www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Hausprojekt der zukunft - bussystem ?


Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo all zusammen

ich bin dabei ein Haus bauen zu lassen. Da ich von Elektronik keine 
Ahnung habe frage ich einfach hier nach. Folgende Dinge sollen komplett 
vernetzt, gesteuert und programmiert werden:

- SonnenRollos per Computer verstellbar
- Lichter per Computer Programmierbar, ein/ausschalten, gruppenschaltung
- sollaranlage per computer manageable
- Beamer per Computer aktivieren/deactiviren
- im ganzen haus soll es touch screens geben
- wirlpool drauen einstelbar
- Klimaanlage complete manageable. per Raum, temperatur
- zeitschaltungen
- alarmanlage
- tuerschloss soll mit fingerprint und Kartenleser arbeiten (es wird 
mehrere tueren geben)
- strom soll ueberall verfuegbar sein (keine klassischen Strombuchen - 
siemens hat soweit ich mich errinern kann ein system das in die wand 
integriert wird)
- High Figh soll von einem localen server gestream werden und in jedem 
raum soll ein anderer sound (ganz nach bedarf) eingestellt werden 
koennen
- haus soll komplet mit kameras ausgestattet werden
- erweiterbar (kaffeemaschine, ....)
- steuerung der garasche
- usw ....
- kleiderschrank

das grundinterface wird ein, per touchscreen, steuerbares controllpanel. 
hier wird mein Haus virtuel dargestellt. Mit einem "press auf butten" - 
relexing - sollen alle lichter, musik und was auch immer vorher 
programmiert wurde active werden. Features wie - verlassen das haus und 
licher daemmen down - ist programmierarbeit.
weiterhin sollen Server betrieben werden die Musik und Movies streamen 
sollen (laufen 24 stunden/tag - keine discussion ueber stromverbrauch 
bitte - dafuer soll eine solaranlage herhalten). OS sollte Linux sein - 
muss aber nicht
Die leitungen selbst verlaufen in der decke (heist glaub ich 
ueberhaengende daecke - wie in einem office) das Haus will 4 geschosse 
haben. von etage zu etage wird es pfeiler geben die alle kabel aufnehmen 
sollen (erweiterbar ohne ende)
Da ich ziemlich "kranke" wuensche habe wird das Projekt noch etwas 
dauern wird aber in ungefaehr einem halben jahr aktuell. At the moment 
ist die planung und design angesagt.
Welche Systeme sind hier empfehlenswert ?

additional:
Welche sollaranlage hat ein API (sollarfaelder ungefahr 10x10 meter) ?
Welche Klima anlage hat ein API ?
Welche Kameras (mit gestochen scharfen bildern) kann hier verwendet 
werden ?
Welche Tuerverriegelungsanlage kann hier verwendet werden die per 
computer regelbar ist ?

Preisrange ist zweitranging da ich auf luxus, design und bequemlichkeit 
stehe.
Das Programm selbst wird von einem Freund, der bezahlt wird, erstellt 
werden
gerne kann mich auch ein Kompetenter Installatuer (bitte mit referenzen, 
erfarungen, berichten, Bildern) kontaktieren. Da ich nicht mehr in 
Deutschland lebe muss diser installatuer bereit sein sobald der rohbau 
fertig ist, hier vorbeizuschauen (ich will nur einen Deutschen der die 
Arbeit erledigt) - kosten selbstverstaendlich auf mich.
nachdem der Installatuer hier alles in augenschein genommen hat, will 
ich ein konzept vorgelegt bekommen (alles in realtime). Danach werden 
wird den Plan dikutieren. vor dem ersten tag bis zum letzten sollen 
nicht mehr als 3 monate vergehen (die meiste zeit wird wohl warten auf 
parts werden). Gerne auch Rentner die als electroniker gearbeitet haben 
(und die noetige erfarung besitzen) und Ihre kasse aufmoebeln moechten. 
Urlaub in Turkey kann nett sein ;-)

Ziel ist ein High Tech Haus.

Freue mich auf antworten
Juergen
Mail: tablette at gmx.net

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolles Projekt, ich bin begeistert.
Genau das gleiche will ich auch machen. Ich habe mir vor 2 Jahren eine 
Eigentumswohnung gekauft.
- Von jedem Raum habe ich zu den Steckdosen 5-Polige Leitungen gelegt. 
Der  eine draht ist Phase, die anderen beiden kann ich schalten. Also in 
einem Raum kann ich 2 Steckdosen geschaltet ausstatten.
- Jede Lampe hat ein extra 5-Poliges Kabel.
- Jeder Rolladen ein eigenes Kabel.
- Kabel für Solar und anderes an Leerdosen gelegt.
- Netzwerkkabel mehrfach an Räume gelegt (CAT7 für Gigabit-LAN oder 
Telefon)
- Überall Lautsprecherdosen, Kablel einzeln in den Schaltschrank
- Bus für Schalter je Stockwerk getrennt, 4-Poliges Kabel
- Auch im Keller Telefon, Extra Kabel, Bus, 2x Netzwerk
- Telefonanlage
- Türklingel auf Telefon (Umleitung auf Handy möglich :-)

Alle Kabel habe ich im Schaltschrank gelegt, damit der Aufwand der 
Kabelführung einigermassen ausgeglichen ist sitzt der Schaltschrank 
mitten in unserer Wohnung (auf der Bühne).

Die Kabel hat der Elektriker verlegt, nach meinen Angaben.
Die Installation habe ich selbst gemacht, somit waren für mich die 
einzigen Mehrkosten die Extra Geräte / Hardware.

In Ihrem Fall wäre wohl ein Raum dafür vorgesehen, so dass auch 
Klimagerät, Server, Solargeräte usw. alles drin platz hat.
Für die Elektroinstallation sind 3 Monate in jedem Fall zu knapp, 6 
Monate ganz sicher machbar.

Ich plane gerade für mein zukünftiges Haus eine eigene Elektronik, denn 
EIB ist für mich zu teuer.

Leider habe ich ein festes Arbeitsverhältnis, ansonsten wäre es sehr 
interessant (ich bin käuflich).

Gruß Markus

Autor: Jogi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Juergen:
Wenn der Preis keine Rolle spielt, lass das Ganze professionell planen 
und greife auf professionelle Komponenten (EIB) zurück. Alles andere 
wird in drei Monaten nicht machbar sein, schon gar nicht eine 
Eigenentwicklung.
Ich würde mich mit meinen Wünschen mal direkt an Merten o.ä. wenden - 
die haben sicherlich ein Verzeichnis von Installateuren, die solche 
Projekte zeitnah (und vor allem funktionstüchtig) realisieren können.
Nichts gegen Deine (bezahlten) Freund - aber in drei Monaten bekommt das 
keiner hin, der ein solches Projekt nicht schonmal durchgezogen hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte eine Lösung dafür. Das zu installieren in 3 Monaten ist nicht 
das Problem, das zu Programmieren in 3 Monaten schon.
Ich mache mal einen Preisvorschlag.

10.000€ Anzahlung vorab
etwa 100.000€ für das Programmieren und installieren zzlg. Hardware
4 hin und rückflüge.

Ich könnte jedoch frühestens mitte August 2009 anfangen.

Autor: Gleichgültiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas hat uns gerade noch gefehlt !!!

Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hat die gerade noch gefehlt ?

sei bitte objective und antworte auf das Subject - und keine solchen 
Messages die keinem weiterhelfen

danke

Autor: Jonas G. (jonny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein "Denglisch" (http://de.wikipedia.org/wiki/Denglisch)
mit den ganzen Anglizismen (http://de.wikipedia.org/wiki/Anglizismus) 
ist schon nett :D

Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst mal danke fuer deine sichtweise.
zum einen wuerde ich da schon gerne mitmachen - da es erstens spass 
macht, das knowhow aufgebessert wird und es auch das neue haus ist - in 
dem lebt es sich besser wenn du weist wieviel du selbst gemacht hast und 
das es erfolgreich war.

zum anderen muss ich dir in dem punkt recht geben das es sicherlich 
schwierig ist es "zum ersten mal" einzurichten.

zu meinem freund:
es ist nicht ein gewoehnlicher freund ;-)
das ist der beste programmierer. sein kalieber wirst du nicht so schnell 
wiederfinden. er arbeitet in grossen prgrammier projecten, leitet 
projecte (wegen seinem tiefen knowlege) und ich verdammt schnell in 
verstehen und umsetzten.
da ich spezial wuenscche habe - die zum ersten (denke ich mal) exiting 
sind zum anderen weis ich das es bei ihm "richtig", performant ohne 
fehler programmiert ist.

es ist einfach eine firma zu beauftragen (und warscheinlich werde ich 
das auch anstreben). aber eine "gute" firma zu finden ist nicht so 
leicht.

@der gast: bitte schicke mir doch referenzen, deinen stundensatz, 
company information und contact details. da ich nicht in deutschland 
lebe - habe ich einen guten job ;-) und fuer mich ist nicht das geld 
entscheidend vielmehr die qualitaet. fuer das project in ganzen 
(inclusive solaranlage, aircondition und soweiter - welches ein 
bestandteil des projektes ist) ist ein gutes budget vorhanden (bitte 
request budget wenn du mir weitere vorschlaege unterbreiten willst)

juergen
PS: bitte keine nullcomunikationen wie von dem zweiten gast.
danke euch allen

PS2: wie auch schon geschrieben sind auch rentner (die zeit haben und 
das noetige knowlege) willkommen

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- sollaranlage per computer manageable
Der Marktführer hat da was nettes:
http://www.sma.de/de/produkte/anlagenueberwachung/...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Planung der Elektroinstallation sollte folgendes beachtet 
werden:

- Installation in Kabelrohre und Kanäle (vollständig)
- Ein paar Leerrohre, damit man auch in Zukunft noch was draus machen 
kann
- Evtl. einen zentralen Wartungsschacht (Heizungsrohre, Kabel, etc.)
- Jedes Fenster mit einem dicken Kabelrohr anfahren (Rolladenkasten)
- Bei Zentralheizung neben jedem Heizkörper eine Dose zu der ein 
Leerrohr
  führt (Elektr. Ventilsteuerung, etc.)

Wichtig:

Die Kabelrohre allgem. großzügig dimensionieren. Ich hab mir schon einen 
abbrechen müssen, um in unserem 30 Jahre alten Haus Telefon und 
Fernsehkabel in die Rohre zu quetschen, weil man damals an solchen 
Sachen gespart hat.
Von den Hilti-Bohrer Aktionen mal abgesehen, weil keine Leerrohre mehr 
da waren, bzw. irgend ein Hirnie damals ca. 10m der Telefonleitung als 
Doppeladerleitung direkt unter Putz legen musste grr.

Ich würde auch die Wasserrohre in Kanälen verlegen (Dann muss man nach 
einem Rohrbruch nicht die ganze Wand zerlegen.

Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch dir thx fuer deine sichtweise

in planung ist ein loft (americanischer stil)
eine etage - completer raum
in der mitte stehen 2 pfeiler 40x40 approx (deppends on static)
in den pfeilern werden 2 x 10 cm wasserrohre verlegt (ich weis nicht 
mehr wie die orangen rohre genannt werden)
ungefaehr 10 cm unterhalb der decke gehen mit einem T-stuck 2 Ausgaenge 
aus. dieses leitungssytem wird von dem 2ten kellergeschoss -2 bis +1 
verlegt (-2, -1, erdgeschoss, +1)
hier gibt es genug platz fuer erweiterungen
unter der betondecke wird eine "herunterhaengende" decke (approx 15 cm 
unter der betondecke) verbaut. in dem zwischenraum kann alle moeglichen 
spielereien versteckt werden.
es wird auch keine heizung benoetigt (hier ist es staendig warm ;-) ) 
aber die aircontition soll eine heizfunktion haben. die aircondition 
verlauft in der herunterhaengenden daecke.
rolladen werden keine verbaut (ist nicht typish hier) stattdessen glass 
von dem nicht nach innen gesehen werden kann.

mein problem ist mehr der schaltkreis. meine damit: die leinwand von dem 
beamer wird an den stromkreis angeschlossen und - wie bekomme ich die 
leinwand nun dazu nach oben und unten zu fahren (computer gesteuert 
natuerlich)

juerge

Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas G. wrote:
> Dein "Denglisch" (http://de.wikipedia.org/wiki/Denglisch)
> mit den ganzen Anglizismen (http://de.wikipedia.org/wiki/Anglizismus)
> ist schon nett :D

sorry - lebe nicht mehr in germany, spreche die ganze zeit english und 
von daher mach ich ein paar fehler ;-)

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon erwähnt ist die Trassen-/Rohrführung ein sehr wichtiger Aspekt 
für zukünftige Anpassung hinsichtlich HW.

Allg. E-Installation über EIB/KNX-TP realisieren, Beleuchtung selbst 
über DALI, Klimaanlagen/Lüftungssteuerung (Zentralen) mittels ner 750er 
und EIB integrieren. Backbone für Gebäudeleittechnik und Medien mittels 
Ethernet.
Ein Facilityserver übernimmt die 
Zentralfunktionen/Visualisierungen/Störmeldungen und ermöglicht eine 
Bedienung mittels Weboberfläche - alternativ eine GLT-Software auf 
Server und Terminaldienst.

Als Controlpanel werden keine Sondergeräte sonder Panel-PCs eingesetzt, 
die sowohl Zugriff auf die E-Installation/Klimatechnik bieten, als auch 
auf weitere Dienste (Wettervorhersagen, Inet, Emails,Media....) mittels 
Terminalserver - auch ein Zugriff über Ultramobiles/Handy wären über 
WLAN-Accesspoints dann möglich.

BTW- Deine Wünsche können nicht extremer Sein, als ich Dir zu 
realisiernde Szenarien darstellen kann - Ende wäre nicht die Vernunft, 
sondern u.U. die Zahlungsbereitschaft ;-)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie schon erwähnt ist die Trassen-/Rohrführung ein sehr wichtiger Aspekt
>für zukünftige Anpassung hinsichtlich HW.

Oder auch Unterverteiler, z.B. bei der Solaranlage, Garage / Garten usw. 
Ich kenne die Größe nicht. In jedem Fall ist dann der Aufwand dicke 
Kabel zu verlegen geringer, da sowiso schon überall Bus und Netwerk 
vorhanden ist.

PS: Bill Gates hat doch eine super Moderne Hi Tech Wohnung, da gibt es 
sicher noch Ideenen... Er hat sicher viele Leute beschäftigt, die das 
ganze System immer weiter entwickeln und warten.

Solch eine hoch technisierte Einheit kann man sich in etwa so vorstellen 
wie damals der erste Röhrencomputer. Immer wieder brennt da eine Röhre 
durch und man muss es richten. Also wird das Haus fast einen 
Elektriker/Programmierer/Mechaniker immer wieder brauchen.

@ Juergen La: würden Sie einen einstellen der das kann (Elektriker, 
Programmierer, Mechaniker, Gärtner)?

Autor: Juergen La (pille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> @ Juergen La: würden Sie einen einstellen der das kann (Elektriker,
> Programmierer, Mechaniker, Gärtner)?

ja, wenn es notwendig ist
aus dem grund will ich soviel wie moeglich selbst zusammen bauen. damit 
ich meine aenderungen selbst erledigen kann. ich beforzuge das mehr als 
auf andere personen angewiesen zu sein. auserdem gehoere ich zu den 
seltenen arten (von aussterben bedrohte rasse) die gerne 
hintergrundinformationen haben will und nichts glaubt was andere 
erzaehlen. rein aus erfahrung - so viele "heise_luft" redner gibts auf 
der welt.

Autor: gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Juergen La,
ich habe soetwas in der Art und weise bei mir zu Hause gemacht.
Das ganze basiert auf dem CAN-Bus bekannt aus dem Automobile.
Ich habe alle Module selbst entwickelt und die Software dafür 
geschrieben.
Nach meiner Einschätzung würde ich Dir empfehlen, greif auf fertige 
Komponeten zurück.
Es wird schon schwer genug sein, allen deinen Wünschen mit 
Fertigkomponenten gerecht zu werden. In Ahaus ein Demonstartionshaus.
Die Hardware (Bussystem) basiert auf EIB und das Softwaremanagament 
wurde von der Firma TOBIT entwickelt und programmiert.

Ich würde Dir vorschlagen, Dich an die zu wenden, die werden Dir weitere 
Referenzobjekte nennen können und Firmen mit denen die zusammen arbeiten 
und dir die nötige Hardware beschaffen und verbauen.

Frag bei denen mal an
www.tobit.de


Aber meine Einschätzung:
In drei Monaten mit nur einer ausführenden Kraft ist das nicht schaff 
bar.

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,ein sehr interessantes Projekt,wo wohnst Du denn derzeit ?
Die Steuerungstechnik ist im Prinzip ja EASY,gute Planung ist 
Voraussetzung,aber sollte man das Ganze über EIB machen ? Ich denke,die 
Zukunft ist auch in diesem Bereich das Ethernet. Firmen wie z.B. 
Beckhoff haben Netzneutrale Lösungen aller erdenklichen Bussystheme,mfg 
F.H.

http://www.beckhoff.de/
http://www.ees-hartz.de/

Autor: so nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ethernet fuer'n Rolladen... Der Standbyverbrauch laesst gruessen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist draus geworden?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist draus geworden?

>- haus soll komplet mit kameras ausgestattet werden


Ein Puff...

Autor: Michael Wulz (mwulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter wrote:
>>Was ist draus geworden?
>
>>- haus soll komplet mit kameras ausgestattet werden
>
>
> Ein Puff...

Ich hatte mir auch schon gedanken gemacht SOC (Single On Chip) Computer 
für solche Aufgaben zu nehmen, nach einer Hochrechnung auf den 
Standbyverbrauch dann aber auch SCHNELL wieder vergessen.

gruss
M

Autor: NexX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... nettes projekt ;)

ich hab mir auch überlegt, dass wenn ich mir ein haus bau, in einem 
Schacht durch alle Zimmer 4 LAN-Kabel zu verlegen. 2 kann ich als 
Netzwerkkabel nehmen und mit den beiden anderen haben mit je 16 Adern 
erstmal genug spielraum für basteleien und ein halbautomatisches Haus ;)

Autor: NexX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sekunde, haben LAN-Kabel überhaupt 16 Adern? Gibt ja verschiedene, aber 
ich hab grad ein 16pol da... hm...

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NexX wrote:
> sekunde, haben LAN-Kabel überhaupt 16 Adern?

2 Kabel a 8 Adern?

Autor: NexX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, bei mir steht Nachrichtenleitung drauf...

Autor: NexX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne, 4 Kabel a 16 Adern...
Aber scheint auch nict direkt ein LAN-Kabel zu sein. Es steht 
Nachrichtenleitung drauf...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kannst Du das nicht unbedingt als LAN-Kabel verwenden, weil nicht 
für die hohen Frequenzen geeignet. Nimm mindestens CAT5e-Kabel.

Und für Steuerungen reichen für Drähte, 2 für den Bus und 2 für 24V.

Autor: hotmaz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja.. wie es immer so ist, egal wieviel Leer-Rohre und Reserve-Kabel 
man verlegt hat, am Ende fehlt doch etwas, oder es ist alles an falscher 
Stelle :)

Ich tendiere dazu eher FS20 (Funk-Bus) von ELV zu empfehlen. Das kann 
für Steuerungsaufgaben bedarfsgerecht angeschafft werden und kann 
einfacher umgeplant werden.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.