www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 Wie fange ich an mit dem Grashopper


Autor: Thorsten Erdmann (bluescreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin nun Besitzer eines Grashopper Boards. Habe auch soweit Board und 
Toolchain am Laufen. Sogar einen neuen Kernel konnte ich bauen. Aber 
beim banalsten von allem beiß ich mir die Zähne aus:

Wie schreibe ich ein eigenes Programm für das Teil. Ich habe mir dazu 
das mitgelieferte Beispielprogramm icnova_demo angeschaut. Das Programm 
an sich ist verständlich - aber das Makefile, oh Gott wie kompliziert.

Daher die Frage: gibt es ein Template Makefile o.ä. in das man nur 
seinen Quelltext einfügen muß? Und wie compiliert man das dann für den 
Grashopper und nicht für den PC?

Fangen wir ganz einfach mit einen Hello-World an:
#include <stdlib.h>
#include <stdio.h>

int main(int argc, char *argv[])
{
  puts("Hello World");
  exit(0);
}

Da braucht eigentlich gar kein Makefile, aber "for future expansion" 
wäre es dennoch gut zu wissen wie man eines baut. Auf den 8-bittern von 
Atmel war das ja alles recht übersichtlich, aber unter Linux scheint es 
doch recht komplex zu sein.

Danke für eure Hilfe
Bluescreen

Autor: atat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal du nutzt Linux, dann sollte dir das hier erste Ansätze 
beiten. 
http://www.avrfreaks.net/wiki/index.php/Documentat...
Für Windows heißt das Stichwort (glaube ich) AVR32Studio, wobei die 32 
im Namen ziemlich wichtig ist ;-).

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Makefiles (GCC) von einem 8 Bit und 32 Bit AVR unterscheiden sich 
eigentlich kaum. Beide werden durch das Programm "make" ausgewertet. 
Poste doch mal das Makefile von deinem Beispiel.
Wenn Du etwas für den Grasshopper übersetzen willst solltest Du auch die 
AVR32 Toolchain benutzen. Ich mach das immer so:

Erst lege ich mir ein Alias für die AVR32 Toolchain an
alias crossmake='ARCH=avr32 CROSS_COMPILE=avr32-linux-'

Füge den Toolchain Pfad zu meiner Path Variable hinzu
export PATH=/wo deine umgebung für den g.h. liegt/build_avr32/staging_dir/bin:$PATH

Und damit übersetzte ich dann
crossmake make 

oder 

crossmake ./configure

Autor: Thorsten Erdmann (bluescreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claude Schwarz wrote:
> Die Makefiles (GCC) von einem 8 Bit und 32 Bit AVR unterscheiden sich
> eigentlich kaum. Beide werden durch das Programm "make" ausgewertet.
> Poste doch mal das Makefile von deinem Beispiel.
Das wäre mindestens sechs Seiten lang, deshalb verstehe ich es auch 
nicht. :-)

> Wenn Du etwas für den Grasshopper übersetzen willst solltest Du auch die
> AVR32 Toolchain benutzen. Ich mach das immer so:
> [...]
Das war es was ich gesucht habe. Damit geht jetzt mein erstes 
Hello-World auf dem Grashopper.

Dann noch der Link von Deinem Vorredner "atat", da ist sogar ein 
verständliches Makefile drin. Damit sollte ich klar kommen.

Danke Euch beiden!!!

Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.