www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen AN ALLE VERRÜCKTE IDEE!


Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute ich hatte heute auf dem Weg zur Schule eine wahrscheinlich 
völlig kuriose Idee um Platinen herzustellen

und zwar indem man mit einem extrem energiereichem Laser in einer mit 
irgendeinem Gasgefüllten Kammer die Isolationsbahnen bestrahlt und zwar 
so heiß, dass das Kupfer mit dem Gas eine nichtleitende Kupferverbindung 
bildet.


nun was haltet ihr davon?
War halt nur so eine spontane Idee :)
ich freue mich schon auf beiträge…

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Niklas Lehrke (Gast)

>völlig kuriose Idee um Platinen herzustellen

Ach was . . .

>und zwar indem man mit einem extrem energiereichem Laser in einer mit
>irgendeinem Gasgefüllten Kammer die Isolationsbahnen bestrahlt und zwar
>so heiß, dass das Kupfer mit dem Gas eine nichtleitende Kupferverbindung
>bildet.

Warum nicht gleich verdampfen?

>nun was haltet ihr davon?

Deine Überschrift sagt es perfekt ;-)

MFG
Falk

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja auf diese Idee sind schon andere vor dir gekommen

http://www.lpkf.de/produkte/rapid-pcb-prototyping/...

Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:D na sowas

aber könnte man sowas selber bauen?? oder ist das mit der Optik zu 
schwierig?

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee alles ganz einfach. 2,3 Stunden und fertig ist das Projekt.

Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???
willst du mich verulken?
man brauch doch recht viele Linsen für einen solch starken Laser oder 
nicht?

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
trotzdem schön, das du wenigstens darüber nachdenkst.....

aber vergiss es - übersteigt dein know how auf diesem Gebiet (mußt du 
Jahre forschen und entwickeln) und wahrscheinlich deine finanziellen 
Möglichkeiten....

außerdem sind Laser in dieser Leistungsklasse recht gefährlich..

Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;)

naja……aber danke für die Antworten.
Kennt sonst noch jemand gute Alternativen zum Ätzen oder zur 
Tonermethode?
(bitte nicht so was wie kleben oder mit nem Edding auf die Platine 
zeichen)

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fräsen

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wozu der Streß...

alter Gesichtsbräuner + alter (dicker )Scanner von EBAY - Innenleben vom 
Bräuner in Scanner bauen (1..2 Stunden) = 1A Belichter

Kosten: max 15..20 Euro

1x beschichtete Platine von Bungard + 1x Entwickler + 1 x Ätzmittel (ich 
bevorzuge FeCl3 - aber zieh dir alte Klamotten an!!!!!!!) +  2 x 
Fotoschale + 2 x Trichter = 15.. 20 Euro

das wars (dafür krigst du noch nicht mal die Bedienungsanleitung für 
deinen Laser !!;-))))

Ok 2- 3 Platinen versaust du zum testen (nimm gleich nen 10-er Pack)

aber dann sollten die 1A sein - ansonsten lies/frag hier

ich mach das schon seit Jahren - keine Probleme

Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaa also ich ätze im moment auch Platinen mit einem Gesichtsbräuner nur 
das Scannergehäuse hab ich mir geschenkt ;)

Was mich einfach ein wenig stört am ätzen, ist das ich seltsamer weise 
in meiner umgebauten (großen) Brotdose (mit Heizung bis 31° drin) 
trotzdem Ätzzeiten von teilweise 5-6 Stunden habe obwohl die einfach nur 
SUPER! entwickelt sind!

Mein Vater hat ein riesen Pack Platinen (wirklcih alles dabei: mit 
Fotobeschichtung/ ohne/ und Exoten wie Keramic oder Teflon hat jemand an 
wirklcih vielen bunten Platinen interesse?

An Fotoplatinen hab ich welche mit 18 und 35u Kupfer und 0,5/1/ 1,5 mm 
Trägermaterial :D)

ich ätze ebenfalls mit Eisen3 weil es mehr Kupfer aufnehmen kann ;)



Nun meine Fragen:
1)  WO und an WEN kann man so viele Platinen verkaufen? (brauch niemals 
so viele)
2) Können Fotoplatinen zu alt werden? (ist aber überall noch die Folie 
drauf! original Bungard Platinen!)

würde mich riesig über Antworten freuen…

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas Lehrke wrote:
> Was mich einfach ein wenig stört am ätzen, ist das ich seltsamer weise
> in meiner umgebauten (großen) Brotdose (mit Heizung bis 31° drin)
> trotzdem Ätzzeiten von teilweise 5-6 Stunden habe obwohl die einfach nur
> SUPER! entwickelt sind!
31° is ja jetz nicht grad so viel. wenns je aquarienheizung ist, einfach 
den thermostatstellknopf ein bisschen überdrehen. vorsicht, nicht zu 
weit, sonst reißt dir innen eine feder. hatte auch mal einen 
aquarienheizstab, der mit bis auf 48° geheizt hat. weiter hab ich 
einfach nicht gedreht.
wie siehts mit bewegung der ätzflüssigkeit aus?

> Mein Vater hat ein riesen Pack Platinen (wirklcih alles dabei: mit
> Fotobeschichtung/ ohne/ und Exoten wie Keramic oder Teflon hat jemand an
> wirklcih vielen bunten Platinen interesse?
meine eltern haben immer nur den kopf geschüttelt, als ich früher noch 
recht unprofessionell gepanscht hab.

> Nun meine Fragen:
> 1)  WO und an WEN kann man so viele Platinen verkaufen? (brauch niemals
> so viele)
hier im markt.

> 2) Können Fotoplatinen zu alt werden? (ist aber überall noch die Folie
> drauf! original Bungard Platinen!)
ja, können sie. bungard gibt dafür auch eine verwendbarkeitsdatum an. 
daumenwerte zwischen 3 monaten und nem guten jahr.

Autor: Niklas Lehrke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eieiei……deswegen funktionieren die alle nicht :D

Aber ersteinmal vielen Dank für deine Antwort Michael.

Bewegung ist in meinem Ätzbad fast keine, allerdings spanne ich die 
Platine überkopf ins Ätzbad.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas Lehrke wrote:
> eieiei……deswegen funktionieren die alle nicht :D
wenn du ein gutes entwicklungsbild hast und kein schwarzer schleier mehr 
auf den belichteten stellen ist und auch keine dunklere 
entwicklerflüssigkeit von der platine abtropft, wenn du sie rausnimmst, 
dann sollte sie sich auch ätzen lassen.
wenn der lack altert, wird er empfindlicher und geht beim ätzen leichter 
mit ab. außerdem wird er unzuverlässiger was die belichztungs- und 
entwicklungsdauer betrifft.

> Bewegung ist in meinem Ätzbad fast keine, allerdings spanne ich die
> Platine überkopf ins Ätzbad.
mehr heizen und bewegen. umrühren oder den klassischen aqaurienschlauch 
durchlöchern und ne luftpumpe hinten dran. kostet im baumarkt oder beim 
dehner keine 10eur und bringt viel.

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte Interesse an einigen Leiterplatten.
Wieviel würdest du verlangen und welche Maße besitzten die Platinen.

Gruß Alex

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ihr alle mit diesem zeug rumpantscht, ewig warten, warm machen 
usw....einfach Salzsäure und Wasserstoffperoxid nehmen. Beste Ergebnisse 
in 60 Sekunden bei Raumtemperatur. Einwandfrei.

Autor: mäxchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ihr alle mit diesem zeug rumpantscht, ewig warten, warm machen
usw....einfach Salzsäure und Wasserstoffperoxid nehmen. Beste Ergebnisse
in 60 Sekunden bei Raumtemperatur. Einwandfrei.

Ja, das Problem ist nur: wenn man von dem zeug was abbekommt geht es 
auch 100mal so schnell bis du ein Loch im Finger hast ;)

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Quatsch. Einzig vom H2O2 bekommt man bissl weiße Haut, ist aber nach 
2 Tagen wieder weg. Die Salzsäure merkt man gar nicht, wenn da mal ein 
Spitzer auf die Haut geht. Außerdem gibts ja Handshuhe. Sollte man bei 
FECl-III auch nehmen.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> FECl-III
grausam... bitte wenn schon mit kennzeichnung der wertigkeit, dann in 
der korrekten form: Fe(III)Cl

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das H2O2 gehörte selbst bei uns im Chemieunterricht schon zu den 
Sachen, wo wir ne Schutzbrille aufsetzen sollten :-) (War sonst alles 
sehr lässig).

Dennoch würde auch ich so ätzen, wenn ich mal wieder damit anfangen 
würde. Habe zur Zeit noch nen Rest Ammoniumpersulfat, wenn der alle ist 
gibts auch H2O2 + HCl. Das ist übrigens wirklich "ungefährlich" - 
allerdings nicht in der hochkonzentrierten Version. Arbeit im Freien und 
absolute Vorsicht sind angesagt, ins Auge möchte ich das keinesfalls 
kriegen, falls doch, sofort mit viel Wasser ausspülen!

Matze

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, spielen sollte man damit nicht, und dass man vorsichtig und mit 
Handschuhen damit umgeht, ist ja wohl klar. Und mehr als 35%iges bekommt 
man wohl eh nicht, ohne dass Herr Schäuble und die GSG 9 anrücken.

Autor: Niklas Anony-mouse (sapple)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur mal so als Anregung!
mir ist gerade erstmal aufgefallen, dass Conrad UND Reichelt beide kein 
Eisen 3 Chlorid mehr im Angebot haben!!

Liegt das wirklich an diesen sehr, sehr schlauen Politikern, oder an 
anderen Dingen??
ich hab keine Lust mit Natriumpersulfat zu ätzen :O

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum kein Natriumpersulfat? Damit dauert es zwar ca. 20min, aber die 
Ergebnisse sind immer klasse.

Autor: Niklas Anony-mouse (sapple)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich keine Lust habe ständig neues Ätzmittel zu kaufen, und weil ich 
als Schüler nun mal ein armer Fisch bin :D

und weil meine tolle umgebaute Brotdose mit nem Aquarimheizer sich 
bereits schon farblich so schön dem Eisen 3 angefreundet hat.

Hatte mal überlegt mit Hcl und H2O2 zu ätzen, bin aber dann ganz schnell 
wieder davon weggekommen……schlechte Belüftungsmöglichkeiten und ist mir 
zu gefählich/stressig.

Autor: led maker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Niklas L. hä was hast du bei conrad gib es noch eisen 3 chlorid:

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...

Autor: Niklas Anony-mouse (sapple)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh stimmt. Da hab ich wohl nicht richtig geguckt sry…

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.