www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wer hat kein Handy


Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würde mal interessieren, ob es hier Leute gibt, die kein Handy 
haben. Ich habe keins, weil ich das Preis-Notwendigkeitsverhältnis zu 
schlecht finde. Gibt es hier noch jemanden, der ohne lebenswichtiges 
Handy auskommt? Mir geht es um den Privatgebrauch, dass man im 
Geschäftsleben kaum ohne auskommt ist klar.

Autor: sozialisierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kennst keine Frauen - punkt.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mich.
Hatte mit 17 als einer von wenigen einen Handyvetrag, darauf noch zwei 
weitere. Nach einer ganzen Weile ohne Handynutzung wurde schnell klar: 
sowas brauche ich nicht.

Und sonst: In Ausnahmefällen, wo es unbedingt mal benötigt wird, leiht 
man sich eben ein Handy.

Autor: Der müde Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch Leute ohne Handy, meist selsame Typen und Einzelgänger. Die 
ruft sowieso niemand an...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du kennst keine Frauen - punkt.

Meine Freundin hat übrigens eine ganz ähnliche Einstellung und nur 
deshalb ein Handy, weil ihr Hobby die Gefahr birgt, dass sie mal alleine 
verletzt im Gelände liegt ...

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohh, jetzt hast du meine Schwachstelle gefunden ;(
Aber mal im Ernst auch mit denen kannn ich über Festnetz kommunizieren. 
Und ich hatte noch mit keiner Probleme, weil ich kein Handy habe.
(Jaja, jetzt kommt gleich:"Wie denn, wenn du noch keine hattest"...)
Außerdem wollte ich wissen, ob es jemanden gibt, der keins hat und 
nicht, warum andere glauben eins zu brauchen ;)

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow geht das schnell. Als ich den Beitrag geschrieben habe, war's nur 
eine Antwort

Autor: Der müde Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Ernst, manchmal nervt es auch, erreichbar zu sein. Da beneidet 
man die Handylosen. Das Handy hat unser Leben verändert, genau wie das 
Internet. Früher konnte einen der Chef viel schwerer aus dem Urlaub 
zurückklingeln, konnte die Freundin nicht sauer sein, weil man auf ihre 
SMS nicht (oder zu spät) geantwortet hat...

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Firmenhandy - keines Privat. Ich verfluche heute noch den 
Tag an dem ich meiner Freundin die Nummer verraten hab.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch kein privates Handy.

Autor: Hugo Miller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab keines, will keines.

Der Infoaustausch zw. 2 Personen ist eine Konstante. Je mehr man labert 
desto weniger wird gesagt. Somit nur Zeitverschwendung fuer viel Geld. 
Kategorie Tamagotchi.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch keins. Wofür denn? Ein Telefon ist dazu da, dass ich jemanden 
anrufen kann. Andersrum ist nicht notwendig. Am Handy wird zu 95% eh nur 
Schwachsinn erzählt. Das Geld, was man da verlabert, tausche ich lieber 
gegen n saftiges Rinder-Filet-Steak ein ;)

Daniel

Autor: Hugo Miller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich versklavt man sich ja auch noch mit so einem Teil:

- Chef ruft einen an, will wissen wo man ist, was man macht und 
kommandiert herum
- Partnerin ruft an und will wissen wo man ist, was man macht und 
kommandiert herum
- Freunde rufen und wollen wissen wo man ist, was man macht und warum 
man nicht angerufen hat
- Staendig muss das Teil geladen werden
- Staendig muss man das Teil herumtragen (am besten in einem schwulen 
Holster)
- Staendig ist die Position lokalisierbar (wie viele Dau's wurden schon 
geschnappt weil sie beim Einwerfen einer Scheibe ihre Handy in der 
Tasche hatten).
- Staendig wird man gefragt warum man nicht schon das neueste Model hat


Unterm Strich: wer sich das antut muss echt einen an der Waffel haben 
oder ist nicht eigenstaendig lebensfaehig.

Einziger Vorteil: kurbelt die Wirtschaft an, an Dummen mangelt es zum 
Glueck nie :-)

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der müde Joe wrote:
> konnte die Freundin nicht sauer sein, weil man auf ihre
> SMS nicht (oder zu spät) geantwortet hat...

Das geht immer noch: sich einfach für E-Plus entscheiden. Da ist in 
entlegenen Gebieten oft Funkstille. Als Ausrede mußte bei mir des 
öfteren dieses Netz herhalten - erfolgreich.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo Miller wrote:
> Unterm Strich: wer sich das antut muss echt einen an der Waffel haben

Vielleicht ein Handy?

Autor: handyhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Telefon ist dazu da, dass ich jemanden
> anrufen kann. Andersrum ist nicht notwendig.

Das geht nicht auf.

Autor: Verwunderter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe seit 10 Jahren nen Handy und seit 10 Jahren kein Vertrag. Eine 15€ 
Prepaid reicht mir für 2-3 Monate (bin so ein Einzelgänger und ziemlich 
seltsam).

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist ueberhaupt nicht seltsam, alle anderen sind seltsam! :)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe seit 10 Jahren nen Handy und seit 10 Jahren kein Vertrag. Eine 15€
>Prepaid reicht mir für 2-3 Monate (bin so ein Einzelgänger und ziemlich
>seltsam).

Geht mir so ähnlich...
2002 habe ich mir meins gekauft, weil ich auf einer Reise den Rest 
meiner Familie irgendwo verloren habe. Wir haben zwar alle ins Hotel 
gefunden, aber irgendwie ungemütlich war das schon.

Inzwischen habe ich sogar schon das zweite Handy, da das alte nicht mehr 
so richtig wollte (ob das mit der Übernahme von Siemens durch BenQ 
zusammen hing?).
Die Akkuladung hält etwa eine Woche...

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo Miller wrote:
> Eigentlich versklavt man sich ja auch noch mit so einem Teil:
> ...
Na ja, wie so vieles im Leben - Ansichtssache.
Ich sehe mein Handy wie ein Werkzeug. Es wird verwendet, wenn es 
benötigt wird, wenn nicht, liegt es in der Schublade.
Bei mir habe ich das Ding nur, wenn ich erreichbar sein will oder ich 
meine, dass ich es gebrauchen könnte.
Eine 15€ Prepaid Karte reicht mir etwa 6..9 Monate - je nach dem.

Zum Sklaven macht man sich doch immer selbst. Wenn ich dauernd 
"kontrolliert" bzw. genervt werde, dann ist es doch eine Folge davon, 
dass ich das Handy dauernd mit mir herumtrage und mich nerven bzw. 
kontrollieren lasse !
Meine Familie/Freunde/Kollegen wissen, dass ich zwar ein Handy habe, 
aber sogut wie nicht erreichbar bin, also ruft auch keiner an. Somit 
habe ich meine Ruhe und bin dennoch "mobil" wenn ich es möchte :)

Gruß
Christian

Autor: kontra alternativ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ chris

solche Leute wie Du nennt man schmarotzer! Kommt mir vor wie diese "Car 
sharing typen". Fluchen über jeden, der heutzutage ein Auto fährt und 
Benzin verbrennt, brauchen dann aber andererseits immer die Fahrzeuge 
von anderen, indem sie mitfahren oder ausleihen.

Dies sind auch die selben die später in der Ikea ein Tropenholzmöbel 
kaufen, nicht weil sie tropen holz wollen, sondern weil sie zu dumm sind 
um zu begreifen wiso dass dieses möbel am billigsten ist.

immer nur 1 Meter voraus denken funktioniert nicht auf die Dauer! 
Wilkommen in der wirklichen Welt....

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wilkommen in der wirklichen Welt....

Sagt derjenige, der neidisch auf andere ist, weil er selbst das gekonnte 
Schnorren nicht beherrscht ;)

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine 17 jährige schenkte mir nach dem studium (ich damals 27) ihr altes 
handy, weil sie ihres nicht mehr brauchte und fand, ich bräuchte jetzt 
auch eines: sie hatte damals recht, weil ich von zu hause auszog (vorher 
konnte ich's mir finanziell nicht leisten) und keinen festnetzanschluss 
hatte, war ich froh um dieses ;) ...meine monatskosten belaufen sich 
seit damals vor 3 jahren im schnitt mit prepayed auf etwa 5 EUR.
während des studiums hatte jeder 6. in unserer klasse KEIN handy...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finds lustig wie Leute von sich behaupten, über den Sinn eines 
Handys für alle entscheiden zu wollen (siehe Beitrag von 'Hugo Miller').

Ich habe seit 2002 ein Handy und ich kann die Situationen, in denen es 
genervt hat an einer Hand abzählen.

- Wenn man in einer Firma arbeitet, bei der Urlaub respektiert wird, 
tendieren geschäftliche Anrufe gegen Null.

- Wenn die Freundin so nervt dann gibt es wohl genauso Ärger, wenn man 
gar kein Handy besitzt

- Wenn Freunde nerven, wirds gesagt und wenn die das nicht verstehen 
dann ist das nicht das Problem eines Handys. Ansonsten gleiches Problem 
- die werden sich auch irgendwann beschweren wenn man nie erreichbar 
ist. Normalerweise freue ich mich aber, wenn sich ein Freund bei mir 
meldet.

Meine Telefonate sind zu 95% < 1 Minute, da sie zum reinen 
Informationsaustausch dienen. Wenn ich mit jemanden labern will mach ich 
das am liebsten persönlich.

Ich betreibe viele Hobbies, die ein gewisses Verletzungsrisiko haben und 
außerdem mit mehreren Leuten und recht kurzfristig geplant werden, da 
sie draußen stattfinden und dadurch sehr wetterabhängig sind. Da ist das 
Handy eben ein sehr effizientes Medium. Zumal ich langes warten, was bei 
solchen Treffen nunmal häufiger auftritt, deutlich nerviger finde, was 
sich damit sehr effektiv vermeiden lässt.

Jemanden als bescheuert abzustempeln, der ein Handy benutzt, hat wohl 
selbst "einen an der Waffel".

Wer natürlich permanent schlechte Erfahrungen gemacht hat, wird 
natürlich einem Handy ablehnend gegenüberstehen. Aber das muss jeder für 
sich entscheiden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman wrote:
> während des studiums hatte jeder 6. in unserer klasse KEIN handy...

Während meines Studiums garkeiner...

Autor: Sonnenschein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt durchaus vor, dass die Firma einen im Urlaub anruft. Kommt auf 
den Job, die Kunden und das Projekt an. Natürlich ruft man nicht wegen 
jeder Kleinigkeit an, aber wenn es dringend zu sein scheint schon. 
Eigentlich könnte man meinen: "Kein Problem, der muss uns ja nur 5min 
erklären wie man das Gerät bedient". Aber sowas holt einen aus der 
Erholung raus und zwingt zum Urlaub auf einer einsamen Berghütte. Man 
sagt, man brauche zwei Wochen um sich zu erholen/regenerieren. So lange, 
weil man erstmal in den Urlaub "reinkommen" muss. Das Gleiche gilt aber 
auch für E-Mails.

Sehr praktisch ist das Gerät privat, wenn man selbst oder ein Freund 
sich z.B. verspätet. Früher hat man dann gewartet und ist nach einer 
Weile gegangen. Heute kann man schnell anrufen und sagen, dass man z.B. 
viel später als erwartet aus der Firma kam.

Mit Freundinen gibt es tatsächlich solche, die auf ihre SMS nach 
spätestens 10min eine Antwort haben wollen. "Ausreden" wie "kein 
Empfang", "nicht gesehen" etc. zählen nicht. Diese Leute sind aber auch 
ohne Handy sehr eifersüchtig und nicht zu empfehlen.

Autor: Eman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nicht nur kein Handy, sondern auch keinen Internetanschluss. Bin 
ich jetzt verwegener als ihr?

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab nicht nur kein Handy, sondern auch keinen Internetanschluss. Bin
>ich jetzt verwegener als ihr?
Nein, aber der Uri Geller ist verwegener als du. Wie sonst landen solche 
Beiträge ohne Inet-Anschluss in diesem Forum? Seltsam...

Autor: Dietmar M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu Uhuhu

>Master Snowman wrote:
>> während des studiums hatte jeder 6. in unserer klasse KEIN handy...

>Während meines Studiums garkeiner...

Ich hatte bisher den Eindruck zu Zeiten Deines Studiums gab es noch kein 
Telefon ;-)

mfg Dietmar

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte nicht gedacht, dass es doch einige gibt, die kein Handy haben. 
Ich sage ja nicht, dass ein Handy schlecht ist (manche Handynutzer 
scheinen sich hier angegriffen zu fühlen), ich wollte nur mal wissen, 
wer auch keins hat. Ich hatte mal eins, bis mir die Karte abgelaufen 
ist, weil ich die zu selten geladen habe. Ich habe es probiert und 
rausgefunden, dass ich es nicht brauche.

Autor: Eman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, Artur, du hast es kapiert. Schade nur, dass du es durchs 
Aufschreiben entmystifiziert hast.

@Dussel: Die Frage nach "kein Handy" hat immer so etwas von cool sein 
durch Massenphänomenverweigerung. Und während dessen Coolheitsgehalt 
schon zweifelhaft ist, so wirkt das öffentliche Darstellen und 
(vermutete) Gieren nach Anerkennung dafür total blöd. Deswegen die 
komischen Reaktionen einiger, die zwar unangebracht, aber jetzt 
vielleicht verständlicher sein mögen.
Man kann ohne sehr vieles leben, was man trotzdem regelmäßig nutzt, wenn 
man es probiert: Auto, Zucker, mobile Medienwiedergabegeräte, Sex, 
Radio, Fernsehen, Fleisch, Computer, Zeitung, Kühlschrank, Socken, 
Waschmaschine, Staubsauger, Rasierer, Internet, Deo, Schuhe etc. Jeder 
so wie er mag. :)

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab keines, brauche keines, will keines.

Hatte mal eins gekauft. Nach dem dritten Versuch, die Vorzugsnummer für 
ganz gute Bekannte mit ermäßigtem Tarif anzumelden, habe ich es 
aufgegeben, da die Anmeldenummer ständig besetzt war. Ich habe nicht mal 
die Prepaidkarte für 20 DM abtelefoniert. Habe es drei Jahre später 
unbenutzt verschenkt. Das Ding musste auch ständig geladen werden, die 
Batterie war trotzdem immer leer.

Hab neulich eins gefunden: Sony-Ericsson K800i, Sonntag früh beim 
Spazierengehen. Muß wohl jemanden beim Kotzen aus der Brusttasche 
gefallen sein. Ich wollte eine Meldung über den Fund beim Provider 
absetzen. Dort ist immer besetzt. Fundmeldung über eine Internetseite. 
Null Reaktion.

Was kann man damit machen, wenn man Pin und Puk nicht kennt?

PS: Ich habe Internet, Telefon und Fax sowie einen Briefkasten, das muss 
reichen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also im Ernst, manchmal nervt es auch, erreichbar zu sein.

  - Handy ausschalten
  - Klingelton und Vibro ausschalten
  - Handy daheim/Auto/Büro/sonstwo liegen lassen
  - Pin vergessen
  - Akku nicht aufladen

Problem gelöst.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Eman: Ok, so psychologisch hab ich es nicht betrachtet. Als 'cool sein' 
sehe ich das nicht, ich habe das Gefühl, dass es ohne Handy eher 
umgekehrt ist. Die Frage habe ich nur mal gestellt, weil in meinem 
Bekanntenkreis jeder ein Handy hat und ich mal wissen wollte, wie viele 
es gibt, die halt keins haben.
Die Frage hat sich für mich beantwortet.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Vertragshandy. Und zwar mit 0€ Grundgebühr. Meistens habe 
ich 0€ pro Monat. Das heißt mein Handy braucht nur Geld, wenn es den 
Akku lädt ;)

Ich brauche es manchmal, wenn man sich mit Kollegen trifft um mal zu 
prüfen wo der andere ist, oder um erreichbar zu sein, wenn einer 
Probleme mit der Anreise hat ;)
Mein zweiter Verwendungszweck ist THW-Rufbereitschaft. Ansonsten brauch 
ich das Dingen wirklich sehr selten und ich bin sehr froh, dass mich 
eigentlich nie jemand anruft (und glücklicherweise auch kein Jamba oder 
Arcor um mir neue Tarife mitzuteilen).

Und praktisch kann es sein, wenn man mal einen Unfall hat oder sonst 
irgendwie feststeckt oder schnell was wissen muss ;)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>solche Leute wie Du nennt man schmarotzer! Kommt mir vor wie diese "Car
>sharing typen". Fluchen über jeden, der heutzutage ein Auto fährt und
>Benzin verbrennt, brauchen dann aber andererseits immer die Fahrzeuge
>von anderen, indem sie mitfahren oder ausleihen.

Ich glaube du siehst das falsch.

Ich gehe wohin, wo ich unbedingt bei Bedarf mal zur irgend jemandem 
Kontakt aufnehmen muss oder wo die Gafhr besteht, dass man sich verliert 
und schlecht wiederfindet (sagen wir mal z.B. eine Messe)

Ich spreche ja keine x-beliebigen Leute an sondern leihe mir das Handy 
vorher (es gibt genug Leute, die mehrere davon haben) und zahle 
natürlich auch entstandene Kosten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muß gestehen, ich habe ein Handy. Aber eines, das nichts kostet, 
nicht nervt, nicht geladen werden muß. Habs mir mal in einer stillen 
Stunde aus einem Eichenholzscheit geschnitzt. Es roch wunderbar, als es 
neu war. Jetzt leider nicht mehr...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ein Handy für Notfälle (Polizei, Sanitätsdienst etc.), ist aber 
ansonsten immer ausgeschaltet :-)

Autor: Revolutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au mann,

verkauft euer Auto, gebt die Wohnung auf und geht zurück in den Wald um 
mit Steinen Früchte aufzuklopfen, um etwas zum Kauen zu haben

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hieß der Kollege... Töff Töff?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>verkauft euer Auto, gebt die Wohnung auf und geht zurück in den Wald um
>mit Steinen Früchte aufzuklopfen, um etwas zum Kauen zu haben

Autos gab es schon lange vor den Handys, ist also völlig legitim.
Gut, mancher meint er brauche ein Auto, dass von alleine einparkt ...

Zumal ich übrigens jagen würde anstatt nur Früvht aufzuklopfen.

Du Weibsstück :)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.