www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Max 7219 stört DCF77 Signal


Autor: Tim Vogel (timmee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Problem, ich soll eine Schaltung, die auf einer halben 
Euro- Platine platz hat, um ein DCF77 Modul erweitern. Das Auswerten des 
Signales funkt ohne Probleme, aber sobald ich das Programm und das DCF77 
Modul in die Schaltung integrieren will, bricht das Signal zu 100% 
zusammen, je weiter ich  dann das DCF77 Modul von der Platine 
distanziere, kommt das Signal wieder. Die Schaltung hat eine Anzeige, 
die mit einem Max7219 oder Max7221 betrieben wird. Nach einigen Tests, 
habe ich festgestellt, das das Max für die Störung des DCF 
verantwortlich ist.

Hat jemand eine Idee wie ich die Schaltung so abschirmen kann, das der 
Max und das DCF77 sich nicht gegenseitig stören?

mfG Tim

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Block Kondensatoren an Bord?
Masse Verdrahtung?
Saubere Betriebsspannung?


es gibt soviele Fragen!

Autor: Tim Vogel (timmee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich habe eine "saubere" Betriebsspannung, es gibt keine 
Spannungseinbrüche,  zusätzlich ist am DCF Modul ein Pufferkondensator 
vom 220µF und ein Blockkondensator von 100nF eingebaut.
Was du jetzt mit Masse Verdrahtung meinst, weiß ich jetzt nicht ... auf 
der Platine sind auf ober wie Unterseite die Masseflächen geführt ...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DCF Empfänger und LED Multiplexanzeige passen gar nicht gut
zusammen :( Was du ausprobieren kannst:

Multiplexfrequenz verändern
Strom durch die LEDs verkleinern

Ansonsten: DCF Empfänger mindestens 1m von
der Anzeige entfernt montieren.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal das der Aufbau Dir nicht gelingen wird!
Der Max multiplext die Anzeige mit 790Hz (5V) damit liegt die Xte
Oberwelle ziemlich genau auf 77KHz.

Mit solchen Schaltungen kann man sich das ganze Wochenende
versaun.

Heul Carsten

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo liegt die Schaltfrequenz des Max?

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo liegt die Schaltfrequenz des Max?

lässt sich nicht beeinflussen bei ca 780Hz .. 790Hz
(je nach Ub)

Autor: Tim Vogel (timmee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm das sind schlechte Nachrichten,
aber vielen Dank für eure Hilfe ...
gibt es eine Schaltungstechnische Möglichkeit die so das ich die 
Störfrequenzen soweit unterdrücken kann, das ich vielleicht alles auf 
eine komplette Europlatine bekomme?

@ Carsten
wie genau wird das mit den Oberwellen berechnet, denn wenn ich die 
Rechnung habe, kann ich für eine größere Entfernung zwischen Max und DCF 
argumentieren.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Oberschwingung

Da ist das (wirklich gut!) nach oben beschrieben.
Aber bei den steilen Flanken von Digitalschaltungen
hat man das auch in Richtung hoher Freq. zur niedrigen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das gleiche Problem.

Lösung:
Der MAX wird um 3.17Uhr abgeschaltet für max 5min.
Wurde ein gültiges Paket empfangen, wird damit die Uhr synchronisiert 
und der MAX wieder eingeschaltet.


Peter

Autor: KingLuy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kenne ich nur zu gut.

Ich habe das fast genauso wie Peter gelöst, allerdings fahre ich nachts 
um 3Uhr die Intensität auf die niedrigste Stufe runter bis die Zeit 
syncronsisiert ist. Anschließend fahre ich sie wieder auf volle Leistung 
zurück. Funktioniert 100%ig.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an Peter Dannegger

>3.17Uhr

Zeitpunkt Software, Hardware oder Spirituell beginnt?

:) Carsten

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit:

Frage an Peter Dannegger

>3.17Uhr

Zeitpunkt Software, Hardware oder Spirituell bedingt?

:) Carsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zeitpunkt Software, Hardware oder Spirituell beginnt?

Nachts ist der Empfang besser weil weniger Geräte
eingeschaltet sind ;)

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar aber 3.17Uhr find ich lustig!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KingLuy wrote:
> Das kenne ich nur zu gut.
>
> Ich habe das fast genauso wie Peter gelöst, allerdings fahre ich nachts
> um 3Uhr die Intensität auf die niedrigste Stufe runter bis die Zeit
> syncronsisiert ist. Anschließend fahre ich sie wieder auf volle Leistung
> zurück. Funktioniert 100%ig.

Nachts bleibt meine Uhr bis auf die Doppelpunkte aus. Und selbst die 
sind nur rund 4/1.000.000 Sekunden eingeschaltet (reicht nachts dicke).

Ansonsten: Der Empfänger wurde ausgelagert, aus ebensolchen Gründen.
http://e.svgweb.de/index.php/projects/clock/photos.c

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja klar aber 3.17Uhr find ich lustig!

Ist auf jeden Fall nach der Sommer/Winterzeitumstellung.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wobei es mit dem 21er deutlich besser gehen müsste, zumindest 
theoretisch.
Der 7219 ist wirklich eine Dreckschleuder....

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was passiert,wenn man gekonnt etwas Blech verbaut ? ...und 
metallisiertes Glas vor die Digits montiert ?

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was passiert,wenn man gekonnt etwas Blech verbaut ? ...und
>metallisiertes Glas vor die Digits montiert ?

... daran kann man Pleite gehen -> JungKurt

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
daran kann man Pleite gehen

Verlierer !

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>daran kann man Pleite gehen

>Verlierer !

or nöh: ich hab mit dem Vorreiter der ersten "tragbaren" Funkhuren
nichts zu  tun!

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...und metallisiertes Glas vor die Digits montiert ?

Dann funktioniert das GPS nicht mehr.
Zu viel StarTrek reingezogen ?

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tim Vogel

zurück zur Wurzel:

ein µC(Tiny) im MHz - Bereich getacktet, wird kleinere
Probleme erzeugen als ein Max7219.

Quellen.- und Schaltungsbeispiele gibt hier massenhaft!

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
? holger verwechselt DCF mit GPS ?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vieleicht geht es mit dem MAX7221 besser, denn dieser hat laut 
Datenblatt "Slew-Rate Limited Segment Drivers for Lower EMI". Könnte man 
mal versuchen, vielleicht bringt das etwas.

Sven

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Carsten (Gast)

>http://de.wikipedia.org/wiki/Oberschwingung

>Da ist das (wirklich gut!) nach oben beschrieben.
>Aber bei den steilen Flanken von Digitalschaltungen
>hat man das auch in Richtung hoher Freq. zur niedrigen.

Kaum. Warum dekst du heisst das OBERschwingung? Die Wiederholfrequenz, 
hier ~790Hz bestimmt die Grundwelle und den Abstand der Oberwellen, Die 
Flankensteilheit die Anzahl und Ampliutude der Obewellen.

@OP

Man müsste vielleicht einen MAX suchen, der DEFINIERT auf einer Freqeunz 
arbeitet, dess Oberwellen NICHT die 77,5kHz treffen. 500 Hz daneben 
reicht, die Empfänger haben ein sehr schmalbandiges Eingangsfilter.

MFG
Falk

Autor: Tim Vogel (timmee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
danke für die zahlreichen Vorschläge ...
der Vorschlag die Anzeige solange zu "drosseln" bis ich ein Signal habe, 
hat mir ehrlich gesagt am besten gefallen. Werde das so mal ausprobieren 
und den Max tauschen, so das ich den Max7221 verwende ....

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner

>Kaum. Warum dekst du heisst das OBERschwingung? Die Wiederholfrequenz,
>hier ~790Hz bestimmt die Grundwelle und den Abstand der Oberwellen, Die
>Flankensteilheit die Anzahl und Ampliutude der Obewellen.


träum weiter

Den Effekt gibt es auch nach unten aber 10er Potenzen geringer
ausgeprägt!


http://de.wikipedia.org/wiki/Oberton

Schau Dir mal das Bild oben rechts an! Da ist eine 1/2 Periode
einer Saiten Schwingung abgebildet. Verlängere mal das Ganze
um Faktor 4 und stell Dir mal die "darüberligenden" Graphen vor!

mfg Carsten

Autor: Tim Vogel (timmee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach einigen Tests und zahlreichen Stunden vor dem Oszi, muss ich nun 
Passen, alle Varianten mit dem Max habe ich versucht, aber keine hat 
funktioniert. Bei einer Variante, wo immer nur eine LED vom Max an und 
aus gemacht wurde, konnte ich sogar das ein und ausschalten auf dem Oszi 
nachvollziehen, da mein DCF77 Empfänger irgendwie das Signal aufgenommen 
und verstärkt hat ... keine Ahnung warum das solche Effekte hervorruft.

Gibt es andere 7-Segment Treiberbausteine, mit denen man die Anzeige im 
Multiplexbetrieb ansteuern kann, ohne das sich die Frequenzen irgendwann 
überlagern? Oder gibt es konstruktionstechnische Möglichkeiten die 
"Strahlung" abzuschirmen, so das das DCF nicht mehr gestört wird?

Autor: Olly Krings (rossi75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Vogel wrote:
> Hallo,
> nach einigen Tests und zahlreichen Stunden vor dem Oszi, muss ich nun
> Passen, alle Varianten mit dem Max habe ich versucht, aber keine hat
> funktioniert. Bei einer Variante, wo immer nur eine LED vom Max an und
> aus gemacht wurde, konnte ich sogar das ein und ausschalten auf dem Oszi
> nachvollziehen, da mein DCF77 Empfänger irgendwie das Signal aufgenommen
> und verstärkt hat ... keine Ahnung warum das solche Effekte hervorruft.
>
> Gibt es andere 7-Segment Treiberbausteine, mit denen man die Anzeige im
> Multiplexbetrieb ansteuern kann, ohne das sich die Frequenzen irgendwann
> überlagern? Oder gibt es konstruktionstechnische Möglichkeiten die
> "Strahlung" abzuschirmen, so das das DCF nicht mehr gestört wird?

Hallo zusammen,

ich habe einen MAX7221 und wollte in ein paar Tagen auch das DCF-Signal 
zur Synch nutzen. Wenn ich Erfolg habe, sag ich's Euch. Aber wenn nicht, 
ahbe ich mir gedacht vielleicht ne Abschirmung zu bauen...? In Handy und 
Gigasets sind die ja auch imemr drin. So was in der art muss man ja auch 
für den Max hinbekommen, oder?

@Tim: MAX7221 oder MAX7219?

Autor: Klaus W. (Firma: privat) (texmex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Vogel wrote:
> Hallo,
> nach einigen Tests und zahlreichen Stunden vor dem Oszi, muss ich nun
> Passen, alle Varianten mit dem Max habe ich versucht, aber keine hat
> funktioniert. Bei einer Variante, wo immer nur eine LED vom Max an und
> aus gemacht wurde, konnte ich sogar das ein und ausschalten auf dem Oszi
> nachvollziehen, da mein DCF77 Empfänger irgendwie das Signal aufgenommen
> und verstärkt hat ... keine Ahnung warum das solche Effekte hervorruft.
>
> Gibt es andere 7-Segment Treiberbausteine, mit denen man die Anzeige im
> Multiplexbetrieb ansteuern kann, ohne das sich die Frequenzen irgendwann
> überlagern? Oder gibt es konstruktionstechnische Möglichkeiten die
> "Strahlung" abzuschirmen, so das das DCF nicht mehr gestört wird?

Hm, also ich weiss ja nicht was Du für einen DCF Empfänger verwendest, 
aber meiner ist ultra sensibel auf Schwankungen in der 
Versorgungsspannung. Ich hatte einen ähnlichen effekt wenn ich nur die 
Hintergrundbeleuchtung meines LCDisplays einschalte. Sicher ist die 
Führung meiner Versorgungsspannungen äußerst ungünstig, aber es ist ja 
auch nur ein Versuchsaufbau.
Jedenfalls rastet das Modul bei 100mV hin oder her völlig aus.
Seit ich einen 3V Spannungsregler vor dem Empfangsmodul sitzen habe, 
funktioniert alles völlig problemlos.

Viele Grüße,
Klaus

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem lässt sich nur so in den Griff bekommen:
1. Antenne/DCF-Modul sehr weit weg vom Display montieren und eine 
Stabile Versorgungsspannung
2. Alternativ: Nachts um 3 oder so das Display für 1-3 Minuten 
ausschalten und syncen lassen. Wenn man intelligent vorgeht kann man das 
ausschalten sogar auf wenige Sekunden reduzieren weil man ja nur ein 
Sync-Zeitpunkt braucht wenn man die Daten nicht überprüfen will sondern 
nur syncen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.