www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Minimallast PC-Netzteil


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,


ich habe hier und generell im Netz viel über den AT(X)-Netzteil gelesen 
und gehört und wollte mir so ein Teil zwecks Bastelarbeiten ein wenig 
umbauen. Nun wolle ich mal fragen, ob es ok wäre einfach ein 
Leuchtmittel mit ca 50W bei 12V an die 5V-Leitung des Netzteils zu 
hängen und die 12V-Leitung als Bastelspannung mit einem LM317 zu 
regulieren, um von ca. 1.25V bis ca 10V zu regeln.
Ich habe mir auch schon überlegt ein Widerstand an die 5V Leitung zu 
klemmen, allerdings habe ich so auf die Schnelle leider kein 
Lastwiderstand hier und wollte mich hier auch erkundigen, ob ich das mit 
normalen 1/4W Widerständen bewerkstelligen kann, indem ich mehrere 
parallel schalte um die Verlustleistung zu verteilen. Ist das so 
möglich, oder übersehe ich noch etwas? Könnt ihr mir vielleicht in 
Sachen Verlustleistung behilflich sein, konkret bei der 
Parallelschaltung?
Freu mich auf jede Hilfe und bedanke mich im Voraus...

MFG Flori

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß ein wenig probieren, die Ausgangsspannung wird meist dadurch 
geregelt, daß eine Spannung, entweder die 5 Volt oder die 3.3 Volt in 
etwa mit der gleichen Leistung belastet werden muß wie auf den 12 Volt 
entnommen wird. Aufgrund der fehlenden Strombegrenzung ist jedoch ein 
PC-Netzteil zum Basteln eher ungeeignet, Ströme bis zu 20 Ampere lassne 
kleine Schaltungen bei einem Fehler im Aufbau schnell verdampfen. Im 
Internet finden sich auch Umbauanleitungen, nach denen man PC-Netzteile 
auf 12V Festspannung umbauen kann, sodaß man keine Extralast mehr auf 
der 5V-Leitung braucht. Solche Umbauten sind jedoch nur sehr erfahrenen 
Bastlern zu empfehlen, auch wegen der im Gerät auftretenden Spannungen. 
Ergo: Nicht empfehlenswert.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian (Gast)

>ich habe hier und generell im Netz viel über den AT(X)-Netzteil gelesen
>und gehört und wollte mir so ein Teil zwecks Bastelarbeiten ein wenig
>umbauen.

Kennst du den Song der Beatles "Let it be, let it be,  . . . " ?

Du hättest ein paar Zeilen weiterlesen sollen und feststellen müsssen, 
dass PC-Netzteile absolut ungeeignet sind zum Basteln. Such dir was 
kleines mit Strombegrenzung. LM317 & Co. Oder was Fertiges.

MfG
Falk

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss sagen, dass ich ganz gerne mit PC-Netzteilen arbeite. Wer 
unbedingt ne strombegrenzung braucht kann sie siuch selbst bauen.
Ich bemerke auch, dass ich nie eine Last auf die 5V/3,3V Leitung gegeben 
habe. Ging trotzdem wunderbar.

MfG
Inox

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank vorerst für die schnellen Antworten.
Wegen der Strombegrenzung hatte ich mir auch schon gedanken gemacht, 
aber das kann ich doch mit dem LM317 an der 12V leitung lösen, oder? 
Schaltet der LM nicht eh ab, wenn ein zu großer strom fliessen will? 
spezifiziert ist der LM ja bis 1.5A, mehr sollte dem Netzteil auch im 
unglücklichsten fall nicht gezogen werden, odeR???
Wenn das so nicht funktioniert, wie ich mir das vorstelle, könnte ich 
auch den L200 nehmen, den habe ich auch gerade zur Hand und der hat 
garantiert eine Strombegrenzung...
Danke nochmal für die bisherigen Beiträge. Hat vielleicht noch jemand 
Erfahrungen mit dem L200 machen können, vielleicht auch in einem 
vergleichbaren Aufbau???
LG Flori

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Florian (Gast)

>auch den L200 nehmen, den habe ich auch gerade zur Hand und der hat

Gute Idee.

MFG
Falk

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich nochmal...

dient die Strombegrenzung auch als Kurzschlussschutz??? Wenn ich 
beispielsweise 2A als Grenzstrom annehme bzw einstelle, wird dann der 
Kurzschlussfall auch auf 2A begrenzt?? So wie ich das verstehe, kann man 
mit dem L200 sowohl eine variable Strombegrenzung als auch eine Variable 
Spannung einstellen, quasi wie bei einem Labornetzteil??? Wäre es 
sinnvoll eine Sicherung für den Kurzschlussfall einbauen?
Vielen dank nochmal
gruss Flori

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian (Gast)

>dient die Strombegrenzung auch als Kurzschlussschutz???

Ja.

>Kurzschlussfall auch auf 2A begrenzt??

Ja.

>Spannung einstellen, quasi wie bei einem Labornetzteil???

Ja, wie praktisch.

> Wäre es
>sinnvoll eine Sicherung für den Kurzschlussfall einbauen?

Nur für den Fall, dass der LM200 kaputt geht.

MFg
Falk

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die meisten Linearregler haben zwar einen Kurzschlussschutz, man muss 
aber beachten, dass sie in diesem Fall 12V*2A=24W in Wärme umsetzen 
wollen. Ich glaube zwar die schalten ab wenns zu heiß wird, aber gut ist 
das nicht gerade.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir haben bei einem billig-300Watt Netzteil 100Ω als Grundlast 
gereicht.
Geregelt wird die 5V Leitung. Überwacht wird noch die 12V und 3.3V 
Leitung, wenn die zuweit außerhalb der Toleranzen sind, wird 
abgeschaltet (wenn ich das richtig verstanden habe).

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bemerke auch, dass ich nie eine Last auf die 5V/3,3V Leitung gegeben
>habe. Ging trotzdem wunderbar.
Bei mir ebenso. Habe allerdings für's basteln nie Nezteile über 235W 
benutzt. Mein erstes Bastelnetzteil war ein 120W Philips aus einem 286er 
Rechner :) Das zweite ein ATX 235W von Fortron Source.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.