www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target: Vias nachträglich mit Lötstopp überziehen


Autor: Via mit Lötstopplack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche seit einiger Zeit eine Möglichkeit um Target zu bewegen, 
nachträglich alle Vias mit Lötstopplack zu überziehen, da ich die 
Platine auf einen Aluminiumträger schrauben möchte. Kann mir jemand 
sagen wie man das anstellt?

Gruß Jean-Marc

Autor: 11833 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit einer selbstklebenden plastikfolie auf dem 
aluminiumträger?

Autor: Via mit Lötstopplack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine Folie o.ä. würde ich gerne vermeiden, da teilweise Komponenten mit 
einer hohen Verlustleistung verbaut wurden und eine Folie sich verziehen 
könnte.

Gruß Jean-Marc

Autor: kurzschlusshandlung (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den Auswahlassistenten wie im Anhang, dann /"ä" wie ändern/ und bei 
Lötstopplack auf Komplett mit Lötstopplack bedeckt .

Das war`s schon.

LG Ron

Autor: Via mit Lötstopplack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, vielen Dank!

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob das Bedecken der Vias ein hute Idee ist? Uns wurde aus erster Hand 
(direkt vom LP-Hersteller) gesagt, dass man das nur auf ausdrücklichen 
Wunsch des Kunden und unter Ablehnung der Verantwortung für Spätfolgen 
tue!
Der Grund ist, dass in den verschlossenen Löchern Chemierückstände 
zurückbleiben, welche die Vias beschädigen! Es soll sogar Hersteller 
geben, welche Vias immer offen lassen, egal was in den Gerberdaten des 
Kunden drin ist!

Gruss
rayelec

Autor: Snake Plissken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ob das Bedecken der Vias ein hute Idee ist? Uns wurde aus erster Hand
>(direkt vom LP-Hersteller) gesagt, dass man das nur auf ausdrücklichen
>Wunsch des Kunden und unter Ablehnung der Verantwortung für Spätfolgen
>tue!

Ja, das Problem habe ich selbst erlebt, obwohl man bei BGA-Chips keine 
andere Wahl hat das anders zu machen. Es hängt einfach vom Hersteller 
ab, was hinterher rauskommt. Ein totaler Reinfall war dabei ein sehr 
billiger Hersteller (eingentlich Händler) der auch in diesem Forum 
Werbung macht. Ich musste die ganze Produktionsserie nach 
Spontanausfällen tauschen lassen. Qualität hat wohl doch seinen 
(kleinen) Preis.

Autor: mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine Möglichkeit wäre, die Vias nur einseitig mit Lötstopplack zu 
bedecken. Bei beidseitiger Bedeckung besteht das o.g. Problem, dass 
Rückstände zurückbleiben, die im weiteren Verarbeitungsprozess Probleme 
bereiten.
Ich habe es aber selber auch noch nicht ausprobiert.

Ansonsten gibt es aber auch gute, elektisch isolierende Wärmeleitfolie 
mit Glasfasergewebearmierung, die sich auch unter erhöhtem Wärmeeinfluss 
nicht verziehen, z.b. WKT von fischer elektronik.

Gruß
mo

Autor: Matthias D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jean-Marc,

du kannst in der selben Aufklappbox auch sagen: 'Nur Bohrlöcher frei von 
Lötstopplack'. (Ich glaube, der Eintrag heißt so)

Jetzt ist das Kupfer deiner Dukos bedeckt, aber in der Mitte ist doch 
ein kleines Löchelchen zum Ausdünsten. Das freut auch den 
Platinen-Hersteller, weil ihm jetzt beim Aufbringen des (eventuell 
flüssigen) Lötstopp-Lackes dieser nicht durch die Duko-Löcher seibert. 
Jedes Loch hat ja so in der Siebdruck-Schablone ein kleines exakt 
passendes Deckelchen.

Eine Haut über den Löchern würde sich sowieso nur bilden, wenn der 
Hersteller eine Folie als Lötstopp aufbringt. Ich glaube die nennen das 
'Fest-Resist'.

Schöne Grüße, Matthias

Autor: Andreas Z. (andy-keh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bohrlöcher frei zu lassen ist sicher die günstigste Alternative. 
Eine andere Möglichkeit dürfte sein, die Vias verfüllen zu lassen. Bei 
IC-Tests mit Vakuumadaptern macht man das auch, da sonst die Platine 
nicht dicht ist. Dabei dürfte es auch keine Probleme geben, weil die 
Löcher definiert gefüllt sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.