www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Frage zu RAID 1


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe zwei Festplatten, die als Raid 1 konfiguriert sind. Wenn eine 
Platte nun kaputt geht, habe ich meine Daten ja noch auf der zweiten 
Platte. Nur was ist zu beachten, wenn ich die defekte Platte gegen eine 
neue tausche? Muss ich die Daten der zweiten Platte, die ja nicht kaputt 
ging, manuell auf die neue kopieren?

Jens

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise macht dann der Raidcontroller selber ein Rebuild wenn er 
eine neue Festplatte erkennt. Aber leider geht es bei jedem 
Kontrollertype ein wenig anders.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dir selbst eine Freunde und benutze ein Software-Raid. Billige RAID 
Controller machen auch nichts anderes, da darf der Treiber die Daten 
zusammenkopieren (bei RAID0, 1 und 10 kostet das nichtmal großartig 
Leistung, ist sogar schneller als billige echte Hardware RAIDs).

Wenn dir mal der Controller abraucht hast du bei einem pseudo-Hardware 
RAID ziemliche Probleme, weil du exakt den selben Controller nochmal 
brauchst. Bei einigen werden die Konfigurationsdaten sogar im RAID Bios 
gespeichert, sprich die musst du dir dann auch noch notieren.

Noch schlimmer sind Onboard RAIDs. Die Chancen nach ein paar Jahren 
nochmal exakt das selbe Board zu bekommen kannst du dir ja selber 
ausrechnen.
Manche der Controller schreiben ihre Konfigurationsdaten auch an den 
Anfang der Platte, sprich ohne Controller siehst du nichtmal die 
Partitionstabelle (das RAID Subsystem im Linux Kernel schreibt's dagegen 
zB. an's Ende, so kann man eine RAID1 Platte auch völlig ohne RAID 
auslesen).

Windows kennt auch Software RAID.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch das teuerste RAID ersetzt leider noch nicht das Backup !!!

Aktuelle Datensicherungen an einem sicheren Ort könnten nach Feuer oder 
Hardwareverlust wesentlich nützlicher sein als ein verschwundenes 
Raidsystem.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die pseudo-Hardware hat schon ein Vorteil, wenn die erste Festplatte 
kaputt ist (mit Lesefehlern in den ersten Sektoren) dann bootet der 
Rechner mit Software Raid nicht.
Normalerweise ist es kein Problem die Festplatten eines Raid1 in einem 
Rechner ohne Raidcontroller zu betreiben, wenn also das Board den Geist 
aufgibt sind die Daten nicht verloren.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I_ H. wrote:

> Windows kennt auch Software RAID.

Das "schöne" daran ist Windows' nette Art der Fehlermeldungen. Denn wenn 
mit einer Platte ein Problem nicht endgültiger Art auftritt, dann steht 
im Errorlog sowas ähnlich aussagekräftiges drin wie "Fehler mit 
\\.\disk\12345-67890-abcde" und du darfst raten, welche der beiden 
Platten das nun ist.

Zudem hilft das nicht unbedingt beim Systemstart, weil nicht die ganze 
Platte gespiegelt wird, sondern nur die Partition, Wenn die zweite nicht 
schon vorher bootfähig war, dann ist sie es mit der Spiegelung auch 
nicht. Beim Ausfall der ersten stehst du dann trotzdem erst einmal dumm 
da. Der Inhalt ist zwar noch vorhanden, es startet aber nicht. Wie du 
das System wieder hoch bringst musst du dann erst einmal recherchieren.

Der Vorteil vom Pseudo-Hardware-RAID billiger Controller ist der Umgang 
damit.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die Windows Lösung nicht optimal ist, ist doch klar. Linux kannst du 
zB. problemlos direkt auf ein Software-RAID installieren und von dort 
booten. ;)

Und wie gesagt, wenn dir der Pseudo-Hardware RAID Controller abraucht, 
stehst du dumm da.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@I_ H
> Und wie gesagt, wenn dir der Pseudo-Hardware RAID Controller abraucht,
> stehst du dumm da.
bei Raid1 sollte es kein Problem sein, die Daten sind immer noch an 
einem normalen System lesbar.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben nicht immer... leider. Genau das hab ich oben doch schonmal 
geschrieben.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen sollte man die Recovery mal ausprobieren, bevor man sie 
braucht. Ihr testet ja auch vor dem Ernstfall, ob ihr das Backup 
zurueckspielen koennte.

Tut ihr doch?

Autor: Katherine J. (katherine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

will auch demnächst ein neues Sytem aufsetzen.
Dualboot mit WinXP und Debian.
Gibt es eine Software RAID1 Lösung welche beide OS unterstützt?

Gruß Katherine

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radio Eriwan sagt eigentlich nein,
wenn jedoch beide nur auf einen anderem System als VM laufen, könntE 
eventuell eine Lösung in Sicht sein. Das braucht aber reichlich 
Speicher.

Die Klimmzüge würde ich mir sparen und lieber regelmäßige Backups 
ziehen.
Denn was nützt zum Beispiel das schönste RAID wenn ein Virus getobt hat 
? AW:NIX! Ein RAID überbrückt höchstens einen Plattendefekt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.