio, kompiliere es über WinAVR und 
wollte es mit dem von Atmel bereitgestellten Tool "Flip" direkt über USB 
downloaden.

1) Wie kann ich nun das EEPROM so bearbeiten, dass der uC sich mit dem 
richtigen Namen anmeldet und das HID Device richtig setzt. Ich habe 
bisher nur etwas über den ATMega gefunden, was mir nicht viel 
weiterhilft.

2) Was muss ich da alles initialisieren um erfolgreich zu sein und den 
externen Oszillator anzukicken?

Grüsse
Remo

Autor: Doktor Gnadenlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Flip geht das gar nicht. Wenn ich das richtig verstehe, kommuniziert 
Dein AVR nur über die USB-Schnittstelle. Mit anderen Worten Du nutzt den 
vorab programmierten Bootloader des AVR. Wenn Du aber an der HID selbst 
etwas ändern willst oder die Fuses des AVR (Oszillator u.a.) verändern 
willst, musst Du mit einem HW-Programmiergerät an den AVR ran, als z.B. 
mit dem STK500.

Autor: Remo Koch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, dann könnte ich ja zuerst die Fuses und das HID über das STK 
setzen (gibt es da wirklich keine andere Möglichkeit direkt über USB?) 
und den AVR dann in meine Platine einbauen und dort über USB 
programmieren. Wie geht dann das, wenn Flip das nicht kann?

Autor: mars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Was meinst du mit "das HID setzen"?
Wenn dein AT90USB647 ein USB HID Device sein soll, dann musst du das 
selber programmieren(USB Handling, HID Protokoll, ...), oder eine 
fertige Demo von Atmel umbauen.
Mit FLIP kannst du deinen AT90USB647 über USB programmieren, sofern der 
Bootloader läuft.

Autor: Remo Koch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi mars,

mit "HID setzen" meine ich das Device so zu konfigurieren, dass es  sich 
danach als Keyboard anmeldet.

Also das muss ich selber programmieren (C-Code) und dann einfach 
downloaden? Diese USB-Konfigurationen sind doch an einem bestimmten Ort 
im EEPROM gespeichert richtig?

Autor: mars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Remo!

Die USB und HID Deskriptoren kannst du speichern wo du willst(Flash, 
EEPROM, dynamisch erzeugen).
Die USB Deskriptoren teilen dem Host nur mit was für ein USB Device dein 
AT90USB647 ist. Alles andere, sprich die ganze USB Kommunikation, USB 
Request Handling, Keyboard Emulation musst du selber programmieren oder 
eben auf einer Demo von Atmel aufbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.