www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Artikelwettbewerb — die Plätze 1-4


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Platz 1: USB IO Expander von Michael Wittmann

Ein IO-Expander für den USB-Port mit analogen und digitalen Ein- und Ausgängen. Basierend auf einem AVR und mit PC-Bibliothek und GUI in QT/C++.


Preis: Ein True-RMS-Multimeter VC-960 von Voltcraft im Wert von 183 €.

Platz 2: Elektronischer Zauberwürfel von André F.

Elektronischer Nachbau des bekannten Rubik’s Cube. Mit aufwendiger Holzkonstruktion, PC-Software, und zur Abwechslung mal einem HCS12-Mikrocontroller.


Preis: Ein AVR32-Board Grasshopper aus dem Mikrocontroller.net Shop im Wert von 85 €.

Platz 3: Frequenzumrichter mit Raumzeigermodulation von Axel Jeromin

Ansteuerung eines Drehstrom-Asynchronmotors mit AVR und eigener Leistungselektronik.


Preis: Ein AVR32-Board Grasshopper aus dem Mikrocontroller.net Shop im Wert von 85 €.

Platz 4: RFID Türmodul von Stefan Seegel

Ein RFID-Türöffner basierend auf einem AVR. Die AVR-Software ist in C++ geschrieben.


Preis: Ein Platinengutschein von Leiton im Wert von 50 €.

Die Plätze 5-26 wurden hier und hier vorgestellt.

Glückwunsch an alle Gewinner! Informationen zum Versand der Preise werden per E-Mail verschickt.


Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Entscheidung, ich gratuliere der Jury.
Als Neutraler, habe mich selbst nicht als Teilnehmer beteiligt.

Über kleinere Änderungen der Rangfolge kann man immer streiten,
aber das ist bei jedem Kreativ-Wettbewerb so.
Insgesamt gehen die Platzierungen m.E. völlig in Ordnung.

Jochen Müller

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa, echt tolle Projekte. Ich gratuliere.

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Plätze 1-4 gefallen mir ebenfalls sehr gut - somit gratuliere ich 
auch mal zu einem erfolgreichen erstem Wettbewerb :-) Und natürlich auch 
den anderen Gewinnern!

Matze

Autor: eduard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ganz toll was die Teilnehmer an Zeit investiert haben um daran 
teilzunehmen.
Allerdings muss ich anmerken, dass mir der Artikel zu Platz 4 sehr 
bekannt vorkommt. Konzept stammt entweder aus Elektor oder aus der 
englischen Zeitschrift EPE (Everyday Practical Electronics).
Falls ich damit recht habe, dann empfehle ich dem Autor sich nicht mit 
fremden Feder zu schmücken.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gratuliere allen Teilnehmern für die schönen Projekte.
Da bekommt man richtig Lust beim nächsten mal mitzumachen, hoffentlich 
hälts bis dahin an.

Autor: Michael Wittmann (miwitt001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für den tollen Preis :-)

Möchte an dieser Stelle auch mal Andres ein Lob aussprechen, das mit dem 
Wettbewerb war eine tolle Idee.

Michael

Autor: ( and_ref __ (and_ref)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke auch von mir und Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Glückwunsch auch an alle, die mitgemacht haben!  Da mich Andreas
ja nun in die Jury gebeten hatte, durfte ich mir alle Beiträge
ansehen -- es hat Spaß gemacht, sie zu lesen.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ich würde sagen die Plätze sind eindeutig gerechtfertigt und ok da 
ist viel Arbeit hinter und des wichtigste die haben auch ne gute Doku.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, schönen Projekte und eine schönen Auswahl der Jury.

Was mir bei dem ganzen Wettbewerb aufgefallen ist, fast alle 
fertiggestellten Beiträge beschreiben Hardware-Projekte. Es sind fast 
keine Theorie- oder Grundlagenartikel dabei (zwei der 26 würde ich grob 
in diese Kategorie packen), und keine reinen Software-Artikel (z.B. 
Toolentwicklung). Wenn ich die Wettbewerbsregeln richtig verstanden 
habe, dann waren Grundlagenartikel und reine Softwareartikel nicht 
verboten. Hat sich niemand getraut sowas zu machen oder sind die nicht 
fertig geworden?

Autor: Alexey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch von mir ein großes Lob. Besonders der Frequenzumrichter, echt Hut 
ab ich hätte so was nicht hinbekommen und vermutlich vor der Spannung 
(die ja nun nicht mehr ungefährlich ist) zu viel Respekt.

Alexey :-)

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan wrote:
> Wenn ich die Wettbewerbsregeln richtig verstanden
> habe, dann waren Grundlagenartikel und reine Softwareartikel nicht
> verboten. Hat sich niemand getraut sowas zu machen oder sind die nicht
> fertig geworden?

Ich hab die Wettbewerbsregeln sogar so verstanden, dass die von dir 
angesprochenen Artikel ausdrücklich erwünscht (und Projektbeschreibungen 
eher "geduldet") sind. Naja, ein Projekt zu beschreiben macht einfach 
mehr Spaß und eigentlich auch weniger Arbeit, da man nichts 
grundsätzliches mehr erarbeiten muss. Eine andere Sache ist natürlich, 
wenn das Projekt noch nicht fertig ist und man es unter Zeitdruck 
fertigstellen muss :-).

Es gab natürlich auch einige Artikel (glaube es waren mal 32 
insgesamt?), die nicht fertig geworden sind. Was das jetzt genau war, 
kann ich auch nicht sagen...

Matze

Autor: Master Snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow, der 1.(!!!) platz mit einem projekt, das sich als 
single-chip-lösung realiseren liesse und grössten teils online verfügbar 
wäre?!? das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen!

hier beinahe das gleiche projekt aus April 2007: 
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/usb4al...
...ok, die PC-software musste ja noch geschrieben werden ;)

aber trotzdem: ein gosses lob an alle teilnehmer! und dafür dass ihr 
tolle artikel dafür verfasst habt und die daten online stellt. ..ich 
würde sagen" und auf zur nächsten runde"

Autor: Michael Wittmann (miwitt001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Master Snowman

Ich habe mir gerade deinen Link angeschaut und muss sagen, dass das 
wirklich teilweise die selbe Funktionalität hat.
Bei meinem Projekt der Fokus aber weniger auf Interface Schnittstellen 
(LCD etc..), als auf den Digitalen Ein/Ausgängen sowie einem einfachen 
Patterngenerator.
Den USB Wandler könnte man sicher in den AVR integrieren, um die von dir 
angesprochene Ein-Chip-Lösung zu erhalten, aber das war mir das ehrlich 
gesagt zu viel Aufwand für den Preis eines FT232 (außerdem wäre die 
galvanische Trennung zum PC verloren).

Allerdings kannte ich das Projekt bis gerade eben nicht. Das was ich da 
veröffentlich habe, ist komplett von Grund auf neu gemacht worden, ganz 
einfach weil ich sowas schon öfter gebrauchen hätte können und ich bis 
auf einige aufgemotze Relaiskarten nichts kaufbares gefunden habe...

So wie ich das verstanden habe, steht aber doch eher der Artikel im 
Vordergrund, als das Projekt ?!

Michael

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Wittmann wrote:

> So wie ich das verstanden habe, steht aber doch eher der Artikel im
> Vordergrund, als das Projekt ?!

Ja, das war zumindest Andreas' Bewertungskriterium.  Es lässt sich
natürlich nicht verleugnen, dass ein gewisser Interessantheitsgrad
des Projekts irgendwie auch eine Einfluss auf die Bewertung hat, da
diese notwendigerweise subjektiv ist.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: ich dachte schon, dass mein kommentar ev. in den falschen hals 
kommen könnte. gut dass er's nicht ist und danke :) ..na, dann habe ich 
wohl den wettbewerb ein bisschen falsch verstanden (ich dachte, es müsse 
was "neues" sein). aber wenn natürlich der artikel an sich das wichtige 
bewertungskriterium ist, schaut's natürlich anders aus ;)
also nochmals allen teilnehmer ein herzliches dankeschön auch von meiner 
seite für euere arbeit! sowas gibt nahrung für inspiration und gute tips 
für neue projekte :)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch auch von mir! Projekt zwei ist sehr ausgefallen. Aber die 
Anderen sind auch nicht ohne, holla!

Autor: Eule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne' Frage an die Wettbewerbsleitung: Kann man, für evtl. weitere 
Wettbewerbe, Preise stiften? Wenn ja, welche Kriterien müssen diese 
erfüllen?

Autor: Manuel Stahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan wrote:
> Wenn ich die Wettbewerbsregeln richtig verstanden
> habe, dann waren Grundlagenartikel und reine Softwareartikel nicht
> verboten. Hat sich niemand getraut sowas zu machen oder sind die nicht
> fertig geworden?

Das Problem bei Grundlagenartikeln ist natürlich immer, dass sie erst 
durch die Erfahrung Vieler interessant und stichhaltig werden.

Vielleicht könnte man beim nächsten Wettbewerb ein größeres Augenmerk 
auf Teilnehmer-Teams legen...

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an die Jury,
vielen Dank für die Ehre.

Die Platzierung hat mich echt gefreut und das Projekt hatte mir die 
Winterabende im letzten Jahr vertrieben.
Der Wettbewerb war der Anstoss endlich mal das Projekt zu beschreiben.

Grüße
Axel

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eule wrote:
> Mal ne' Frage an die Wettbewerbsleitung: Kann man, für evtl. weitere
> Wettbewerbe, Preise stiften? Wenn ja, welche Kriterien müssen diese
> erfüllen?

Kommt drauf an, an was denkst du z.B.?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das primaer ein Artikelwettbewerb war, kein Projektwettbewerb, wurde 
ein gut aufbereiteter Artikel ueber ein "gewoehnliches" Projekt hoeher 
bewertet als ein liebloser Artikel ueber ein besonders originelles 
Projekt. Aber natuerlich geht auch das Projekt selbst mit in die 
Bewertung ein.

Dass keine Grundlagenartikel dabei waren ist schade, aber wenig 
ueberraschend; ein Projekt an dem man gerade arbeitet vorzustellen ist 
einfacher als Grundlagen zu recherchieren und verstaendlich 
aufzubereiten. Wahrscheinlich werde ich beim naechsten Wettbewerb den 
Themenbereich weiter eingrenzen um das ein bisschen zu steuern. 
Vorschlaege sind willkommen!

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
> Dass keine Grundlagenartikel dabei waren ist schade, aber wenig
> ueberraschend; ein Projekt an dem man gerade arbeitet vorzustellen ist
> einfacher als Grundlagen zu recherchieren und verstaendlich
> aufzubereiten. Wahrscheinlich werde ich beim naechsten Wettbewerb den
> Themenbereich weiter eingrenzen um das ein bisschen zu steuern.
> Vorschlaege sind willkommen!
Bei Grundlagenartikeln hat man (als potentieller Verfasser) aber wieder 
das Problem der "Einmaligkeit", wenn du weiß was ich meine.
Da kommt dann bestimmt wieder ein Vollpfosten daher und meckert, dass 
das keinen Preis wert sei, weil man es hier, und hier und da nachlesen 
kann, wenn man yahuut oder guugelt oder sonst was...

Gruß
Christian

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube mich zu erinnern dass Grundlagenartikel ausdrucklich nicht 
erwuenscht waren...?

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut gewählt! Glückwunsch an die Sieger, die Projekte sind erste 
Sahne!

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei Grundlagenartikeln hat man (als potentieller Verfasser) aber wieder
> das Problem der "Einmaligkeit", wenn du weiß was ich meine.
> Da kommt dann bestimmt wieder ein Vollpfosten daher und meckert, dass
> das keinen Preis wert sei, weil man es hier, und hier und da nachlesen
> kann, wenn man yahuut oder guugelt oder sonst was...

Richtige Theorieartikel kann man tatsächlich am besten extern nachlesen, 
z.B. Wikipedia und von da verwiesene Seiten.

Praktische Grundlagen dagegen wären hilfreich. Da solltet ihr einfach 
ein Auge zudrücken, solange nicht 1:1 geklaut wird. Ziel ist es 
schließlich, einen vernünftigen Fundus an Informationen auf uC.net 
zusammenzutragen, auch wenn man dieselbe Information auch per Google 
bekommen könnte. Wer mehr macht als nur klauen hat natürlich bessere 
Chancen auf einen guten Platz ;)

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke auch, dass "einfache" Grundlagenartikel für den Leser den 
meisten Mehrwert bieten. Mit Grundlagenartikeln meine ich jetzt nicht, 
ob der Strom von + zu - oder anders herum fließt, sondern am besten 
"Module" von ganzen Projekten. Bsp: Ansteuerung USB, wie funktioniert 
RFID.... und jeweils nur ganz einfach das jeweilige Teilgebiet. Die 
Trennung zwischen Grundlagen- und Projektartikeln sollte noch schäfer 
sein.

Projektvorstellungen sind vor allem dann sinnvoll, wenn jemand genau das 
Projekt nachbauen möchte. Sobald nur einen Teil benötigt wird (z.B. 
Ansteuerung der USB-Schnittstelle), wird das Heraussuchen schwierig.

Für viele wäre eine Übersicht, Bewertung und Kurzbeschreibung über die 
hier besprochenen SD/MMC/FAT... Libs wahrscheinlich sinnvoller als ein 
riesiges Projekt mit MP3, riesigem Farbdisplay, Fernbedienung, Netzwerk, 
USB, SD/MMC, Bluetooth... wo man dann die Informationen zu SD/MMC/FAT 
erst extrahieren muss.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke richtige Grundlagenartikel sind extern 
besser aufgehoben (Wikipedia, Elektronik-Kompendium,...) ICH würde hier 
gerne kurze und zielgerichtete Artikel sehen wollen, die jeweils "ein" 
Thema behandeln und vielleicht den einen oder anderen langen Thread 
kompakt zusammenfassen.

Steffen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffen (Gast)

>Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke richtige Grundlagenartikel sind extern
>besser aufgehoben (Wikipedia, Elektronik-Kompendium,...) ICH würde hier

Jain. Bei Wikipedia sind die Artikel teilweise ziemlich lang, 
theorielastig und bsiweilen nur begrenzt praxisbezogen. 
Elektronik-Kompendium ist zu niedrig vom Niveau (soll kein Vorwurf sein, 
hat schlicht eine andere Zielgruppe).

Ich denke einge Grundlagenartikel im Wiki hier treffen schon den 
richtigen Ton mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis.

Z.B. PWM, Soft-PWM, LED-Matrix, [AVR - Die genaue Sekunde / 
RTC]], Speicher u.v.a.

MfG
Falk

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist zwar etwas müssig, nachdem der Wettbewerb beendet ist, darüber zu 
diskutieren ob mehr Grundlagenthemen und weniger Projekte hätten dabei 
sein sollen.

Allerdings steht in den Regeln folgendes:

>Allgemeine Regeln
>....nichts was schon irgendwo in ähnlicher Form veröffentlicht wurde

Nun haben Grundlagenartikel es meistens an sich, dass diese Themen schon 
irgendwo und wann veröffentlicht wurden, sonst wäre es keine Grundlage.
Sodass eigentliche Grundlagenthemen indirekt, von Andreas Schwarz, aus 
dem Wettbewerb ausgeschlossen wurden.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Z.B. PWM, Soft-PWM, LED-Matrix, [AVR - Die genaue Sekunde /
>RTC]], Speicher u.v.a.

Genau solche Artikel wünsche ich mir. Daraus kann sich dann jeder 
gezielt das Wissen herausziehen, was er für ein eigenes (durchaus) 
komplexes Projekt benötigt. Vor allem kann man viele Anfänger dann auf 
diese Artikel verweisen ;-)

Steffen.

Autor: Manuel Stahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war auch die Motivation für meinen 
RFM12 Protokoll Stack-Artikel. Das Problem bei Wikipedia ist, dass 
dort ja keine Beispiele oder Umsetzungen für einen µC stehen. Gerade das 
bereitet aber wohl den meisten Anfängern Schwierigkeiten.

Ein guter Grundlagen-Artikel zeichnet sich meiner Meinung dadurch aus, 
dass dort theoretische Konzepte praktisch auf einem Beispiel-Controller 
umgesetzt werden. Natürlich mit Links auf die entsprechenden Quellen. 
Durch die Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten ist auch gleich der 
Neuheitsgrad des Artikels sichergestellt.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will ja echt nicht ungeduldig erscheinen, aber über 1 Monat nach dem 
angekündigten Ende möchte ich schon wissen, ob und wann ich meinen hart 
verdienten Preis endlich in der Hand halten kann...

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte? "nicht ungeduldig"? "endlich"? Gehts noch? Das Ergebnis ist doch 
gerade erst vor zwei Tagen verkündet worden.

"Informationen zum Versand der Preise werden per E-Mail verschickt." 
steht drunter.

fassungslos
Dominique Görsch

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gutscheine habe ich schon alle verschickt, das Multimeter sollte 
auch unterwegs sein (habe die Adresse an Conrad weitergegeben, die 
uebernehmen den Versand), um die USBProgs und AVR32-Boards werde ich 
mich heute kuemmern.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? wrote:
> Es ist zwar etwas müssig, nachdem der Wettbewerb beendet ist, darüber zu
> diskutieren ob mehr Grundlagenthemen und weniger Projekte hätten dabei
> sein sollen.

Es wird weitere Wettbewerbe geben, deshalb ist die Diskussion alles 
andere als muessig.

>>Allgemeine Regeln
>>....nichts was schon irgendwo in ähnlicher Form veröffentlicht wurde
>
> Nun haben Grundlagenartikel es meistens an sich, dass diese Themen schon
> irgendwo und wann veröffentlicht wurden, sonst wäre es keine Grundlage.

Es geht nicht um das Thema, sondern darum ob ein Artikel in aehnlicher 
Form schon mal veroeffentlich wurde. Es macht wenig Sinn einen Artikel 
den es schon gibt nochmal zu schreiben, das heisst aber nicht dass man 
das Thema nicht noch mal auf eine andere Weise darstellen koennte.

Autor: dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas:
Wenn es weitere Wettbewerbe geben soll, musst du die Kategorie 
umbennenen.

in Wettbewerb#1 oder so (über fortlaufend, Datum, Thema oder ein anderes 
Kriterium machst du dir am besten Gedanken)

Dadurch weiß man auch in Jahren noch, welcher Artikel mal wann, in 
welchem Wettbewerb war.

Autor: Tobias Frintz (tobias-frintz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
>Die Gutscheine habe ich schon alle verschickt
komisch ich hab kein bekommen

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tobias Frintz (tobias-frintz)

>>Die Gutscheine habe ich schon alle verschickt
stammt vom: Datum: 19.09.2008 18:40

also langsam reiten.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab dir die Email gerade nochmal geschickt.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz (andreas) (Admin) wrote:

>Es geht nicht um das Thema, sondern darum ob ein Artikel in aehnlicher
>Form schon mal veroeffentlich wurde. Es macht wenig Sinn einen Artikel
>den es schon gibt nochmal zu schreiben, das heisst aber nicht dass man
>das Thema nicht noch mal auf eine andere Weise darstellen koennte.

Dann solltest du es bei den nächsten Wettbewerben auch so oder so 
ähnlich festhalten. Da die entsprechende Regel doch sehr allgemein 
gehalten war und ich und bestimmt auch der ein oder andere, es so 
interpretiert hatte, dass nichts (egal on Thema,Artikel oder Projekt) 
genommen werden darf, was bereits in ähnlicher Form veröffentlicht 
wurde.

Ich hatte diesen Wettbewerb als reinen "Projektwettbewerb" angesehen, um 
neue Projekte vorzustellen und nicht um die Xte Darstellung einer 
Thematik zu erläutern.

Autor: Tobias Frintz (tobias-frintz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas
Kann sein das ich meine E-mailadresse falsch angegeben habe ich hab sie 
nochmal erneuert. Sry

Autor: Tobias Frintz (tobias-frintz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay hat geklappt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.