www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hardware UART per SW ab- bzw. einschalten


Autor: dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nutzte einen Mega 8 und dessen Hardware UART Schnittstelle.
Damit ist der TX PIN "automatisch" auf high.

In regelmäßigen Abständen (ca. 60s) muss die UART für ca. 1s 
deaktiviert, und der TX pin auf GND gelegt werden.

Anschließend soll die die UART wieder aktiviert werden.

Ich habe schon so ziemlich alles versucht (Software UART auf TX pin, 
aber damit hat Hardware RX auch nicht mehr funktioniert und mit Software 
UART hat der Datenempfang nicht richtig funktioniert ...)

Ich hoffe einer von Euch hat einen Vorschlag.

Schonmal danke im Voraus,

Dani

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dani (Gast)

>ich nutzte einen Mega 8 und dessen Hardware UART Schnittstelle.
>Damit ist der TX PIN "automatisch" auf high.

Jo, das ist das Stopbit.

>In regelmäßigen Abständen (ca. 60s) muss die UART für ca. 1s
>deaktiviert, und der TX pin auf GND gelegt werden.

Na dann mach das doch einfach.

TXE in UCSRB auf 0 setzten. Schwups kann man PD1 (TXD) wieder per PORTD 
und DDRD steuern.

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dani wrote:
> In regelmäßigen Abständen (ca. 60s) muss die UART für ca. 1s
> deaktiviert, und der TX pin auf GND gelegt werden.
>
> Anschließend soll die die UART wieder aktiviert werden.


Was ist an der UCSRB-Registerbeschreibung denn unklar?
Da steht doch eindeutig, wozu TXEN gut ist.

Oder liest Du grundsätzlich nie die Datenblätter?


Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Peter Dannegger (peda)

>Oder liest Du grundsätzlich nie die Datenblätter?

Sei doch mal nicht so streng. Du weisst doch wie das manchmal mit dem 
Wald und den Bäumen ist . . . ;-)

MFG
Falk

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> >ich nutzte einen Mega 8 und dessen Hardware UART Schnittstelle.
> >Damit ist der TX PIN "automatisch" auf high.
>
> Jo, das ist das Stopbit.

Naja, zumindest ein Teil davon ;) Besser wäre es wohl, das als 
Ruhe-Pegel der UART zu bezeichnen. Das eigentliche Stopbit ist natürlich 
nur so lange, wie es die eingestellte Baudrate vorgibt.

Autor: dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, das mit den Wald und den Bäumen ist richtig.

Dank für die Antworten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.