www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik triac für dummis


Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Gemeinde ,
ich brauche Eure Hilfe ! Zu meiner Frage ich betreibe einen Atmega 8 
versorgt über kleinen Trafo Gleichrichter Spannungsregler und co ,die 
Masse hab ich mit dem Nullleiter verbunden und soweit fuktioniert auch 
alles !!Mein Prolem ist das ich einen Triac steuern möchte "ohne Moc 
oder änlichem" wie stelle ich das an ???? Den  Versuch den Triac nur 
über einen 1k Widerstand zu steuern ist nicht das ware das ware da mir 
der Triac mit Positiven sowie auch mit Negativen impulsen Zündet !! ich 
verwende denn tic226

Danke für Eure Hilfe


Gruss Rudi

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tue zwischen Gate und Portpin ein Kondensator mit 10 - 100 uF, vieleicht 
gehts dann. (Muss beim Atmega bei der positiven Halbwelle die Positive 
Flanke, bei negativer Halbwelle die negative Flanke ausgegeben 
werden...)

... Ohne Gewähr ;)

Autor: Ulrich aus W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist ein Prolem? (kleiner Scherz)

Ich gehe von einer Netzwechselspannung von 230V aus.

Schließe eine 1N4007 (Anode an die Phase) zwei 22k/0,5W
Widerstände (wegen der Spannungsverteilung) und eine
Z-Diode 5V/0,5W (Anode an GND = Nullleiter) in Reihe.
An der Kathode der Z-Diode entsteht jetzt eine „Rechtecksignal“
an der der Controller die Nulldurchgänge und die Phasenlage
erkennen kann. Diese Spannung kann z.B. einen ext. Interrupt
auslösen.
Da der TIC226 50mA Zündstrom braucht, wirst Du noch einen
Transistor zwischen einen Ausgang des MCU und dem Gate
schalten müssen. Die Zündimpulse können immer positiv sein.

Ich würde lieber zum MOCxxxx greifen schon wegen der
galvanischen Trennung.

Autor: rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Schaltung so aufgebaut (Anhang)könnte es so funktionieren 
!!

@  Ulrich aus W

Vielen Dank für deine Antwort !!

Aber ich brauche nicht die Nulldurchgangs erkennung sondern die 
Ansteuerung  des Triacs !!


Vielen Dank für Eure Hilfe !!!


MFG
RUDI

Autor: Ulrich aus W (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi

In Deinem Entwurf stecken einige Fehler
und Ungereimtheiten.

Hier eine mögliche Lösungen nach Deinen Vorgaben.
Wenn der Controllerausgang auf Low geht, wird
der Triac leitend.
Wenn Du den Nulldurchgang nicht abfragst, ist
eine "Dimmen" der Last auch nicht möglich.
Weiterhin muss man der Zündstrom so lange
fließen, wie der Triac leiten soll.
Üblich und Wirtschaftlicher ist die Ansteuerung
mit Impulsen.

Und ich bleib dabei:
Ein MOCxxxx ist die beste Lösung.

Bin erst ab Freitag wieder da.
Gruß
Ulrich

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi wrote:
> Guten Abend Gemeinde ,
> ich brauche Eure Hilfe ! Zu meiner Frage ich betreibe einen Atmega 8
> versorgt über kleinen Trafo Gleichrichter Spannungsregler und co ,die
> Masse hab ich mit dem Nullleiter verbunden und soweit fuktioniert auch
> alles !!Mein Prolem ist das ich einen Triac steuern möchte "ohne Moc
> oder änlichem" wie stelle ich das an ???? Den  Versuch den Triac nur
> über einen 1k Widerstand zu steuern ist nicht das ware das ware da mir
> der Triac mit Positiven sowie auch mit Negativen impulsen Zündet !! ich
> verwende denn tic226

Am einfachsten wäre wohl ein Solid-State-Relais vom Typ z.B. S202 S02. 
Das Teil hat
1. galvanische Trennung zwischen Ansteuerung und Leistungsteil
2. Einen Nulldurchgangsschalter integriert (gibts auch ohne)
3. Direkte TTL-Ansteuerung vom Atmel her
4. Isoliertes Gehäuse

Und so gross ist er auch nicht. Dafür einfach zu verbauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.