www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteilproblem , brauche Hilfe


Autor: Der Ratlose (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich stehe vor einem Rätsel. Ich habe meine Schaltung mal im 
Anhang.
An R6 fallen bei einem Strom von 3A und einer Spannung von 12V genau 
0,15V ab.
U4B hat eine Verstärkung von 33, also sollten doch am ausgang 4,95V raus 
kommen. Es sind aber 17,3 ????? Warum nur ?????

Autor: Matt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum nur ?????

Irgendwann wird es Zeit, die Kochbuch-Formeln a la "v = 1 + Rx/Ry" 
wegzulassen und zu verstehen, was die Schaltung tut:

1) Der OP tut, was immer nötig ist, damit die Spannungen an den 
Eingängen gleich sind. (Zusammen mit "In die Eingänge fließt kein 
Strom." kann man hiermit alle idealen OP-Schaltungen berechnen.)

2) Punkt 13 liegt auf 12.15V.

3) Punkt 9 liegt auf 12V.

4) Punkt 12 liegt auch auf 12.15V (siehe 1)

5) U3 wird vom OP so ausgegeben, dass  -- mit einem 34:1 Spannungsteiler 
(R11,R10) gegen 12V geteilt --- an Punkt 12 12.15V anliegen:
(U3 - 12V)/34 + 12V = 12.15V
U3/34 - 12V/34 + 12V = 12.15V
U3/34 = 0.15V + 12V/34
U3 = 34*0.15V + 12V

Autor: Der Ratlose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich das richtig verstehe, muß ich mit U4B einen 
Differenzverstärker aufbauen damit meine 0,15V auf ca. 5V verstärkt 
werden ?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Differenzsignal über dem Widerstand R6 verstärken willst, 
dann musst im einfachsten Fall einen Subtrahierer nehmen.

Autor: Der Ratlose (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so wie in der neuen zeichnung ? Es kommen zumindest meine ca.5V 
raus......

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup

Autor: Der Ratlose (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, eigendlich fertig, und läuft. Die Sollwerte kommen vom AVR per i2c 
DA Wandler 0-5V. An den Abgriffen für Strom und Spannung können werte 
von 0-5V an den AD-Eingängen vom AVR gemessen werden, und so der 
Tatsächliche wert errechnet werden, z.b. zur Abgenommenen Leißtung. Die 
Abgriffe für Kurzschluß und Strombegrenzung führen einen Highpegel wenn 
alles ok ist. Wird die Strombegrenzung aktiv oder ein Kurzschluß 
registriert, gehen sie auf low. Der Kurzschlußstrom beträgt "nur" 4,6A.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.