www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hat jemand noch T-Aktien von damals?


Autor: Aktiobär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie sieht der Rest des Depots aus ;-)

Autor: Bänker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir damals einige T-Aktien gekauft, bei dem Hype der 
veranstaltet wurde hatte ich mir gedacht, dass "Die" die Aktie nicht 
hängen lassen würden. Ich hatte vermutet, dass wir Kleinen damit 
angefüttert werden sollten, und dann muss die T-Aktie erst einmal ein 
Weilchen bestehen.

Ich habe sie dann für etwas mehr als 70 EUR verkauft und seither habe 
ich keine Aktien mehr.
Ich denke, so ungefähr hatte ich schon das Richtige vermutet.

Und für "richtige" Aktienanlagen habe ich keine Zeit. Den Bänkern traue 
ich hier nicht. Die verkaufen nur, was gerade "in" ist und/oder gute 
Provisionen abwirft. Meine Vorteil scheint die nicht zu interessieren.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Aktien kannste nur gewinnbringend spekulieren wenn de
in einer Aktiengesellschaft arbeitest und verbilligte
Mitarbeiterpapiere kaufen kannst die auch mal mit
Bonuspapieren belohnt werden. Verkauf ist dann meist gesperrt.
Verkaufen kann man die wohl meist erst wenn man aus dem Laden
raus ist, aber das muß nicht überall so sein.
Hab mal einige TMärker in Aktien meines AG investiert und habe
mit Bonuspapieren dann einige 10TMärker rausbekommen. Allerdings
hatte sich der Kurs dann später noch verdreifacht bis er beim
Crash vor Jahren ins Bodenlose(-90%) abstürzte wo er noch heute
rumdümmpelt. Heute mach ich nichts mehr in Aktien nach dem ich
mal 2k5TMärker verzockt habe. Da macht dann das Ganze keinen Spaß
mehr. Die Banken kann man vergessen, weil die nur an den
Provisionen scharf sind. Von DENEN kommen jedenfalls keine
nützlichen Tips oder Warnungen. Wird ja auch oft in div.
Wirtschaftssendungen vor den Banken gewarnt.

Wenn der Bahnchef endlich sein Unternehmen an die Börse bekommt,
wird der Wert wohl auch schnell in den Keller gehen damit der Betrieb
mit dem Kapital nach Belieben arbeiten kann. Einige Unternehmen
die ich vor Ort beobachte, haben das genau so gemacht und haben
sich dadurch gesund gestoßen. Eine hatte sogar einen Kursverlust
von 80% in einem Jahr. Aktien sind daher eher Beschiss von der
übelsten Sorte und nix für schwache Nerven.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag T-Aktie zu einem frühren Kollegen von mir, der fängt an mit heulen.

Der hat alles Geld von seinen kleinen in die Aktien gesteckt und zittert 
jetzt vor dem Tag wo seine Kinder ihn fragen was er sich dabei gedacht 
hat.

Aktien sind nur dann Ok, wenn man die Zeit hat sich ständig damit zu 
beschäftigen.

Ansonsten wird mit Aktien leider zu gerne eine Leute-Verarsche 
abgezogen.

Aber da der normal sparende Deutsche ja sein Vermögen hortet anstatt 
ordentlich zu Konsumieren, hat man die Leute doch gezielt auf Aktien 
angesetzt um an deren Geld zu kommen.

OK, das ist nur eine Vermutung, würde mich nicht wundern wenns wirklich 
so wäre.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hä? wrote:
> Wenn der Bahnchef endlich sein Unternehmen an die Börse bekommt,
> wird der Wert wohl auch schnell in den Keller gehen damit der Betrieb
> mit dem Kapital nach Belieben arbeiten kann.

Glaub ich weniger. Die Bahnaktien sollen nicht ans Fußvolk verscherbelt 
werden, sondern an amerikanische Heuschrecken - und die betrügt man 
nicht!

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu Uhuhu

>Glaub ich weniger. Die Bahnaktien sollen nicht ans Fußvolk verscherbelt
>werden, sondern an amerikanische Heuschrecken - und die betrügt man
>nicht!

Was glaubst du, welche Aktionäre sind leichter zu kontrollieren?

Profiinvestoren mit entsprechend hohem Wertanteil am Unternehmen
vielleicht sogar mit Stimmrecht im Aufsichtsrat,
oder
Privatinvestoren mit weitgefächerten Streubesitz ohne gravierenden
Stimmrechtsanteil am Unternehmen?

So wie ich den Herrn Mehdorn einschätze, will der auch weiter das Sagen 
im
Konzern haben ohne das irgend so ein superreicher Besserwissser
mit seinen Stimmrechten da reinquatscht.

Ich würde es jedenfalls so machen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da schätzt du wohl den Job des Herrn Mehdorn falsch ein: Seine Aufgabe 
ist nicht die Bahn voran zu bringen, sondern sie an Heuschrecken zu 
verscheuern. Was hinterher kommt, ist dem sowas von schnuppe...

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War bei dem Verein mal angestellt und hab
die Arbeitsweise da kennengelernt.
Hab mir auf den Beobachtungen dann
ausgerechnet was die Aktie reell wert
währe und habs dann gelassen :o)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leider noch T-Aktien der ersten Stunde.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war Gott sei Dank noch nicht alt genug fuer eigene Aktien. Hab die 
Geschichte verfolgt und hoffe daraus gelernt zu haben. Wenn die Bahn 
kommt geh ich short. :p

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer wissen will, wie die Bahn AG in 10 Jahren funktionieren wird:

    www.spiegel.de/video/video-35654.html

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Wer wissen will, wie die Bahn AG in 10 Jahren funktionieren wird:
>
>     www.spiegel.de/video/video-35654.html

Wenn's blöd läuft, dann dauerts auch nur 5 Jahre bis es so weit kommt.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Aktien isses eigentlich ganz einfach:

Kaufen, wenn niemand darüber spricht (sprechen möchte).

Warten, und automatische Verkaufsorder immer schön nachziehen.

Crash abwarten.

Und der Zyklus beginnt von vorne ...

Und natürlich Regel Nr.1: nur "Spielgeld" einsetzen!



Die Börse ist nichts anderes als ein Kindergarten - den Quatsch, dass 
der AKtienkurs irgendwelche rationale Gründe beinhaltet, kann man 
getrost vergessen.
Wenn man das begriffen hat, kann man dort gut verdienen.

Chris

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.