www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol DS1000 Serie


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, bin am ueberlegen mir ein Rigol DSO zu kaufen. Kann mir jeamnd der 
besitzer eines solchen Gereates ist vielleicht was uebers Rauschen 
sagen?
Ein Screenshot waere auch nicht schlecht.

Gruesse
Marc

Autor: Rasieel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

leider is meins nicht greifbar aber kann dir morgen schnell nen shot 
schicken.

Die Oszis ist wirklich der hammer für das geld ichhabe das 100Mhz mit 
LA.

Finde das ding wirklich gut habs bei meiner prüfung genommen und alles 
top beste messergebnisse, geringes rauschen. Einfache bedinung.

MFG
Thom

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke das waere echt net

gruss
marc

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nuja, beim Rauschen ist das Rigol aber ganz vorne mit dabei (im 
negativen Sinne). Was mich derzeit tierisch nervt ist, dass das 
horizontale Verschieben des Signals mitunter hakt und man den Regler 
gaaaanz laaaagsaaaam drehen muss, damit das Signal mitgeht. Hat die 
Erfahrung noch jemand gemacht?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das Problem mit dem horizontalen Scroll kann ich nicht bestätigen. 
Klingt eher nach defektem Steller.

Screenshots DS1102CD:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/38211/Last2.PNG (Signal selbst 
rauscht hier)
http://www.mikrocontroller.net/attachment/23748/10... 
(equivalent time mode)
http://www.mikrocontroller.net/attachment/23483/Seriell.zip (mit 
Bandbreitenbegrenzung)

Autor: Peter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die neueste firmware V 03.07.01 fur den rigol DS1000 serien anbei.
Lauft grossartig auf meine DS1062CD.

Gruss

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn einer probleme hat diese datei zu offnen bitte warne mich hier.
Diese war zipped mit winzip V11_SR1 in V2.0 compatibility mode.
Vieleigt zuerst mal versuchen zu offnen mit winrar oder fur deine winzip 
ein update machen.

Gruss

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sieht das OSD von den Rigol Oszis denen von HP Aglient nur so zum 
Verwechseln ähnlich ? :P

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst die Chinesen verkaufen mittlerweile auch die Billigprodukte 
von Agilent?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rigol ist den entwickler und original-ersteller (OEM) fur viele typen 
von Agilent scopes.
Dh: Agilent kauft die teile von Rigol, klebt "agilent" aufs front, 
modifiziert die soft ein bisschen et voila.... ein agilent".

Gruss

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir bitte jemand eine vergleichbare Bezugsquelle für RIGOL DS1022CD 
mit dieser http://www.rlx.sk/RIGOL/ hier in Deutschland nennen? Bei 
Conrad ist der Preis um etwa 110EUR höher. Der slowakische Händler 
verlangt aber 46,41 EUR für Versand nach Deutschland. Danke.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz wrote:
> kann mir bitte jemand eine vergleichbare Bezugsquelle für RIGOL DS1022CD
> mit dieser http://www.rlx.sk/RIGOL/ hier in Deutschland nennen? Bei
> Conrad ist der Preis um etwa 110EUR höher. Der slowakische Händler
> verlangt aber 46,41 EUR für Versand nach Deutschland.

http://www.pinsonne-elektronik.de/pi1/pd2.html  679,- plus vermutlich um 
die 10,- Versandkosten. Ich habe keine Erfahrung mit dem Laden, nicht 
verwandt oder verschwägert. Dein Risiko.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Rigol ist den entwickler und original-ersteller (OEM) fur viele typen
> von Agilent scopes.
> Dh: Agilent kauft die teile von Rigol, klebt "agilent" aufs front,
> modifiziert die soft ein bisschen et voila.... ein agilent".

Only the low-cost series are made by Rigol. (< 2000 US$).
Agilent does not have its own low-cost hardware and software
platform for entry level products, so this is why they are
selling oscilloscopes manufactured by Rigol in that segment.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter: Hast Du Infos, was an dieser Firmware neu ist (sprich ein 
Änderungslog o.ä.)? Oder ist was aufgefallen, was nun besser als vorher 
ist?

Danke
Rainer

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rainer
Keine FFT in long memory mode, zusatzliche TEK option.
Weiter: erweiterete command-satz fur ultrascope und ein wenig "interne" 
bugfixes.

@anonymous
Even the inner works of the midrange Agilent scopes is based upon pure 
Rigol hardware, no question about that.
Even Rigols "ultrascope" soft is (almost) identical in looks and feel to 
Agilents PC-interface, just some extended (mostly math) functionality is 
added in Agilents PC-soft. I'm using both brands, so I can compare them 
first hand at work.
Basically: The low upto midrange IS Rigol, so why pay more (double to 
triple) for just the name?

Gruss

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

These are the four oscilloscopes of the
Agilent "3000 Series economy oscilloscope".

These four Agilent models are manufactured by Rigol:

DSO3062A Oscilloscope, 60 MHz
DSO3102A Oscilloscope, 100 MHz
DSO3152A Oscilloscope, 150 MHz
DSO3202A Oscilloscope, 200 MHz

Datasheet: www.agilent.com
http://cp.literature.agilent.com/litweb/pdf/5989-2235EN.pdf

I am not aware about other Agilent models manufactured by Rigol.
Please let me know the model numbers. (Agilent and Rigol model numbers).

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@anonymous

Ever tried looking at the Agilent dso6000 series ?
Not to forget the 8000 series ?
Only looking at the (patented) "ultrazoom" logo on the front says it 
about all, then match those you find "by spec".
Then try using the PC-interfaces, compare those when having found the 
matching "ultrazoom" types.
Next option: compare the command list of those...
Think it will take too much space here to list all numbers and ranges 
alltogether.
Besides, not all types are distributed by Rigol as well as Agilent, some 
of them are only distributed by one of both so no side-by-side listing 
is possible for those. Or Agilent has another (customized) front for it 
what makes finding "Rigol inner workings" a bit more difficult just by 
visual comparision.
O yes I do believe Agilent (Tektronix for that matter) does still do 
some development... It's just not clear any more upto what point, and 
where Rigol takes over completely.
Leaving the question open: why pay two-three times more just for "the 
brand on the front"?

Greetz

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

What you call ultrazoom is in reality "MegaZoom".

The MegaZoom technology is patended by Agilent Technologies
formally Hewlett Packard.

Here you can see the datasheet of an old HP oscilloscope
with MegaZoom technology:
http://www.bpai.us/min/hp54600.pdf

HP oscilloscopes have made history, so it is not surprising
that you can find the same front and buttons in Chinese products.

(Back to the "3000 Series economy oscilloscope" manufactured by Rigol)

Why pay more for an oscilloscope of the Agilent 3000 Series?
Customer service and availability of spare parts!

Have you ever sent an oscilloscope for repair to Beijing?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I think someone has shares at Agilent here, really in the defending 
corner it seems :-D

I really meant as I said "Ultrazoom", the "Megazoom" indicator is indeed 
patented by Agilent/HP. I see clearly two different expressions.
The "Ultrazoom" indication on the other hand has its roots in (as you 
express it) Beijing, and is adopted in Agilent scopes as is, they may 
even use the logo.
Just open one or more of these scopes besides one another if you don't 
believe the external/command-syntax similarities, and no more 
explanation will be necessary (unless wearing very dark sunglasses of 
course).

Nope, didn't send any to Beijing upto now, repaired all myself (once in 
28 years now for say eight to ten scopes I handled and/or owned on a 
daily base).
Besides, if and when necessary it's upto the distributor to handle 
repair, just as it is for "branded types", so I'm still not willing to 
pay more for internally identical products just because there's "some 
brand" on them.

Greetz

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Read below and you will understand why the Agilent 3000 Series
economy oscilloscopes are the only products manufactured by Rigol
for Agilent. (Rigol DS5000 Series = Agilent 3000 Series).

The DS5000 Series is the most performant oscilloscope series
made by Rigol. No other new product, new technology, or merge
or acquisition is listed below. The first bench top portable
oscilloscope was commercialized by Rigol in 2002.

===============================================
Source:
http://www.rigolna.com/history.aspx

History and Milestones of Rigol

Founded in 1998, Rigol has been focusing on providing electronic
design engineers with the high performance yet affordable Digital
Oscilloscopes and other critical test and measurement tools, which
were only available from a few venders at high prices before.
Now Rigol's products and services are offered more than 42
countries/regions worldwide.

1998.7
Rigol Lab was founded in Beijing, China

1999.5
Rigol induced the first product, RVO2100, a high performance,
low cost PC oscilloscope.

2000.10
Rigol Electronic Co., Ltd was founded. (Changed to Rigol
Technologies, Inc from 2006.1.)The company started developing
bench top portable Digital Storage Oscilloscopes, and Rigol
DS3000 series made its debut in March 2002.

2001.1
Rigol received the certificate as an Innovative High-Tech Company
from China Government.

2002.3
Rigol established on-house production center to ensure the product
quality and customer satisfaction.

2004.2
Rigol raise the bar again by introducing Rigol DS5000 series.
The new DSO delivers remarkable performance at the industry's
lowest price. Rigol DS5000 series set a new benchmark for
performance/price.

2006.4
Rigol's new 100,000 square feet R&D and Production Center grand
open. Rigol introduced a bran new oscilloscope line -- Rigol
DS1000 series. This highly integrated portable test tool redefines
the boundaries of cost, features and size of Digital Storage
Oscilloscopes.

2006.4
Rigol awarded ISO9001:2000 Certification for Quality Management.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The published history of the company name is well known... but I guess 
you missed some point here (or try to get around it)
- comparision of rigol and agilents internal workings (=hardware 
platform!)
- comparision of commands
- user interfaces
Its all telling tales... or should I say YELLING tales :-p

Try looking at it from the other end:
The eastern countries were/are cheap, and they sure as hell have the 
knowledge. Most western countries just BUY the eastern parts and use 
them rebranded.
Rigol has been originally fabricating for long time, has so obtained the 
knowledge, and was granted the right to commercialize some of the scopes 
they originally designed for Agilent (some types Agilent didn't 
originally want). Only since commercializing themselves the currently 
known Rigol was  founded. So there's alot more history behind the 
"history" you gave.
So meanwhile roles have turned, rigol are using their own brand "Rigol", 
and Agilent actually BUYS some stuff (low to midrange stuff rigol 
designed) just to rebrand it 'coz it's alot cheaper that way as 
designing it themselves. Money is the drive here (again).

Greetz

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter:

Interesting information, but where can I get a scope similar
to a Agilent dso6000 at a Rigol pricepoint?

Jens

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
On the back of an Hewlett-Packard or Agilent
oscilloscope you can read: MADE IN MALAYSIA


History

Agilent's pioneering spirit was kindled more than 60 years ago,
when two engineers - Bill Hewlett and Dave Packard - invented the
future in their garage. In 1999, Agilent was spun off from
Hewlett-Packard Company, and we have continued to support the
values so important to the two visionary founders. While,
physically, we have outgrown HP's garage, we continue to live the
values handed down from Bill and Dave: uncompromising integrity;
trust, respect and teamwork; and innovation that makes a difference.

Agilent Technologies Malaysia began operations in Penang in 1972 as
Hewlett Packard Malaysia. Today, it occupies a 36.4-acre manufacturing
site in Bayan Lepas, Penang with a workforce of about 2,800 employees.
Equipped with world-class facilities, the activities here span
Manufacturing, Research and Development (R&D), Sales and Marketing,
Business Services, Global Finance, Asia Pacific Human Resource,
Commercial Services and Supply Chain Management. The Penang site has
not only gained recognition as a world-class manufacturer of test
accessories and instruments but also as a center of excellence for
radio frequency/microwave(RF/MW) products. There is a full-fledged
R&D centre that looks into firmware, software, circuit design and
mechanical design for test and measurement instruments. With our long
track record and exclusive focus on measurement, Agilent is the global
industry leader – by virtually any measure. Our sales offices in both
Penang and Petaling Jaya serve Agilent customers with a broad range of
products and solutions.

Product and Services
Agilent Technologies is the world's leading designer, developer,
manufacturer and provider of electronic and optical test, measurement
and monitoring instruments, systems and solutions.

Purpose
Agilent provides core electronics and bio-analytical measurement
tools to advance the electronics, communications, life sciences
research, environmental and petrochemical industries.

Culture and Values
VALUES Agilent values are the driving force that defines and guides
the company. These values are: • Speed – We capitalize on change with
a sense of urgency. We move quickly and act decisively, adapting as
conditions warrant. • Focus – We set the few, high-impact customer-
centered objectives and align the organization to reach them. We focus
on anticipating and satisfying customers’ needs with a passion, and
focus our investments on the right opportunities for maximum growth
impact. • Accountability – We make straightforward commitments, then
do what we say. We manage by ambitious but realistic performance
objectives, rewarding those who meet them and prizing those who exceed
them, while addressing poor performance directly and specifically.
• Trust, Respect & Teamwork – We believe that people want to, and will
do a good job if they are given proper tools and support. We strive to
create an inclusive environment that fosters respect for individuals,
their ideas and contributions, while recognizing the full power of our
diverse and global teams that work without boundaries to fulfill the
expectations of our constituents. • Uncompromising Integrity – We adhere
to the highest standards of business ethics and acknowledge anything
less as unacceptable. Openness and honesty are much valued to earn the
trust and loyalty of others. • Innovation & Contribution – We want to
invent and discover awesome technology that creates new fields of
interest, new markets and new businesses. We seek great ideas from
anywhere and reward sharing, adopting and applying them to solutions
everywhere. These values, together with Management By Objectives (MBO)
and open communications with employees reflect Agilent’s work culture.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guessed it already: probably one of the big bosses of 
Agilent/HP/whatever name... desperately holding up appearance <grin>

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Rigol has been originally fabricating for long time, has so obtained the
> knowledge, and was granted the right to commercialize some of the scopes
> they originally designed for Agilent (some types Agilent didn't
> originally want).

Yes, and the Pyramids were built by aliens not by the Egyptians!

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Who says they weren't ?
Guess the discussion is getting out of hand here, and too much 
advertising for waaaaay too expensive brands with the inner workings of 
eastern equipment...
Bought and rebranded to be exact.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Peter (Peter273) your experience with Rigol is based on
the DS1062CD you have ordered back in May from Ebay in China.

Your post about the DS1062CD you got from China:
http://www.circuitsonline.net/forum/view/60082
Dutch > English translation:
http://translate.google.com/translate?u=www.circui...

Now that you are an expert about Rigol oscilloscopes and
you have several times posted on this forum about them, why
don't you post also the link to this forum thread?
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=663958
(Your post is on page 20 of the thread, user Peter273)

The above thread is quite interesting for those actually
interested in using the logic analyzer section of the Rigol
DS1000 series.

PS: The Rigol DS1000 series is not made or commercialized by Agilent.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Too much advertisement for expensive manufacturerers? Ok. I'am
still missing an answer to the question asked some postings before:
Where can I get a scope that is comparable to any Non-low-cost Scope
from Agilen/Tek/...? There was a DSO6000 mentioned before. Ok,
I want to buy one at a price level comparable to other eastern
devices. Where is a source for such a scope? Every real offering
will end this discussion shortly.

Autor: mnr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mich (und den Rest der Welt) mal einer aufklären, worum es hier 
eigentlich geht? Bis jetzt habe ich nur mitbekommen, das es in China 273 
Leute gibt, die Peter heißen und Holländisch, Englisch und Deutsch 
sprechen und Rigol Ossis über eBay vertickern, deren USB Treiber für 
Vista mit VB6 geschrieben sind, und daher etwas langsam reagieren, was 
uns alle dazu bewegen soll, nur noch überteuerte Agilent Ossis zu 
kaufen... ist das soweit richtig? Gibts noch mehr weltbewegende 
Neuigkeiten dieser Art?

@Anonymous
Don't try to translate this by Google, you won't get anything useable.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mnr wrote:
> ..was uns alle dazu bewegen soll, nur noch
> überteuerte Agilent Ossis zu kaufen...

Read the whole thread below and draw your own conclusion.
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=663958

Soon or later Dutch clogs and VW Golf cars will be made
in China and we will all eat with chopsticks.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mnr

I'll answer this in English on behalf of AA (="Agilent Anonymous" :p)
- No idea about the amount of Peters worldwide, can't help you there, 
sorry. I guess it'll be alot more as 273 though.
- Yes, I bought myself a Rigol some time ago (was it may? might be, I'm 
not sure, thought it was earlier in the year but allah). Why not... 
while the inner works of Rigol is equal to the way too expensive 
Agilents, and for private use I'm unwilling to spend "lost money" for 
just "a brand".
- Ever opened one yourself ? (requires using a screwdriver, that's some 
thingie with a handle on one end). Visual/functional comparision tells 
tales.
- My experience with several brands comes from a repair workshop in 
electronic equipment, meaning I handled a screwdriver and compared 
several side-by-side
- Yes, I do speak/read/write four languages...as do many people around 
here, that's one of the advantages of living around here I guess.
- No I never wrote a driver for vista (upto now), can't see the link 
there. Might try it just for fun though since programming is one of my 
professional occupations (thereby expanding my language skills to 
Pascal, Basic, C, C++, Forth and .net)... :-p

Autor: mnr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, so ernst gemeint war mein Post nicht... ich finde die Diskussion 
ein wenig überflüssig, und dann hinter jemanden herzu"spionieren" was er 
wann und wo mal gesagt hat ist schon ein bißchen lächerlich (das meine 
ich jetzt auf Anonymous bezogen).

@Anonymous
Und das VW in China schon fleissig produziert ist glaube ich auch 
allgemein bekannt... und ich habe nichts gegen Chopsticks.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The deliberate dissemination of false information
is what I find disturbing, especially from someone
who has probably never owned, used or opened an
Agilent oscilloscope. If you read the post below
you will see that Peter just BELIEVES that the
Rigol DS1042CD and DS1062CD are oscilloscopes
of the Agilent 6000 series.

Source:
http://forums.cabling-design.com/electronics/Advic...

> Personally, I'd go for a Rigol, to be more specific a
> Rigol DS1042CD or a DS1062CD
> http://www.rigolna.com

> They are in fact rebranded to be "agilent", I believe they
> are the agilent 6000 series without the price tag and more
> standard options

> cheerz


Just to remove any doubt, below are the physical
size and weight of the oscilloscopes that Peter
BELIEVES are the same.


Rigol DS1000 Series

Width: 303mm
Height: 154mm
Depth: 133 mm
Weight: 2.3 kg


Agilent 6000 Series

Width: 354mm
Height: 188mm
Depth: 282 mm
Weight: 4.9 kg

@Peter
No need to open these oscilloscopes to see that they
are different products!
And, to use your own words, no more explanation will be
necessary (unless wearing very dark sunglasses of course).

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Agilent Anonymous

Yep, I can read those specs, just like everybody else can....
I believe you mentioned earlier "Rigol 1000 versus Agilent 3000 being 
the same", then why start comparing Rigol 1000 to Agilent 6000 now to 
illustrate your point that those are different?? Sounds somewhat silly, 
doesn't it ?
Just as easy can I say that Opel Kadett and Opel Astra have different 
specs, sizes and weights, or compare an apple with a pear just because 
both are green, or compare a Honda Amigo with a Honda Flat Six to say 
they have different specs... its just what one compares. (Notice I have 
chosen the same brands to make a point here!)
I leave it to those with enough technical skills (that is: able to 
compare by at least being able to use a screwdriver and interpret the 
deeper inner works) and no shares in Agilent for you are just coming 
here to advertise to everybody to spend a load of money for internally 
identical devices. I know what I see/repair/use on a frequent if not 
daily base, and decide upon that which SAVED me lots of money by not 
choosing "just a name".
And yes, I own a Rigol... problems with that ? (I guess yes, I obviously 
didn't support AA's shares :-p )

@mrn
Ich habe gar kein anstoss genommen an deine posting also kein problem.
Diese discussion wird ein bisschen uberflussig ja, aber mich stort das 
am meiste das eine hier reine werbung machen kommt und was 
offensichtlich ist versucht mit reine larmpegel zu loschen nur um seine 
eigene marke zu begunstigen.

Gruss

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte antworten auf:

Franz wrote:
> kann mir bitte jemand eine vergleichbare Bezugsquelle für RIGOL DS1022CD
> mit dieser http://www.rlx.sk/RIGOL/ hier in Deutschland nennen? Bei
> Conrad ist der Preis um etwa 110EUR höher. Der slowakische Händler
> verlangt aber 46,41 EUR für Versand nach Deutschland.
Hannes Jaeger wrote:
>> http://www.pinsonne-elektronik.de/pi1/pd2.html  679,- plus vermutlich um
>> die 10,- Versandkosten. Ich habe keine Erfahrung mit dem Laden, nicht
>> verwandt oder verschwägert. Dein Risiko.

Ich habe die Firma pinsonne-elektronik in Ebay über die Suche nach Rigol 
gefunden. Ich habe mir bei der Firma direkt unter 
www.pinsonne-elektronik.de ein Rigol DS1022CD 25MHz mit Logikanalyzer 
für 679,- + 8,50 Versand gekauft. Ich habe per Vorkasse gezahlt, geht 
aber auch per Nachnahme zu bestellen. Emails wurden schnell beantwortet 
und ich habe es 5 Tage nach Überweisung erhalten. Kann die Firma 
empfehlen.

Eventuell hätte ich auch das UNI-T (UNI-TREND) UT2042C Oszilloskop 
gekauft.
Beschreibung unter http://www.uni-trend.com.hk/UT2042C.html, Weil 40Mhz, 
500MSa/s, preiswert und mehr Funktionen als Owon.

Bin aber jetzt mit dem DS1022CD sehr zufrieden, intuitive Bedienung, 
gute Ablesbarkeit, guter Trigger, recht gute PC-Software und kann es nur 
zum Kauf empfehlen.

mfG

Autor: Lorenz .. (lorenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe mein Rigol DS1102C damals direkt bei Rigol in Beijing bestellt. 
Hat 2 Tage Laufzeit für die Auslandsüberweisung + 2 Tage Versand von 
Beijing gedauert, dann hat mir der freundliche Herr von TNT das Paket in 
Einwandfreiem Zusand überreicht. Hat mich insgesamt ~830€ incl der 
Mehrwertsteuer (kommt später vom Zoll) gekostet. Vom Funktionsumfang und 
der Bedienung bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.
Daher kann ich nur zu diesem Gerät raten, zumal es mittlerweile wohl 
einige deutsche Distributoren gibt.
Die mitgelieferten Probes sind zwar nicht wirklich das Wahre, mit 
Testec-Köpfen ist das Rauschen aber im absolut akzeptabelen Bereich.

Autor: Nathanael Sutter (nathanael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin seit knapp einer Woche Besitzer eines Rigol DS1022CD und sehr 
zufrieden. Der Funktionsumfang, die einfache Bedienung und schnelle 
Reaktion der Menüs und des Bildaufbaus sind meiner Meinung für den Preis 
unschlagbar. Wie schon Lorenz geschrieben hat sind die zwei Messstrippen 
für den Anfang gut genug, da könnte man sich aber überlegen ob man sich 
später noch bessere dazu kauft. In meinem Fall aber egal, ich hab noch 
andere. Ich hab das Gerät bei http://www.pinsonne-elektronik.de gekauft, 
hat sehr gut funktioniert nach meinen Recherchen ist dieser Händler 
momentan der Günstigste Anbieter für Rigol Oszilloskope.

Gruß Nathanael

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymous wrote:
> The deliberate dissemination of false information
> is what I find disturbing,

I find it disturbing that an Agilent affiliate, marketing agency, 
employee, or someone else with a strong relation to Agilent, sees the 
need to snoop around and anonymously accuse people of deliberately 
disseminating false information. Whats your next step? Legal threats?

So Mr. Anonymous, care to come forward with your real identity, or are 
you just trolling in the name of Agilent? You talked about HP and 
Agilent values and culture. Well, ok, you just copy-pasted some hogwash 
from an Agilent pamphlet. But nevertheless, do the Agilent values and 
the culture include to post commercial advertising and accusations to a 
non-commercial discussion board? Do they include to do this anonymously?

You have zero credibility as long as you anonymously post Agilent 
propaganda and accuse people. Your behavior doesn't convince people to 
consider Agilent. In fact, I would think that you managed to actively 
drive people away from considering Agilent.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe seit einem jahr ein Rigol DS1102CD und habe es über einen 
chinesischen eBay-händler (Melody) gekauft. Vorauskasse ca. 1150 EUR 
(damals waren die oszis auch noch was teurer). hat alles wunderbar 
geklappt und ich bin sehr zufrieden damit. leider brauche ich es zu 
selten als dass ich eine verlässliche, technische beurteilung abgeben 
könnte, aber die menüführung ist sehr intuitiv und schnell, und die 
verarbeitung sehr solide. ich bin mehr als zu frieden mit dem produkt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine banale Frage am Rande: haben diese Oskars einen Lüfter eingebaut? 
Oder machen sie ihre Arbeit in aller Stille?

Original oder Fälschung: solange man nur nach billig schaut, bekommt man 
bei den tiefen Preisen strahlende Augen. Wenn einem einmal ein hier 
selbst entwickeltes Gerät aus Fernost für den halben Preis auf den Tisch 
kommt, bekommt man einen ganz anderen Blick.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Eine banale Frage am Rande: haben diese Oskars einen Lüfter eingebaut?

Ja.

> Oder machen sie ihre Arbeit in aller Stille?

Mitnichten, der Quirl ist hörbar. Mich stört das allerdings nicht 
sonderlich - der PC ist lauter.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Rigol ist den entwickler und original-ersteller (OEM) fur viele typen
> von Agilent scopes.
> Dh: Agilent kauft die teile von Rigol, klebt "agilent" aufs front,
> modifiziert die soft ein bisschen et voila.... ein agilent".


Zuzutrauen waere es ihnen ja...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Rigol ist den entwickler und original-ersteller (OEM) fur viele typen
> von Agilent scopes.
> Dh: Agilent kauft die teile von Rigol, klebt "agilent" aufs front,
> modifiziert die soft ein bisschen et voila.... ein agilent".

Ich will endlich ein Rigol mit den Daten eines Agilent 6000 kaufen.
Wenn es so ist wie immer wieder in diesem Thread behauptet wird sollte
das doch kein Problem sein. Meinetwegen auch eins auf dem Level eines
Agilent 5000.
Klar bezahlt man den Namen mit. Das wird genau so lange passieren wie
niemand anderes vergleichbare Geräte zu deutlich günstigeren Preisen
anbietet. Und darauf warten ja warscheinlich sehr viele Elektroniker.
Das da jemand im verborgenen etwas auf den Markt bringt und keiner
merkt es halt ich eher für unwarscheinlich.
Deshalb, die oben gemachten Aussagen sind solange reine Mutmaßungen
wie niemand eine Quelle für ein entsprechendes Gerät benennen kann.
Am Ende produziert Rigol die Dinger genauso wie Compal oder wer auch
immer für Apple Macbooks produziert. Wobei halt in diesem Falle immer
noch Apple die Entwicklung in der Hand hat. Warum soll Agilent das
nicht genauso handhaben? Und Rigol macht halt dem asiatischen Ruf
alle Ehre indem das Know-How langsam in die eigenen Produkte
diffundiert.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>an Autor:  A. K. (prx)

>>Datum: 04.11.2008 20:58

>>Eine banale Frage am Rande: haben diese Oskars einen Lüfter eingebaut?
>>Oder machen sie ihre Arbeit in aller Stille?
>>Original oder Fälschung: solange man nur nach billig schaut, bekommt man
>>bei den tiefen Preisen strahlende Augen. Wenn einem einmal ein hier
>>selbst entwickeltes Gerät aus Fernost für den halben Preis auf den Tisch
>>kommt, bekommt man einen ganz anderen Blick.

Ja, die Rigol der DS1000 Serie haben ein Lüfter, den man einwenig hört.
Aber die Agilent 3000, 5000, 6000 haben genauso einen Lüfter.

Ich habe ein Rigol DS1022CD und denke,die Geräte sind preiswert und 
haben einen gute schnelle Software im Gerät, und die Triggerung 
funktioniert auch gut und das Gerät ist schön leicht un portabel.

Ich habe auch noch ein Hameg HM1008-2 mit 1GSa/s und 1Mpoint Speicher 
Combiscope. (www.hameg.com) Solide deutsche Qualität, ohne Lüfter, also 
totale Stille. Weiterhin denke ich, das man durch die 
Umschaltmöglichkeit zwischen Analog und Digital die Vorteile von Analog 
und Digtal verbinden kann und viele Signale und Störungen besser sieht 
und so besser beurteilen kann. Weiterhin ist es das einize Gerät mit 
Teilerstellung 1mV/DIV bis 20V/DIV. Das Signalübertragungsverhalten ist 
gut und das Eigenrauschen ist sehr gering. Die PC-Software ist 
mittelmäßig, aber man kann den kompletten Speicher auslesen und 
weiterverarbeiten.

Beste Grüße

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

oben hatte jemand nach Erfahrungen mit der Firma Pinsonne gefragt.

Bisher habe ich bei http://www.pinsonne-elektronik.de zwei Geräte per 
Vorkasse gekauft, ein UNI-T UT2042C Oszilloskop und ein 
Infrarot-Thermometer UT301A.

Beide Geräte wurden umgehend zum Versand gebracht und kamen gut verpackt 
an. Emails wurden schnell und freundlich beantwortet. Meine Erfahrungen 
mit Pinsonne waren also positiv.

Das UNI-T UT2042C Oszilloskop war mir vorher unbekannt, inzwischen habe 
das Scope erprobt und finde es recht gut. Es kann FFT und mein Gerät 
geht deutlich über die angegebene 40MHz-Bandbreite hinaus.

Gruß Allu

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
There are limits to what you can do with
off-the-shelf FPGAs and DSPs.

@pnuebergang

I am just an user of oscilloscopes and I have no
affiliation with any company manufacturing or selling
oscilloscopes. I prefer to stay anonymous. Thanks.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jens

I believe the best tip was already given earlier: Look around for the 
patented "ultrazoom" logo...

Regards

Autor: Rigol-Oszi-Befürworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

mich würde mal interessieren ob es eine offizielle Download-Seite von 
Rigol gibt auf der man die Firmware des Oszis runterladen kann.

Desweiteren: Kann man den Logic-Analyzer so einstellen, dass er ein 
serielles Signal (RS232, I2C, SPI, ...) so "aufdröselt", dass man den 
HEX-Code jedes seriellen Kanals sehen kann bzw. dieser "übersetzt" wird 
in HEX ???

Übrigens: Wenn man bestimmte Produkte nur noch aus einem Land oder einer 
Region der Welt bekommt, dann kann man nur aufhören zu kaufen - denn ein 
anderes "Machtinstrument" hat der ach so mächtige Konsument doch gar 
nicht.

Beste Grüße an Euch alle.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rigol-Oszi-Befürworter wrote:

> Desweiteren: Kann man den Logic-Analyzer so einstellen, dass er ein
> serielles Signal (RS232, I2C, SPI, ...) so "aufdröselt", dass man den
> HEX-Code jedes seriellen Kanals sehen kann bzw. dieser "übersetzt" wird
> in HEX ???

Nein. Die einzige Dekodierung ist die Hex-Darstellung des Zustands der 
16 Kanäle.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The rigol official site
http://www.rigolna.com/

Autor: Max G. (mgmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Auf der Embedded World erzählte mir ein freundlicher Herr am 
LeCroy-Stand folgendes, nachdem ich sagte, dass das Menü des WaveAce mir 
irgendwie bekannt vorkäme: Die LeCroy WaveAce seien ebenso wie die 
Einsteigermodelle mancher anderer Hersteller "doch alle vom selben 
Chinesen", also Rigol. Ist auch nachvollziehbar, da man mit den großen 
Schlachtschiffen mehr Geld verdient.

Ich kann bestätigen, dass die von Peter hochgeladene Datei eine echte 
Rigol-Firmware ist: Die Firmware 03.07.01 habe ich vor langer Zeit mal 
vom Conrad-Support erhalten, da ich meine Garantie nicht mit Firmware 
von fremden Seiten verspielen wollte. Ich hatte mich wegen des Problems, 
dass der LA-Trigger manchmal 20, manchmal 40 ns verrutscht ist, 
beschwert. (Logik-Tastkopf an den Testausgang klemmen, auf LA triggern 
und voll reinzoomen -> es wackelt hin und her).

Die Prüfsumme der Conrad-Datei stimmt mit der von Peter ziemlich weit 
oben in diesem Thread überein.
MD5: 835f06155c44d3908f0f89eade99a776
SHA1: abb86ff9581456aaf8a904c074aa89c1845cc51a


Gruß

Max

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max.

Habe bei einer Ebay Auktion den Rigol 1022Cd mit einem Defekt erworben.

Das Oszi. hat auf beiden (Ch1 und CH2) dieses Grundrauschen!

Ist etwas über diesen Fehler bekannt und was da getauscht werden muss,da 
mal nur ein CH betroffen ist und dann mal CH1 und CH2.

Habe schon den Inverter für die Hintergrundbeleuchtung rausgeschmissen 
und auf LED Hintergrundbeleuchtung umgebaut,was nicht viel gebracht hat.
Auch ein Zwischenblech und Abschirmung zum Schaltnetzteil hat nichts 
gebracht.

Wer kann mir bei der Reparatur eines Rigol 1022CD und der beschaffung 
einer Kopie der Software CD behilflich sein.
Der Oszi. hat auf beiden Ch.1 und Ch.2 dieses Rauschen,was bei grösserer 
Abschwächung nicht unwesendlich kleiner wird.

Des weiteren benötige ich eine Kopie der Cd,die zerbrochen ist.

mfg

Udo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.