www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Referenzspannung selbst erzeugen


Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie kann ich eine genaue Referenzspannung von bsp. 100mv erzeugen ?
Klar geht das mit einem Spannunsteiler, aber gibt es auch was
selbstkalibrierendes bauteil, evtl noch einstellbar, kennt einer sowas
?
Da fällt mir gerade ein, D/A-Wandler vielleicht ???

Gruß
Dominic

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibts doch soviel ich weiss kleine Referenzspannungsquellen in allen
möglichen Bauformen mit unterschiedlichen Werten in Bezug auf Spannung
und Drift/Temperaturkonstanz. Hab leider meine Kataloge auf Arbeit und
komme erst Dienstag wieder ran. Wenns bis dahin Zeit hat gucke ich
gerne mal nach - schreib mir ne Mail.

gruss Holger

Autor: Dieter B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Schau mal hier rein, sollte was dabei sein

http://www.sprut.de/electronic/index.htm

MFG
Dieter

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Refernzspanunngsquellen gibt es viele z.B. LM336 diesen gibt es fuer
5,1 V und 2,56V.

Schau mal bei Maxim die duefrten auch was fuer dich haben....


Mfg

Dirk

Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmmmm,
5,1 ist zuviel, 2,56 auch.
Ich bräcute eine mit 100mV. Ich will MTE messen, das hat bei 1000°C
gerade mal sowas um die 30-40 mv.
Wenn ich mir dafür, weil ich mehrere mesen will den ADS7828 von Ti
nehme , welche 12 Bit hat, kann ich mir keine 2,56Volt nehmen, die hat
er ja schon selber eingebaut, da hätte ich gerade mal eine Auflösung
von ca. 10°C. Ja, ich weiss, Messgeräteverstäker und dann im größeren
Bereich messen, find ich aber nicht so toll, da Verstärker = Rauschen
und mehr Bauteile......

Gruß
Dominic

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Warum teilst du die Spannung einer Referenzspannungsquelle nicht
einfach über einen Spannungteiler, nimm Präzisionswiderstände mit
0,1%.

Arbeitet der AD Wandler im 40mV Bereich überhaupt noch präzise?

mfg

Sebastian W.

Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird sich dann raustellen ;)
Der Range ist von 0.05 bis Vdd angegeben, sollte also gehen.....

Dominic

Autor: Fasti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also 0.05V sind 50mV somit kannst du das ganze getrost vergessen.
Also ohne Meßverstärker wirst du das nicht ordentlich hinbekommen.
Das mit dem Rauschen kriegt man bei einer Verstärkung von 50 (100mV auf
5 V) auch gut hin und ist sicher wesentlich genauer als eine AD-Messung
ohne Verstärker. Wenn ich mich nicht irre, dann teilen nämlich die
AD-Wandler den max.Eigangsspannungsbereich durch die Auflösung, sprich
bei 10 Bit und 5V max. Eingangsspannung macht das minimal 48.8mV die du
messen kannst. Der nächste Sprung wären dann schon knapp 100mV. Ich
weiss nicht ob es AD-Wandler gibt, die einen so kleinen Eingangsbereich
(100mV) haben und wenn doch, dann sind sie wahrscheinlich schwer zu
kriegen und/oder recht teuer.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn man über den Refferenzeingang geht und die Auflösung bekommt
sind da immernoch die Probleme mit Drift und Rauschen.

Um einen vernünftigen Meßverstärker wirste da wohl nciht drumrumkommen

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominic,

Was bitte ist MTE?

Willst Du ein Thermoelement auslesen?

Da gibts fertige ICs für, die dann 10mV/K am Ausgang rausgeben.

Gruss Holger

Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MantelThermoElement.
Ja, will ich auslesen. Echt, hab mir ein Apfelkörbchen gesucht nach
Auswerte-IC.
Hast Du einen Preis und Namen ? Alternativ auch Name und Preis.
Wärst bei mir in meiner ewigen Dankesliste vorhanden.

Gruß
Dominic

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann will ich mich mal in Deine ewige Dankesliste eintragen:

www.farnell.de -> Produktsuche -> AD595

Datenblatt auf selbiger Seite.

ob der IC haelt was das Datenblatt verspricht weiss ich noch nicht,
versuche mich grade erst an der Auswerte-Software. Ich habe aber vorher
auch viel gelesen und mit Leuten gesprochen die mit Messtechnik
zu tun haben (Physik Doktor aus dem Hahn-Meitner-Institut).
Thermoelement auslesen ist gar nicht so einfach wie es auf den ersten
Blick aussieht.

Hoffe ich hab Dir geholfen.

P.S. Was wirds, wenns fertig ist?
Bei mir soll es eine Temperatursteuerung für einen Keramikofen werden.

Gruss Holger

Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,
bin auch heute morgen bei Maxim fündig geworden. Da habe ich mal
Samples bestellt.
In einem Datenblatt von TI bei einem ADSxxxx haben die einen
stinknormalen INA davor gehängt, die Version teste ich auch noch, habe
noch einige INA's hier....

Tja, das soll mal ein Boardcomputer für UL-Flugzeuge werden. Ich
arbeite  in Kooperation mit der Fa. Powertrike und ein Motorhersteller,
welchen ich noch nicht nennen möchte hat auch schon Interesse
angedeutet.
Das Teil hat bisher Flughöhe und Steigrate mit auflösung im cm-bereich,
Zylinderkopftemperatur, Drehzalmesser, Boardspannungsüberwachung,
Uhrzeit mit später eingebautem Flugbuch, Geschwindigkeitsmesser (da
häng ich noch dran, der MPX2010 will nicht so wie ich), Tankuhr,
Temperatur und halt die MTE für Abgastemperatur(die liegt i.a. um die
650°C); Später zusätzlich noch Durchflussmessung für den Verbrauch und
Reichweitenberechung, KLandeklappenanzeige. Puh, ist doch schon ganz
schön viel was das Teil kann/später können soll.
Auf unserer letzten Jahreshauptversammlung habe ich mal einen
Prototypen rundgehen lassen, helle Begeisterung ;)

Das ganze hatte als privatprojekt für meinen neuen Flieger angefangen,
da mir die Instrumente die es gibt alle nicht zusagen und soviel Platz
wegnehmen. Kansnt Dir ja mal das Bild ankucken, so wird es wohl in ein
paar Tagen aussehen. Den Kompass wollte ich auch noch digitalisieren,
aber das Kompassmodul ist sehr lageempfindlich.

Dominic

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominic,

starkes Projekt!!! Jetzt bin ich ein bischen deprimiert. Ich kämpfe
seit 3 Wochen mit einer einfachen Temperaturregelung. Allein eine
funktionierende Variante fuer den Drehencoder zur Werteeingabe zu
finden hat mich fast ne Woche gekostet. Und Du baust nen Airbus nach!
Da werd ich Jahre brauchen, bis ich mit meinen Programmierkünsten sowas
hinbekomme. Na jedenfalls viel Glück fuer Dein Projekt. Bin gespannt
wie's funktioniert wenn alles fertig ist. Schreib mal.

Gruss Holger

Autor: Dominic Thomé (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Thema Drehencoder, welches Modell benutzt Du denn ? Will evtl. auch
noch sowas einbauen, ist dann zum einstellen des Drucknieveaus ganz
praktisch. Benutzt Du einen mechanischen oder einen optischen ?

Naja, so toll ist die Software auch nicht, im Prinzip ja nix anderes
als ADC-AUslesen und Werte umrechnen, OK, mit dem Höhenmesser hat mich
einiges an Nerven gekostet.....

Gruß
Dominic

Autor: Holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen ganz preiswerten Encoder(mechanisch) gewählt.
Datenblatt anbei. Erst hab ich versucht auf irgendwelche Flanken zu
triggern - alles Mist. Jetzt werden die zwei Schalterzustände in einen
Port kopiert, als Zahl (0-3) angesehen und von ISR Durchlauf zu ISR
Durchlauf (Timer) die Änderung registriert. Wenn ich über Ostern mal
einbischen Zeit habe, will ich es mit Doku aufarbeiten und hier mal zur
Diskussion stellen.

Gruss Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.