www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Karten Zuverlässigkeit -> Haltbarkeitsstudie


Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leser,

bei meinen neueren Experimenten mit dem ATXMega als Wave-Recorder bin 
ich mit einigen SD-Karten in Berührung gekommen, von denen, einfach so 
während des Betriebes, schon einige ausgestiegen sind. Ich betreibe die 
Karten wechselseitig im XMega-Board und im Rechner (Laptop) und rotiere 
sie, so daß sie relativ gleichmäßig zum Einsatz kommen. Über den XMega 
beschreibe ich die Karten nativ Block für Block hintereinander weg. Nun 
meldete mein Programm bei bislang 3 Karten Datenfehler, was mir der PC 
als CRC-Fehler bestätigte. Eine Karte gab gar keinen Mucks mehr von 
sich. Die ausgestiegenen Karten waren CN_Memory 2GB, die Karten, die 
noch laufen sind Lexar2GB, Platinum256MB und Kingston512MB und eine 
CN_Memory 1GB. Nun wollte ich einfach mal fragen, ob das normal ist? 
Gut, die CN-Memory2GB-Karten sind recht billig, aber rechtfertigt das 
den frühen Ausstieg? Was sind da eure Erfahrungen. Irgendwann einmal 
soll der Wave-Recorder im Studio eingesetzt werden und dabei kämen 
abkackende Karten nicht so gut ;-)
Danke für einen regen Beitrag!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hasste vermutlich zu hohe Spannungen o.ä. zur Ansteuerung verwendet.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube ich nicht. Der XMega ist ein 3.3V-Prozi. SD-Karten möchten 
ebenfalls 3.3V, also passt es. Meine Vermutung geht eher in die Richtung 
verbuggter Controller in der Karte. Flashspeicher sterben normalerweise 
nicht schlagartig komplett, wenn die sonstigen Bedingungen (Versorgung, 
Umgebungstemperatur) in Ordnung sind.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nee - die Spannungen passen. Das Anschlußkabel zur Karte ist auch nur 
15 cm lang. Lesen klappt bei den Karten auch noch problemlos, nur 
Schreiben halt nicht.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Lesen klappt bei den Karten auch noch problemlos, nur Schreiben halt 
nicht. ...

Die Spannung könnte zu niedrig sein!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neien! Sie liegt bei konstant 3.3V und der Laptop mag die defekten 
Karten ja auch nicht mehr ;-)

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über wie viele Schreibzyklen reden wir denn, bis der Fehler auftritt?

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lassen sich die Karte nicht mehr beschreiben, oder nur ab einem 
bestimmten Sektor nicht mehr, aber noch lesen?

Die Karten haben oft einen Schreibschutz (außer dem mechanischen), den 
kann man aufheben in dem man das Komando 29 an die Karte sendet.

Hatte dieses Problem auch mal, sende mal dieses Komando an die defekten 
Karten!

Viel Erfolg.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Über wie viele Schreibzyklen reden wir denn, bis der Fehler auftritt?

Nicht viele, 30 vielleicht...

>Lassen sich die Karte nicht mehr beschreiben, oder nur ab einem
>bestimmten Sektor nicht mehr, aber noch lesen?

Ja. Manche Blöcke gehen, andere wiederum nicht. Lesen geht bei allen. 
Der PC meldet ab einer bestimmten Blockadresse CRC-Fehler und kann 
danach die Karten gar nicht mehr lesen.

>Die Karten haben oft einen Schreibschutz (außer dem mechanischen), den
>kann man aufheben in dem man das Komando 29 an die Karte sendet.

Versuch ist´s ja wert, aber müßte das der PC nicht erkennen?
Wie genau wendet man das Kommando an bzw. was muß als Adresse angegeben 
werden?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zudem soll der Schreibschutz nicht mehr sein, als ein höflicher Hinweis 
an den PC, bitte nichts draufzuschreiben.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte ich auch...:-/

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm, ist ausgeschlossen das beim schreiben vom µC aus, da vielleicht 
immer der gleiche physikalische Block geschrieben wird?

Dachte auch immer das eigentlich der Chipsatz intern darauf achten 
sollte das sowas nicht passiert. Thema Ringspeicher/buffer... Aber es 
gibt wohl LowCost Karten die sowas nicht haben/machen;

Hab so auch schon Blöcke von Karten geschrottet!

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... Lesen klappt bei den Karten auch noch problemlos, nur Schreiben halt
>nicht. ...

ich hab auch so eine karte! habe sie mit nem mega16 beschrieben, dann 
wollte sie plötzlich nicht mehr. (128er LEXAR) Hatte halt ihr Lebensende 
erreicht, war nicht mehr die jüngste, aber deine sind ja noch jung...

mfg
J.K

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ähm, ist ausgeschlossen das beim schreiben vom µC aus, da vielleicht
>immer der gleiche physikalische Block geschrieben wird?

Ja. Ich habe die aktuelle Schreibadresse stets auf dem LCD sichtbar und 
es wird linear hinereinander weg geschrieben (Multiblock Write).

>Dachte auch immer das eigentlich der Chipsatz intern darauf achten
>sollte das sowas nicht passiert. Thema Ringspeicher/buffer... Aber es
>gibt wohl LowCost Karten die sowas nicht haben/machen;

Gerade bei Billigkarten muß (!) der interne Controller Wear Levelling 
machen, da die Schreibzyklenzahl billiger MLC Chips bei nur 10.000 
spezifiziert ist. Teure NAND-Flashs haten durchaus länger, nutzen aber 
auch die intelligente Speicherverwaltungstechnik.

Ich werde auf dem Wave-Recorder mal einen SD-Debug Modus einrichten, in 
dem ich mit sämtliche Stati der SD-Karte mal anzeigen lasse. Vielleicht 
kann ich so der Ursache auf den Grund kommen. Was euch aber nicht davon 
abhalten soll, eure Erfahrungen zu posten ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.