www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichtmaschine als DC Motor


Autor: Ich_ suche_DC-Motor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich das Prinzip einer Lichtmaschine,also Strom zu Erzeugen 
umzukehren sodass ich Sie als Motor verwenden kann?
Ich Habe von den ,,neuen'' Lichtmaschinen gehört sie haben keinen 
Kommutator liefern also Wechsel/Drehstrom.
Gibt es denn noch preiswerte Dc Lichtmaschinen?
Über Vörschlage diesbezüglich würde ich mich freuen.

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DC-Lichtmaschinen sind inzwischen schon als historisch zu betrachten: 
Der Lamellenkollektor und die dazugehörigen Bürsten verschleissen 
wesentlich schneller als die Schleifringe bei einer 
Drehstrom-Lichtmaschine. Dazu kommt die wesentlich kompliziertere 
Wicklung des Ankers.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass heutzutage noch irgend ein 
Hersteller DC-Lichtmaschinen einbaut/verwendet.

Kollektormotoren bringen allgemein den Vorteil eines hohen Anlaufmoments 
und, wegen der hohen Drehzahl, den der hohen Leistung.

Um eine geschickte Lösung vorzuschlagen zu können müsste man schon 
Näheres wissen, was der Motor können muss : Leistung, 
Drehzahl,Anlaufbedingungen...

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ich_ suche_DC-Motor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und irgendeine andere Idee an einen günstigen Gleichstrommotor mit nen 
par hundert Watt ranzukommen gibt es nicht?
P=knapp 400Watt und mehr.

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche mal nach brushless motoren

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich_ suche_DC-Motor wrote:
> Und irgendeine andere Idee an einen günstigen Gleichstrommotor mit nen
> par hundert Watt ranzukommen gibt es nicht?
> P=knapp 400Watt und mehr.

Falls die Betriebsspannung etwas höher sein darft:
...moderne Waschmaschinen der etwas gehobeneren Klasse haben schon seit 
einiger Zeit Brushless-3-Phasen-Motoren mit permanenterregtem Läufer in 
dem Dich interessierenden Leistungsbereich verbaut (praktischerweise 
gleich zusammen mit den passenden Umrichtern (z.B. Fairchild's Smart 
Power Module)). Aber Vorsicht bei Versuchen: Die Elektronik ist oft 
nicht galvanisch vom Netz getrennt!!

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine DC-Lichtmaschine war meines Wissens zuletzt im VW-Käfer verbaut.
Aber auch eine Drehstromlichtmaschine kann man als Motor betreiben, man 
braucht nur Drehstrom dazu.
Den musst du eben mit einem Umrichter herstellen. Schau dir den Artikel 
vom Artikelwettbewerb auf der Startseite von mikrocontroller.net an 
(Umrichter mit Raumzeigermodulation). Der sollte sich problemlos auf 
Gleichstrom umbauen lassen. Du lässt einfach das ganze Einspeisemodul 
weg und gehst mit dem Gleichstrom direkt auf den Zwischenkreis. 
Natürlich müssen ein paar Teiler für Spannungsmessung und Shunt für 
Strommessung geändert werden. Anstatt IGBTs solltest du da besser 
MOS-FETs nehmen.

Dazu brauchst du noch eine Stromquelle für die Erregung.
Dann hast du jedenfalls genug Leistung.

Das ist eben die Bastellösung, wenn du was fertiges willst, schau auf 
der Website von Faulhaber.

Grüße,

Peter

Autor: Harald A. (embedded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier, diese DC-Motoren sind recht günstig:

http://stores.ebay.de/zwiebelkoenig

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Große Gleichstrom-Elektromotoren findet man in Elektro-Rollstühlen. Ich 
habe einmal Bürstenmotoren mit c.a. 370 Watt (Mechanischer Leistung) bei 
24 Volt und 20 Ampere bei 3200 Rpm bekommen.
Die waren 10 Jahre gelaufen aber noch wie neu (Kommutator und Lager)
Leider habe ich noch keine Rollstuhl-Motoren gesehen die ein Gebläse 
haben.

Viel Erfolg beim Schnorren !

Gruß, Patrick

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichstromlichtmaschinen waren auch in alten Traktoren verbaut. Auf 
diesem Sektor gibt es auch noch einen funktionierende 
Esatzteilversorgung. Würde ich jedoch nicht empfehlen.
Ich würde an deiner Stelle auch nach Rollstuhlmotoren suchen, da diese 
sehr robust und langlebig sind. Wenns kleiner sein soll, dann mal im 
RC-Flugmodellbau nachsehen. Die Motoren sind jedoch teuerer und auch 
nicht für Dauerbetrieb ausgelegt, dafür leichter und kleiner.
Normale Startermotoren von PKW sind auch eher ungeeignet, da diese 
ebenfalls nur für Kurzzeitbetrieb (Startvorgang) gebaut sind.

Habe vor kurzem eine Elektrowinde zum RC Seglerschlepp gebaut. Bringt 
Modelle bis  >5m Spannweite auf eine Höhe von 200-300m. In der Winde 
arbeitet ein Startermotor von einem Puch 500. Der Motor bringt eine 
maximale mechanische Leistung von ca. 1000W und war damals sowohl 
Starter und bei laufendem Fahrzeug die Lichtmaschine, ist daher auch für 
Dauerbetrieb geeignet.

Viele Grüße

Max

Autor: Jerry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du den Motor für deine Sammlung ?

Wenn du was bauen willst wäre es ja wichtig Spannung und gewünschte 
Drehzahl zu wissen.

Gruß Jerry

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.