www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche runden Wippschalter aus Metall


Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich such mir hier schon einen Wolf aber bisher ohne Erfolg. Wie bereits 
unter "Betreff" erwähnt, suche ich einen runden Wippschalter aus 
Edelstahl/Alu/Messing. Ein Normaler Pushbutton würde es auch tun, man 
muss aber dem Schalter aufgrund der mechanischen Stellung ansehen, ob 
das Gerät gerade ein- oder ausgeschaltet ist. Eine Diode, welche den 
Schaltzustand signalisiert reicht leider nicht aus. Die Schalter die ich 
finde wenn ich "Vandelensicher" als Suchbegriff eingebe zeigen leider 
den Schaltzustand nicht eindeutig an. Kann doch nicht sein, dass niemand 
so etwas baut...   !?!

Vielleicht hat hier jemand eine Idee.

Gruß
Kristian

Autor: Dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht wie ich mir einen "runden Wippschalter" vorstellen muss, 
aber ich nehme an, du meinst sowas hier:
http://www2.westfalia-versand.at/shops/agrishop/ma...
Den Schaltzustand kann man ja eindeutig erkennen.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke aber unter deinem Link finde ich keinen Wippschalter sondern einen 
Kippschalter. Steht eigentlich aus riesengroß drüber...

"Runde" Schalter sind z.B solche hier

http://www.tge-online.de/tgeshop/tuerkommunikation...

Aber diese zeigen eben den Schaltzustand nicht an.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Diode, welche den Schaltzustand signalisiert reicht leider
>nicht aus. Die Schalter die ich finde wenn ich "Vandelensicher"

Da schleicht sich der Begriff "Schlafaugenschalter" aus
irgendeiner unbenutzten Hirnzelle bei mir ein ;)
Ob es die "Vandalensicher" gibt, keine Ahnung.

Es gibt Schalter mit einbegauten und sehr hellen LEDs.
Warum reicht das nicht?

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Taster an den Bustüren haben haben viele LED´s an der Außenkante.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vandalensichere Bedienelemente zeichnen sich im Allgemeinen dadurch aus, 
dass sie möglichst keine beweglichen Teile haben um einen wichtigen 
Angriffspunkt auszuschließen.
Da sieht es mit mechanischer Anzeige der Schaltposition eher schlecht 
aus.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt Schalter mit einbegauten und sehr hellen LEDs.
> Warum reicht das nicht?

Weil die Norm (EN61010...glaub ich) für den Gerätetyp für den dieser 
Schalter vorgesehen ist, vorschreibt, dass der Schaltzustand den 
Betriebszustand eindeutig wiedergeben muss.

Den Schaltzustand über eine Diode anzuzeigen wird darin als nicht 
ausreichend definiert, leider...

Autor: The other side of Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum muss das Teil ausgerechnet rund sein? Und warum ein 
Wippschalter?

Runde Druckschalter gibbet, eckige Wippschalter gibbet ooch.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The other side of Horst wrote:
> Und warum muss das Teil ausgerechnet rund sein?

Aus designtechnischen Gründen  ;)  hab ich keinen Einfluss drauf

>Und warum ein Wippschalter?

Wie ich bereits im ersten Beitrag geschrieben hab, ginge auch ein 
Druckschalter (push button) wenn er eindeutig den Schaltzustand anzeigt.

> Runde Druckschalter gibbet

Ja, aber die zeigen den Schaltzustand nicht an, zumindest die die ich 
bisher gefunden hab

>eckige Wippschalter gibbet ooch.

Ich brauch aber einen Runden

@Dieter Werner: Das mit den vandalensicheren Schaltern ist mir klar. Es 
sollte auch nur als Beispiel dienen, wie der Schalter ungefähr aussehen 
sollte, für diejenigen, denen es schwer fällt, sich einen "runden" 
Schalter vorzustellen

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde sowas nicht gehen?
Hab ich als Netzschalter an meinem Netzteil, da sieht man den 
Schaltzustand, sogar signalisiert durch son farbige plätchen.
http://www.reichelt.de/?IW=1;ACTION=503;ARTICLE=74...

Reichelt: Bauelemente --> Schalter --> Schlafaugen-Taster

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Danke für die Antwort.

Leider geht das nicht da das Teil aus Edelstahl oder Alu sein sollte da 
diese einen "wertigeren" Eindruck machen.
Plastik wirkt halt immer etwas billig. Mir persönlich wär's ja Wurscht 
aber leider hab ich das nicht zu entscheiden

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Wenn das ja sooo wichtig ist, dass der Wippschalter aus Metall ist:
Mach ihn dir doch selbst!
Hier eine Vorlage:
http://www1.westfalia.de/shops/technica/bauteile/s...
und wer ne Drehmaschine hat oder vielleicht sogar noch ne Fräsmaschine 
und ein bisschen Kompetenz, kann das Teil locker nachbilden.
Die Innereien kannste ja aus dem Beispielschalter entnehmen und in 
deinen einarbeiten.
Vieleicht wäre es sogar sinnvoll den unteren Teil des Schalters mit zu 
benutzen...

Ich wünsche viel Spaß!

Ach ja: Ich glaube nicht, dass es einen solchen Schalter zu kaufen gibt. 
Wohl auf grund der 2 Begriffe Wipp und Metall, wie jemand schon 
erwähnte.

Gruß Steven

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollten sich Wippschalter und Metall ausschliessen? Kann auch hier 
im Thread nix finden, wo das bereits ausgeschlossen wurde.

Evt. würde es ja reichen, wenn der Körper aus Metall ist, die Wippe aus 
Kunststoff wäre vermutlich ok. Aber anscheinend gibt's sowas tatsächlich 
nicht bzw. nur als Sonderanfertgung.

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Werner wrote:
>Vandalensichere Bedienelemente zeichnen sich im Allgemeinen dadurch aus,
>dass sie möglichst keine beweglichen Teile haben um einen wichtigen
>Angriffspunkt auszuschließen.
>Da sieht es mit mechanischer Anzeige der Schaltposition eher schlecht
>aus.

Metallschalter produziert man nur, (Metall = teuer)wenn man damit auch 
Geld verdienen kann somit sollten sie stabil und möglichst keine 
herausbrechbaren Teile o.ä. haben.
Ein Wippschalter aus Metall kann nur im Disign Bereich sinnvoll sein.

Autor: Frank W. (frankw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal

[http://www.moerer.de/index.php?cccpage=artikeldeta...] 
Einbauzugschalter-Messing   oder
[http://www.moerer.de/index.php?cccpage=artikeldeta...] 
Wippschalter-Contour-Interior

Vielleicht kommst Du damit weiter ?

Frank

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade einen neuen Bürklin-Flyer in der Hand. Schau mal nach

12 G 270
12 G 272
12 G 2630
12 G 2632
...

MW

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

bin im Laufe meiner Recherche auch auf diese Schalter gestossen und die 
passen genau in mein Beuteschema.

Es handelt es sich um Druckschalter der Firma Schurter,  MSM 22 LA, das 
LA steht für "latched action" und dies ist genau das, was ich gesucht 
habe. Diese Taster rasten nämlich ein und zeigen somit den 
Betriebszustand eindeutig an. Sind auch ganz neu im Programm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.