www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterbahnverlegung bei Audio Anwendungen


Autor: Timo Benesch (milka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie muss ich die Leiterbahnen (in Target) verlegen bei Audioanwendungen 
um möglichst gute Qualität, kein Rauschen und  kein Netzbrummen zu 
bekommen.  Angefangen bei der Spannungsversorgung. Platine wird gefräst 
und Restkupfer enfernt. Welchen Abstand, Länge, Dicke brauchen die 
Leitbahnen?

Mfg Timo

Autor: Timo Benesch (milka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir fällt grad auf bin ja im Platinenforum. Hoffe das der Beitrag hier 
richtig ist. Wo wir gerad beim Thema sind wie müssen Leiterbahnen bei HF 
Anwendungen verlegt werden?

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audio:

Kleinsignalleiterbahnen so kurz wie möglich, so breit wie nötig, weg von 
Leiterbahnen, die mit hohen Strömen beaufschlagt sind. Sternförmige 
Masseführung. Vor allem Signal- und Netzteilmasse nur in einem Punkt 
zusammenführen. Stromversorgungs-Leiterbahnen so breit wie möglich 
ausführen und sternförmig vom Netzteil aus zu den einzelnen 
Schaltungsteilen führen. Masseflächen sind nicht überall sinnvoll, 
können aber nützlich sein.

HF:

Signalleitungen so kurz wie möglich, Knicke so weit als möglich 
vermeiden. Über Microstrips-Theorie Breite und Abstand zur Massefläche 
berechnen. Impedanzsprünge vermeiden. Massefläche ist ein Muß, am besten 
auf beiden Seiten, zahlreiche Durckkontaktierungen.

Alles Richtwerte, ohne die tatsächliche Schaltung vor Augen zu haben, 
sind keine genauen Tips möglich.

Autor: Timo Benesch (milka)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Infos. Ist mit einer Sternförmigen Masseleitung 
etwas in der Art gemeint wie ich im Anhang (grob) gezeichnet habe?

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, mal 'n bisschen Theorie:

Jede Leiterbahn und jedes Kabel hat einen Widerstand. Fließt durch diese 
Leiterbahn oder dieses Kabel Strom, fällt an ihr/ihm eine Spannung ab 
(Ohmsches Gesetz). Wir brauchen in unserer Audioschaltung für alle 
Signale ein Referenzpotential von 0 Volt (Masse), das natürlich nicht 
durch diverse Stromflüsse verfälscht werden darf.

Stell dir zum Beispiel eine Endstufe vor. In der Mitte zwischen den 
Netzteilkondensatoren haben wir unseren Punkt mit 0 Volt. Dort schließen 
wir jetzt ein Kabel an, das führen wir zur Masse der 
Cynch-Eingangsbuchse und anschließend zur Masse des 
Lautsprecherausgangs. Das wäre die nicht-sternförmige Masseführung, die 
zur Folge hätte, daß der gesamte Lautsprecherstrom an der Masse des 
Signaleingangs "vorbeifließt". Jetzt hätten wir an diesem Punkt gar 
keine echten 0 Volt mehr, sondern ein fettes Musiksignal, das durch den 
Spannungsabfall unseres Kabels zwischen Netzteil und Cynch-Buchse 
entsteht. Denn über genau dieses Kabel fließt der gesamte Strom zum 
Lautsprecher. Dieses Beispiel macht hoffentlich klar, wo das Problem 
ist.

Brummschleifen sind etwas anderes, das sind schlechte Masseführungen, 
bei denen ungewollt eine große Induktionsschleife entsteht, die 
Netzbrumm aufsammelt und in unser Referenzsignal hineinschummelt. 
Beispiel: Anschluß zwischen CD-Player und Endstufe über zwei getrennte 
Cynch-Kabel für linken und rechten Kanal, die weit auseinander in einem 
großen Bogen gelegt werden.

Das von dir gezeichnete Beispiel ist korrekt. Der sternförmige Punkt 
wäre dann das von dir als "0 Volt" definierte Potential, an das alles 
angeschlossen wird, was dieses Potential haben soll. In der Praxis 
brauchst du nicht für jedes Bauteil eine eigene Leiterbahn ziehen. Zum 
Beispiel fasse ich immer alle Kleinsignalmassepunkte in einer 
Massefläche zusammen und ziehe von dieser eine dicke Leiterbahn zum 
Massepunkt. Hauptsache, die großen Stromverbraucher sind schön 
voneinander und von den empfindlichen Dingen getrennt!

Noch ein Tip: Du könntest den Massepunkt direkt zum Netzteil verlagern, 
die Lösung wäre noch besser.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Döring wrote:
> Cynch
http://de.wikipedia.org/wiki/Cinch

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mein Lieblingsfehler ;)

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Danke! Ich hoffe jetzt brumts bei mir nicht mehr^^

Autor: Marc Moritz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt mal eine Platine fertig gestellt. Ist ein Verstärker mit 
3 TDAs 7293 einer davon mit Bass Boost vorschaltung. Vieleicht könnt ihr 
sie ja mal anschaun ob die Leiterbahnverlegung so OK ist. Die 
Lautsprecher werden jeweils an Pin 14 angeschlossen und Mass an die 3 
polige Klemme weiter unten bei der Versorgung. Das einzigste was mir 
noch aufgefallen ist, ist dass ich eine ziemliche lange Leitung habe für 
das Audiosignal vom linken und rechten kanal evt. kann man dies ja über 
ein geschirmtes Kabel machen oder?

Grüße Marc

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte keine Dateien von proprietärer Software direkt posten, damit 
können nur Leute etwas anfangen, die genau diese Software in der 
gleichen oder höheren Version haben. Außerdem weiß man nie, was die 
Programme so für zusätzliche Informationen in die Dateien mit 
abspeichern - das kann peinlich werden.

Bilder sind besser, bei Layouts am besten PNG.

Autor: Marc Moritz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann hier das Layout. Habe nur die Target datei hochgeladen, dass 
man genau verfolgen kann wozu jetzt diese Leiterbahnen gehörent. Hoffe 
Target speichert da nicht zuviel ab.

Autor: Marc Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe, dass das überhaupt legal ist das zu posten. Wenn nicht dann 
bitte ich darum die Datei zu löschen.
Außerdem wäre es hilfreich wenn ich eine Massefläche anlegen würde?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.