www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signalton mit AVR generieren?


Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab an dem verwendeten AVR ATtiny2313 noch 2 I/O Frei. Diese möchte 
ich nutzen um einen Signalton zu generieren. Jedoch sind alle PWM 
Ausgnänge schon verwedet.

Der Ton muß nicht vom AVR selbst generiert werden, sondern kann auch 
lediglich ein und ausgeschaltet werden.
Ich dachte daran einen Rechteck/Dreieck generator mittels OPV aufzubauen 
und dann mit dem AVR ein/auszuschalten.
Oder mit einem Kondesator am PIN einen VCO anzusteueren.

Am liebsten wäre mir ein Sägezahn, wie könnte ja mann

Ich brauch einen Weg um Signaltöne einfach zu erzeugen.

Bitte um hilfe.

MFG

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechteck --> NE555 oder Schmitt-Trigger-Schwingding
Dreieck --> OPV als Schmitt-Trigger oder das Rechteck integrieren
Sinus --> das Dreieck integrieren (kein richtiger Sinus, aber naja) oder 
analoger Oszillator

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einen Signalton...
> um Signaltöne...
Soll das jetzt 1 Signalton mit nur 1 Frequenz sein,
oder eher sowas wie ein "polyphoner Klingelton"?
Weshalb ein Sägezahn?
Was soll mit dem Signalton angesteuert werden?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechteck kann der Tiny alleine. Einfach im Timerinterrupt alle 1ms den 
I/O-Pin umschalten lassen, wenn der Ton erklingen soll, ansonsten auf 
LOW schalten.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja rechteck ist mir schon klar.

Kein "Polyphoner" Ton, sonder 2-3 verschiedene Töne um verschiedene 
Zustände zu signalisieren.
Wie Würde man einen Sägezahn generieren? Meine Idee wäre mit 
Stromequelle einen Kondesator Laden (oder mit Spg-Quelle im unteren 
brereich der Ladekurve) und mit Kurzschluss entladen.  Wie kann ich die 
Frequenz beeinflußen? bzw fällt mir keine konkrete Schaltung dazu ein.

MFG

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie Würde man einen Sägezahn generieren? Meine Idee wäre mit
>Stromequelle einen Kondesator Laden (oder mit Spg-Quelle im unteren
>brereich der Ladekurve) und mit Kurzschluss entladen.  Wie kann ich die
>Frequenz beeinflußen? bzw fällt mir keine konkrete Schaltung dazu ein.

Mit dem NE555. Greif die Spannung am Kondensator ab und nicht
am Ausgang. Frequenz regelst du mit dem Ladewiderstand für den
Kondensator.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn Du 2 Pins am AVR frei hast: häng eine Piezo-Scheibe (Summer ohne 
eigene Elektronik) dazwischen. Per XOR wird immer einer der beiden Pins 
auf high und der andere auf low geschaltet bzw. umgekehrt. Die 
Piezo-Scheibe sieht so die doppelte Spannung und macht ordentlich Krach. 
Verschiedene Frequenzen kannst Du via ISR eines schnell laufenden 
Systemtick-Timers (gibt's wohl in jedem halbwegs sinnvollen Programm) 
generieren.

Autor: Ulrich aus W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Wimmer wrote
>Die Piezo-Scheibe ..... macht ordentlich Krach.

Die Piezo-Scheibe macht aber nur dann "ordentlich Krach",
wenn sie mit ihrer Resonanzfrequenz betrieben wird.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..dann mach sie zwar am meisten Krach, aber in einem kleinen Gehäuse mit 
Schallloch oder in geringem Abstand von einer Platine wird durch die 
Bedämpfung der Resonanzpeak erheblich verbreitert. Bei manchen 
Herstellern gibt es dazu entsprechende Application Notes:
http://www.aurelienr.com/electronique/piezo/applic.pdf
http://www.murata.com/catalog/p15e7.pdf

Natürlich wird da niemals ein HiFi Lautsprecher daraus, aber für ein 
paar Signaltöne sollte es wohl reichen...

Autor: A. Arndt (artools)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mit Bascom kannst Du aus jedem I/O-Pin einen Sound erklingen lassen mit 
dem Sound-Befehl.

Sound Portd.5 , 500 , 400

Gruss
A. Arndt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.